Nachrichten

Nachrichten

Pirelli will 500 Millionen Mark in neue Fertigungstechnik investieren

Innerhalb der nächsten fünf Jahre will der Pirelli-Konzern 500 Millionen Mark in eine neue Fertigungstechnologie investieren. Wie Pirellis Verwaltungsratchef Marco Tronchetti Provera in Mailand mitteilte, soll dieses Fertigungssystem mit Namen „MIRS“ helfen, die Herstellungskosten für Reifen um 25 Prozent zu senken. MIRS steht für Modular Integrated Robotised.

BBS gewinnt Prozeß gegen Produkt-Piraten

Erfolg gegen die Produkpiraterie: Räderhersteller BBS hat in einem dreijährigen Rechtsstreit wegen Verstoß gegen den Geschmacksmusterschutz und unzulässiger Nachahmung vor dem Bundesgerichtshof Recht bekommen. Die Klage richtete sich gegen einen italienischen Hersteller auf Unterlassung von Herstellung und Vertrieb einer Imitation der BBS RX-Felge sowie Schadensersatz.

Bridgestone/Firestone: Uwe Kaster managt europäisches Erstausrüstungsgeschäft

Uwe Kaster (41) heißt der neue General Manager für Erstausrüstung in Europa. Die neu geschaffene Position ist in der deutschen Zentrale von Bridgestone/Firestone in Bad Homburg angesiedelt. Kaster hat direkte Verantwortung für alle Aktivitäten der europäischen Erstausrüstung, inklusive des technischen und kommerziellen Bereichs. Dabei berichtet er direkt an G. Meade, Senior Vice President Erstausrüstung für Europa.



Pirelli will mehr teure Reifen verkaufen

Von 12,2 auf 13 Prozent will Pirelli seinen Weltmarktanteil bei hochwertigen Reifen steigern. Ein Großteil der Bemühungen wird sich auf die USA konzentrieren. Hier sei eine Geschäftsausweitung von sieben auf 17 Prozent geplant. Das teilte der Konzern in Mailand mit. Auch bezüglich des Geschäftsergebnisses bestehen klare Vorstellungen.

Pirelli: Keine Zusammenarbeit mit Siemens

Wie die Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“ mitteilte, hat die Pirelli-Spitze dementiert, mit der Siemens KG Gespräche über eine Kooperation im Kabelgeschäft führen zu wollen. Nicht kommentieren wollten die Verantwortlichen das Gerücht, daß die US-Firma Cisco an Pirellis Glasfaserkabel-Geschäft interessiert sei.

Leser küren BBS-RX II zum schönsten Rad des Jahres

Zum schönsten Rad des Jahres wählten die Leser einer renommierten Automobil-Fachzeitschrift das RX II-Rad von BBS. Unter 120 Räder-Designs von 80 Anbietern entschieden sich 20,6 Prozent der Leser für das zweiteilige BBS-Produkt. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Motorshow Essen statt. Das RX II-Rad ist den Größen 7,5 x 17 bis 10 x 18 für viele Fahrzeugtypen lieferbar.

Neue Aufgabe für Peter Gulow bei Bridgestone/Firestone

Director Consumer Products heißt die neue Position, die Peter Gulow (40) ab sofort bei Bridgestone/Firestone in Bad Homburg bekleidet. Gulow ist zuständig für den Vertrieb Pkw-Ersatzgeschäft und berichtet direkt an den Geschäftsführer Günter F. Unterhauser.

Bridgestone/Firestone: Vertriebsleiter erhalten mehr Verantwortung

Im Zuge der neuen Gebietsaufteilung bei Bridgestone/Firestone Deutschland erweitert sich der Aufgabenbereich der Leiter Vertrieb: Matthias Eisentraut, Leiter Vertrieb Süd, übernimmt das südwestliche Verkaufsgebiet und damit ebenso höhere Umsatzverantwortung sowie zusätzliche Mitarbeiterverantwortung sie Stefan Springfeld, Leiter Vertrieb Nord, der zusätzlich für das Verkaufsgebiet Ost verantwortlich ist.

Finnland: Winterreifen sind Pflicht / Bis zu 1.300 Mark Bußgeld

Finnland hat nun auch für ausländische Fahrzeuge die Winterreifenpflicht eingeführt. Wer zwischen dem 1. Dezember und dem 29. Februar ohne Winter-Pneus angetroffen wird, riskiert ein Bußgeld von bis zu 1.300 Mark. Anders als in Deutschland müssen die Reifen über drei Millimeter Mindestprofil verfügen und die M+S-Kennung aufweisen. Ist das nicht der Fall, droht auch hier eine Geldstrafe.

Zehn Jahre Treue zu Yokohama

Ihr zehnjähriges Firmenjubiläum feierten die Yokohama-Mitarbeiter Helmut Haak und Petra Schneppering. Helmut Haak (45) ist als Regionalverkaufsleiter zuständig für die Region Süd, und Petra Schneppering arbeitet im Telefonverkauf / Auftragsannahme in der Düsseldorfer Zentrale. Außerdem begrüßt das Unternehmen zwei neue Mitarbeiter in Außendienst.

Seiten