Nachrichten

Nachrichten

Bridgestone: Formel 1 bleibt Werbeplattform

Auch in dieser Saison wird Bridgestone wieder alle Formel 1-Teams exklusiv mit Reifen ausstatten. Dies will die Bridgestone/Firestone Deutschland als willkommene Werbeplattform nutzen.

Neue Unternehmensbroschüre: Bridgestone/Firestone auf einen Blick

Einen Überblick über die verschiedenen Produkt- und Dienstleistungssegmente der Bridgestone/Firestone Deutschland GmbH gibt eine neu präsentierte Unternehmensbroschüre. Die 16-seitige Druckschrift ist über die Deutschland-Zentrale in Bad Homburg erhältlich.

Technischer Ratgeber von Bridgestone

Ab sofort erhältlich ist der neue „Technische Ratgeber Pkw/4x4/Transporter“ der Bridgestone/Firestone Deutschland. Die rund 100 Seiten starke Broschüre soll dem Handel einen umfassenden Überblick über die Angebotspalette der Marke in Deutschland bieten und dem interessierten Endkunden die Qualität der Produkte veranschaulichen.



Neu von Firestone: F 590 FS für Kompakt- und Mittelklasse

Ausgewogen in seinen Eigenschaften, sportlich und elegant soll er sein der neue „F 590 Fuel Saver“ von Firestone für die Kompakt- und Mittelklasse, von dem sich das Unternehmen im 100. Jahr des Bestehens einiges verspricht. Der Vorgänger, F 580 Fuel Saver, bleibt zwar weiterhin im Programm, soll jedoch sukzessive ersetzt werden.

BRV-Mitgliederversammlung am 21. Juni in Essen

Die 14. Ordentliche Mitgliederversammlung des Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) findet am Rande der Internationalen Reifenmesse in Essen am 21. Juni statt. Anregungen für die Tagesordnung nimmt die Bundesgeschäftsstelle in Köln entgegen.

Altautoverordnung: Parlament nimmt Industrie in die Pflicht

Das Europa-Parlament in Brüssel stimmt für eine vom Ministerrat eingereichte Richtlinie, nach der Automobilhersteller ab 2006 sämtliche Altfahrzeuge in der Europäischen Union (EU) kostenlos zurücknehmen müssen. Für Neuwagen, die nach dem 1. Januar 2001 zugelassen werden, gilt dies bereits ab Mitte 2002.

Auszeichnung: Kommunikationspreis für Deutsche Shell und ADAC

Für ihre Kampagne "Kinder im Verkehr - Aber sicher" haben ADAC und Deutsche Shell AG den Kommunikationspreis "Ein PS für Sicherheit" erhalten. Die Auszeichnung überreichte Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt an ADAC Präsident Otto Flimm und den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Shell AG, Pieter Berkhout, in Berlin.

ADAC-Werkstatt-Test 2000: viel Pfusch

Teurer Pfusch, Fehldiagnosen und unnötig ausgetauschte Teile stehen in zu vielen deutschen Autowerkstätten auf der Tagesordnung. Dieses ernüchternde Ergebnis dokumentiert der jüngste ADAC-Werkstatt-Test, über den die Februar-Ausgabe der Clubzeitschrift "Motorwelt" berichtet.

Audi steigert Umsatz auf 29 Milliarden Mark

Der Ingolstädter Automobilhersteller Audi legte im vergangenen Jahr kräftig zu. Wie der Konzern mitteilte, ist der Umsatz in 1999 um 1,8 Milliarden Mark auf rund 29 Milliarden Mark gestiegen. In Fahrzeugzahlen: 1999 verkaufte Audi fast 635 000 Fahrzeuge. Das waren 5,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Aktueller Report: 13 Millionen Autos mit Mängeln

Nach Schätzungen der Technischen Überwachungsvereine sind in Deutschland fast 13 Millionen Autos mit Mängeln unterwegs. Wie der Verband der Technischen Überwachungsvereine (TÜV) am Mittwoch in Berlin in seinem Auto-Report 2000 mitteilte, wiesen gut 14 Prozent der untersuchten Autos schwere Mängel auf, die eine Verkehrssicherheit gefährdeten.

Seiten