Industrie

Bridgestone: Z4 rollt exclusiv auf Bridgestone vom Band

Bridgestone ist exklusiver Lieferant von Reifen mit Notlaufeigenschaften für alle verfügbaren Größen des neuen BMW-Modells Z4. Damit startet ein erfolgreiches Modell in den Markt, dass exklusiv in allen Größen mit Run-Flat-Reifen ausgestattet wird. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass damit ein Durchbruch in der Entwicklung der Run-Flat-Technologie erreicht worden ist, der die Stellung von Bridgestone als Zulieferer bei BMW deutlich unterstreicht. Zwischen BMW und Bridgestone besteht eine bereits langjährige Zusammenarbeit auf internationaler Ebene.

Rubrik: 

Reifentest: Bridgestone besonders empfehlenswert

Erfreuliches Ergebnis für Bridgestone/Firestone: Drei Produkte des Konzerns sind im Test des ADAC (ADAC motorwelt 3/2002) ganz vorn dabei mit der Note "besonders empfehlenswert", ein weiterer ist empfehlenswert. Getestet wurden 40 Sommerreifen in den Größen 175/65 R 14 T und 195/60 R 15 H. In der Standardgröße 175/65 R 14 T für Klein- und Kompaktwagen belegten der F 590 FS von Firestone und der B 330 Evo von Bridgestone die vordersten Plätze und sind "besonders empfehlenswert".

Rubrik: 

Motorsport-Expo: Verhaltener Start

Die "motorsport-expo", die erste Fachmesse für Motorsport in Deutschland, die vom 01. bis 03. Februar in Saarbrücken stattfand, kämpfte noch mit Anlaufschwierigkeiten. Ein hochkarätiger Fachkongress begleitete die Ausstellung. Namhafte Produzenten, Designer, Konstrukteure, Wartungsfirmen zeigten dem Fachpublikum die neuesten technischen Trends auf.

Rubrik: 

Goodyear: Werksschließungen wegen Überkapazitäten

Goodyear gibt die Schließung der Fabrik in Marikina auf den Philippinen bekannt. Als Gründe führt das Unternehmen Überkapazitäten und eine anhaltend schwache Nachfrage an. Die Fabrik beschäftigt etwa 175 Personen, die etwa 1.200 Reifen pro Tag produzieren. Noch 1999 hatte Goodyear in Marikina 400 Beschäftigte. Allerdings entwickelte sich der Reifenmarkt auf den Philippinen nicht so wie erwartet, erklärte Werksdirketor Harold Smith und wurde von Billigimporten aus China und Südostasien überflutet. Dennoch bleibe der philippinische Markt weiterhin wichtig, so Smith.

Rubrik: 

Opel: 50 Millionen Euro für Werk Bochum

Mit einer Investition von über 50 Millionen Euro wird die Adam Opel AG in den kommenden Monaten das Presswerk am Produktionsstandort Bochum modernisieren, wo die Modelle Astra und Zafira gefertigt werden. Das Unternehmen schafft damit die technologische Voraussetzung für die Verarbeitung hochwertiger Stähle, wie sie für künftige Modellgenerationen verwendet werden.

Rubrik: 

Porsche Carrera Cup und Supercup: jetzt auf Michelin

Lange Jahre waren die Porsche Marken-Rennserien eine Domäne von Pirelli. In der kommenden Saison wechseln die Porsche-Serien zu Michelin. Michelin und Porsche haben für die folgenden Jahre eine enge Zusammenarbeit vereinbart, die unter anderem sämtliche Motorsportaktivitäten des schwäbischen Sportwagenherstellers umfasst.

Rubrik: 

Reifen an Handy: Bitte kommen...

Der finnische Reifenhersteller Nokian hat ein neues Anwendungsgebiet für den Mobilfunk präsentiert. Laut Internet-Newsletter www.heise.de sollen in Autoreifen integrierte Sensoren Warnmeldungen an das Handy des Fahrers senden. An der Entwicklung war unter anderem der finnische Handyhersteller Nokia beteiligt. Das System, das nach Angaben der Entwickler bereits im nächsten Jahr weltweit auf den Markt kommen soll, arbeitet mit allen Handys zusammen, die die so genannte Bluetooth-Technik unterstützen.

Rubrik: 

ADAC-Winterreifentest: sieben Mal "besonders empfehlenswert"

Sieben von insgesamt 42 getesteten Winterreifen haben beim aktuellen Reifentest des ADAC das Prädikat "besonders empfehlenswert" erhalten. Auf dem Prüfstand standen verschiedene Größenklassen. Die größte Gruppe stellt mit 28 Modellen die Dimension 195/65 R 15 T. Die Testsieger heißen hier: Continental Winter Contact TS 790, Goodyear Ultra Grip 6, Toyo Snowprox S 940, Uniroyal MS Plus 55 und Bridgestone Blizzak LM 18. Von den fünf runderneuerten, preislich sehr interessanten Reifen in dieser Klasse konnte laut ADAC keiner besser als "mit Einschränkung empfehlenswert" abschneiden.

Rubrik: 

Continental schließt schottisches Reifenwerk nun doch schon im Oktober

Die Würfel sind gefallen: Die Continental AG schließt ihr Reifenwerk im schottischen Newbridge bereits am 18. Oktober. Bislang hieß es zu diesem Thema aus Hannover, daß die endgültige Entscheidung erst Mitte November getroffen werden soll. Laut Conti sind für die Schließung drei Faktoren ausschlaggebend: 1. Mit einer Jahresproduktion von rund 4,5 Millionen Reifen ist das Werk Newbridge relativ klein. 2. Die Produktionsstruktur entspricht nicht mehr den Erfordernissen des Marktes. 3. Der stark gestiegene Außenwert der britischen Währung erschwert den Export.

Rubrik: 

Seiten