Nachrichten

Nachrichten

Um 3,5 Prozent ab 1. Januar: Continental-Reifen werden teurer

Stark angestiegene Rohstoffpreise (Erdöl und Naturkautschuk) nennt Reifenhersteller Continental als Grund für Preiserhöhungen, die zum 1. Januar wirksam werden. Dann kosten Conti-Pneus in Deutschland und Österreich 3,5 Prozent mehr. Zwei Monate später steigen auch die Preise im übrigen Europa. Die Preisanhebung betrifft auch die Konzernmarken Uniroyal, Semperit und Barum.

Achim Saurer neuer Vertriebschef bei Vredestein

Achim Saurer löst Anfang kommenden Jahres Günter Nohr als Vertriebsleiter der Vredestein Deutschland GmbH ab. Der 37jährige Saurer kommt von Bridgestone. Sein Vorgänger Nohr tritt im Laufe des Jahres 2000 seinen vorzeitigen Ruhestand an.

team und VRG vereinbaren Zusammenarbeit

Mit Wirkung zum 14. Dezember besiegelten die team Reifen-Union/Top Service Team KG und die VRG – Vereinigte Reifenhändler GmbH eine weitreichende Zusammenarbeit auf allen Ebenen so auf den Gebieten der Großkundenbetreuung und beim Flottenmanagement. Zusammen verfügen die beiden Partner über 600 Outlets.



Ab 2000 gilt vierstellige DOT-Nummer

Ab dem Jahr 2000 wird die DOT-Nummer auf Autoreifen vierstellig. Die nach dem amerikanischen „Department of Transportation“ benannte Ziffernfolge zur Angabe des Reifenalters war bisher dreistellig. Ein Pneu mit der Nummer 0500 ist künftig auch ohne detailliertes Fachwissen als ein Reifen zu identifizieren, der in der 5. Kalenderwoche 2000 hergestellt wurde.

Für 2,15 Milliarden Dollar: Pirelli verkauft Glasfaseroptik

Der Pirelli-Konzern verschafft sich neues Kapital. Für 2,15 Milliarden Dollar (rund vier Milliarden Mark) verkaufen die Italiener die Sparte Glasfaseroptik an den US-Konzern Cisco Systems. Dies teilte Pirelli nach Berichten der Nachrichtenagentur „dpa“ am Montag in Mailand mit.

Continental steigt aus der Champions League aus

Mit Ende dieser Saison im Mai 2000 wird Continental sein Engagement in der UEFA Champions League beenden. Als Grund für den Ausstieg nennt Conti, dass es gelungen sei, die Markenbekanntheit deutlich zu steigern. Besonders gelte dies für die Mittelmeerländer. Der niedersächsische Konzern hatte sich fünf Jahre lang in der europäischen Königsklasse des Fußballs finanziell engagiert.

Pirelli: Betriebsgewinn sinkt, Reingewinn steigt

Der Preisdruck im Kabelbereich sowie die schwache brasilianische Währung „Real“ sind laut Pirelli dafür verantwortlich, dass der italienische Reifen- und Kabelhersteller das Jahr 1999 mit einem geringeren Betriebsgewinn als 1998 abschließen wird. Der Reingewinn dürfte aber höher ausfallen als im Vorjahr.

Intensivtraining „BRV-Reifenfachverkäufer“: Anmeldung bis zum 15. Januar

Dank einer äußerst positiven Resonanz bietet der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) im kommenden Jahr sechs Lehrgänge zum BRV-Reifenfachverkäufer an. Anmeldungen für die Intensivtrainings müssen bis zum 15. Januar in der Bundesgeschäftsstelle in Köln eingegangen sein. Dort erhalten Interessierte auch alle weiteren Informationen.

Continental: Kurzarbeit trotz Absatzsteigerung

Obwohl die Continental AG in diesem Jahr etwa zehn Prozent mehr Nutzfahrzeug-Reifen verkauft hat als im Vorjahr, wird in den drei Fabriken Hannover, Belgien und Österreich zum Jahresende kurz gearbeitet. Wie der Konzert mitteilte, müsse die Produktion von Lkw-Reifen verringert werden. In diesem Segment habe der Absatz nicht die Erwartungen erreicht.

Continental: Führt die Einkaufstour zu Mannesmann?

Die Firmen VDO und Sachs der Mannesmann-Sparte „Automotive“ könnten auf der Wunschliste des Continental-Konzerns ganz oben stehen. Das mutmaßen Wirtschaftsexperten laut einem Bericht der Nachrichtenagentur „dpa“. Conti wollte diese Gerüchte nicht kommentieren.

Seiten