25 Jahre RS Exclusiv

Mittwoch, 3 Mai, 2017 - 14:15
Die Luftaufnahme zeigt die RS Exclusiv GmbH.

Die RS Exclusiv GmbH, Großhandelsunternehmen für Reifen und Räder mit Sitz in Hohenwestedt, feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Thomas Schmidt gründete das Unternehmen 1992 in Neumünster. Nach drei Standortwechseln innerhalb der Stadt, wurde der Unternehmenssitz schließlich im Jahr 2007 nach Hohenwestedt verlegt.

Vom „kleinen regionalen Großhandel“, der mit den ersten Reifenmarken Maxxis und Barum startete, entwickelte sich RS Exclusiv eigenen Angaben zufolge innerhalb der 25 Jahre zum Großhandels-Vollsortimenter mit einem umfangreichem Markenangebot rund um Reifen und Räder. Das Unternehmen beschäftigt heute über 70 Mitarbeiter. Die circa 30.000 Quadratmeter große Lagerfläche bietet eine Lagerkapazität von über 350.000 Reifen sowie 100.000 Felgen und verfügt über moderne Verpackungsanlagen. 14 eigene Auslieferungsfahrzeuge für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg sorgen zusammen mit den Logistik-Partnern Logistik 24 für Norddeutschland sowie GLS und DPD dafür, dass die Bestellungen bundes- und europaweit den Kunden zugestellt werden. Die über den Webshop www.rs-exclusiv.de georderten Produkte werden nach Unternehmensangaben innerhalb von 24 bis 48 Stunden geliefert.

Seit der Übernahme von Gummi Grassau im Jahr 2003 und der Umfirmierung in Tyrexpert ergänzt eine Reifenfachhandelskette mit derzeit 28 Filialen das Angebotsportfolio des Unternehmens. „Unser Firmenjubiläum werden wir gebührend feiern“, so Jürgen Fischer, der zusammen mit dem Unternehmensgründer Thomas Schmidt die Geschäfte von RS Exclusiv führt. Am 01. Juli findet aus diesem Anlass am Standort Hohenwestedt ein Sommerfest statt, mit Attraktionen wie Hubschrauber, Hüpfburg oder Segway-Fahrten.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in der Juni-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) informiert über die komplizierte Führerscheinregelung.

    Deutschland drohte ein Vertragsverletzungsverfahren seitens der EU wegen der Gültigkeitsdauer der Fahrerlaubnisklassen C1 und C1E. Laut dem Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) geht es dabei um Führerscheine für Klein-Lkw, große SUV zum Anhängerbetrieb sowie große Reisemobile. Der deutsche Gesetzgeber sah sich gezwungen, mit Wirkung zum 28. Dezember 2016 die Gültigkeit dieser Führerscheine ausnahmslos und rückwirkend auf fünf Jahre zu begrenzen. Betroffen sind Kartenführerscheine, die ab dem 19. Januar 2013 beantragt worden sind und die ursprünglich bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres des Antragstellers hätten gelten sollen.

  • Mit 15.000 Euro unterstützen die TEAM-Gesellschafter die Christoph Metzelder-Stiftung.

    Die TOP SERVICE TEAM KG feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Geschäftsführer Gerd Wächter begrüßte in Köln am vergangenen Freitag etwa 80 Gäste zu einem Gala-Dinner. Persönlichkeiten der Reifenbranche würdigten das Wirken der Kooperation, die aktuell aus zwölf Gesellschafter mit bundesweit über 180 Service-Stationen besteht.

  • Jörg Rywotzki schöpft aus 43 Jahren Erfahrung im Reifenfachhandelsgeschäft.

    Jörg Rywotzki kombiniert als Filialleiter der Pneumobil Reifen und KFZ-Technik GmbH am Standort Duisburg traditionelle Werte und Kompetenzen des Reifenfachhandels mit den Anforderungsprofilen der Neuzeit. Für die Mannschaft von Rywotzki sind Ideale wie Verbindlichkeit und Freundlichkeit in der Kundenansprache und ein Servicelevel auf Top-Niveau nicht nur Zielvorgaben aus der Pneumobil-Zentrale in Breuberg – an der Bergheimer Straße werden diese Werte gelebt. 

  • Magna Tyres Group ernennt Muktar Barrie zum Vertriebsleiter West-Afrika.

    Die Magna Tyres Group gibt die Ernennung von Muktar Barrie als Sales Manager für die französischsprachigen Länder in Westafrika bekannt. Unter seiner Verantwortung soll die Präsenz von Magna Tyres ausgebaut werden.