Industrie

TÜV SÜD eröffnet Kraftfahrzeug-Prüfstation in Indien

Als eines der ersten Fahrzeuge in der neuen Prüfstation von TÜV SÜD in New Delhi wurde ein TucTuc einem Technik-Check unterzogen.

Nach nur knapp viermonatiger Bauzeit hat TÜV SÜD in der indischen Metropole New Delhi eine moderne Prüfstation für Kraftfahrzeuge eröffnet. Die Pilotstation  dient in erster Linie zur Ausbildung von qualifiziertem Prüfpersonal, zur Entwicklung und Bewertung von Prüfverfahren sowie zur Durchführung von Kraftfahrzeug-Zustandsgutachten. Mit der Station ist TÜV SÜD als erster europäischer Prüfdienstleister bei der Fahrzeugüberwachung und -bewertung am stark wachsenden indischen Markt aktiv.

Rubrik: 

Darmstadt erneut Austragungsort der "Intelligent Tire Technology"-Konferenz

Die "Intelligent Tire Technology"-Konferenz findet im September statt.

Vom 24. bis zum 26. September findet im Maritim Rhein-Main Hotel Darmstadt erneut die "Intelligent Tire Technology"-Konferenz statt. Die in Englisch abgehaltene Fach-Konferenz wird für alle Experten und Fachkräfte initiiert, die sich mit neuesten Entwicklungen in der Reifenindustrie beschäftigen. Der Schwerpunkt liegt auf TPMS und Reifensensorik sowie den Labeling-Anforderungen, die derzeit weltweit die Industrie vor neue Herausforderungen stellen. Zu den Referenten wird auch Hans-Jürgen DrechslerGeschäftsführer des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV), gehören. Unter www.tires-conference.com ist das gesamte Programm abrufbar. Das Fachmagazin AutoRäderReifen-Gummibereifung ist Medienpartner der Konferenz.

Rubrik: 

Reifen unbedingt vor Reiseantritt prüfen

In der wärmeren Jahreshälfte lockt es Auto- als auch Motorradfahrer vermehrt in nahe und ferne Ausflugsziele. Bald sind wieder Ferien und bevor es losgeht müssen das Fahrzeug und insbesondere die Reifen einem Check unterzogen werden. Experten raten, Sommerreifen auf ausreichend Grip und vorhandene Schäden zu überprüfen.

Rubrik: 

Pirelli unter den Top-Ten der FIM Motorcross World Championship

MX2-Fahrer Herlings gilt als der WM-Favorit.

Der letzte Motocross-GP in Belgien bedeutet gleichzeitig Halbzeit in der FIM Motocross World Championship. Nach acht von 16 Rennen führen mit Antonio Cairoli (KTM) und Jeffrey Herlings (KTM) in den beiden WM-Kategorien MX1 und MX2 Pirelli-Piloten. WM-Spitzenreiter Cairoli findet auf den WM-Plätzen zwei bis zehn sogar sechs weitere Markenkollegen vor, MX2-Haudegen Herlings muss sich als WM-Favorit gegen sieben Pirelli-Piloten unter den Top-Ten durchsetzen.

Rubrik: 

Continental kombiniert passive Sicherheit mit Fahrwerks- und Sicherheitssensorik

Dr. Bernhard Klumpp ist Leiter des Geschäftsbereichs Passive Safety & Sensorics.

Zur Unterstützung der ESC-Funktionalität wird im Jahr 2016 in mehr als 50 Prozent der Fahrzeugplattformen der Sensorcluster in das Airbagsteuergerät integriert. Continental-Division Chassis & Safety hat dazu ihr Produktportfolio analysiert und eine Anpassung der Organisation vorgenommen, um so eine weitere erfolgreiche Marktpositionierung ermöglichen zu können. Resultat ist unter anderem die Zusammenlegung der Inertialsensoren und Sensorcluster-Aktivitäten mit den Airbagsteuergerät-Aktivitäten im neuen Geschäftsbereich Passive Safety & Sensorics (PSS). Dieser wird von Dr. Bernhard Klumpp geleitet. „Die Technologien der Sensorik haben positive Auswirkungen auf das Zukunftsgeschäft der Passiven Sicherheit. Wir werden zukünftig schlagkräftiger und bieten den Automobilherstellern technologisch hochwertige Gesamtkonzepte mit hoher Effizienz und Zuverlässigkeit“, so Dr. Klumpp.

Rubrik: 

Fensel gewinnt Scania Fahrerwettbewerb

Thomas Fensel aus Herxheim hat das deutsche Finale des Scania Fahrerwettbewerbs am 16. und 17. Juni 2012 in Koblenz für sich entschieden. Der 24-jährige Lkw-Fahrer aus der Pfalz ist damit Deutschlands „Young European Truck Driver“ und hat sich für das große Europafinale im September in Schweden qualifiziert.

Rubrik: 

Sailun-Verantwortliche ziehen positives Messefazit

Das Team der Reifenmarke Sailun setzte sich auf der REIFEN 2012 vielversprechend in Szene.

Die Verantwortlichen der Reifenmarke Sailun ziehen eine positive Bilanz des Premierenauftritts auf der diesjährigen Reifenmesse in Essen. Zahlreiche qualitativ gute Kontakte hätten neu geschlossen werden können. Im Kern sei es darum gegangen, das Vertriebsnetzwerk zu erweitern. Es sei darüber hinaus die Gelegenheit genutzt worden, strategische Entwicklungsgespräche zu führen. Insgesamt habe sich die Darstellungsqualität der Marke im Vergleich zum Auftritt auf der Autopromotec erheblich verbessert. Der Gesamteindruck des Standes habe die europäische Perspektive und den ganzheitlichen Unternehmensansatz widergespiegelt. Vielfach beachtet wurden nach Aussage der Verantwortlichen auch die präsentierten Reifen Atrezzo Z4+AS und SH402 aus dem UHP-Segment. „Sailun ist eine in Europa angekommene Qualitätsmarke“, resümierte Managing Director Martin West im Rahmen des „Sailun Celebration Dinners“ im Schloss Hugenpoet.

Rubrik: 

Bridgestone nutzt Reifenmesse zur Präsentation des "Total Tyre Life"-Konzeptes

Einen überraschenden Messeauftritt legte die japanische Reifenmarke Bridgestone auf der diesjährigen "REIFEN" hin. Der Stand war vollständig mit Lkw-Reifen bestückt. Die Dominanz der Lkw-Reifen-Abteilung hatte einen nachvollziehbaren Grund: Bridgestone Lkw präsentierte sein neu entwickeltes Total Tyre Life-Konzept für den Reifenfachhandel und Fuhrparkbetreiber. Es beinhaltet Lkw- und Busreifen von Bridgestone und Bandag sowie Serviceleistungen und Geschäftsunterstützung. Die in Essen ausgestellten Reifen sind wichtige Produkte in der Total Tyre Life-Kette. Neben mehreren runderneuerten Bandag Reifen für den regionalen Einsatz waren auch die neuesten kraftstoffsparenden Bridgestone Reifen Ecopia H-Steer 001 und Ecopia H-Drive 001 zu sehen. Mit dem Total Tyre Life-Konzept gibt Bridgestone eine Antwort auf den ständig steigenden Kostendruck im Fuhrparkgewerbe.

Rubrik: 

Peugeot 208 ab Werk auf Bridgestone-Pneus

Bridgestone wurde von PSA Peugeot Citroën als Reifenlieferant für den neuen Peugeot 208 ausgewählt. Auf dem Peugeot 208 mit 15“-Felgen wird vorzugsweise der Bridgestone EP25 in der Dimension 185/65R15 88T eingesetzt, während der Bridgestone Potenza RE050A in der Größe 205/45R17 88V als einziger Reifen auf 17“-Rädern montiert wird. Der moderne Peugeot 208 feierte seine Premiere auf dem Genfer Autosalon 2012 und wurde in Europa offiziell am 29. März auf den Markt gebracht. Bridgestone hat bereits im Dezember 2011 mit der Reifenlieferung begonnen.

Rubrik: 

Industrieunterstützung für "Tag der Verkehrssicherheit"

Am 16. Juni fand der Tag der Verkehrssicherheit statt - der Reifenhersteller Continental beteiligte sich in Form eines Reifenprofil-Tests. Unter dem Motto „Gemeinsam für mehr Sicherheit“ wurden fast 2.000 Fahrzeuge auf deutschen Autobahnraststätten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Profiltiefe lag bei knapp sieben Prozent der geprüften Autos bei drei Millimetern und weniger. Obwohl die gesetzlich vorgeschriebene Mindesttiefe 1,6 Millimetern beträgt, raten Reifen-Experten dazu, das Profil nicht auf unter drei Millimeter herunterzufahren.

Rubrik: 

Seiten