Neuer ADAC-Reifenservice für Leicht-Lkw

Freitag, 7 Juni, 2019 - 09:30
Der ADAC Truckservice stellt seinen Reifenservice für Leicht-Lkw auf der transport logistic vor. Bildquelle: ADAC Truckservice..

Der ADAC Truckservice erschließt sich ein neues Geschäftsfeld und kommt künftig auch bei Reifenpannen an Leicht-Lkw zu Hilfe. Zielgruppe des erweiterten Service seien insbesondere Handwerksbetriebe und Lieferdienste, aber auch Fahrzeughersteller sowie Reifenhersteller und –händler, heißt es seitens des ADAC Truckservice.

Mit der Einführung des neuen Services tragen die gelben Lkw-Engel nach eigenen Angaben der steigenden Nachfrage nach einem Reifenservice für Leicht-Lkw Rechnung. „Reifenservice für die Sprinterklasse ist ab sofort kein weißer Fleck mehr auf der Pannenhilfe-Landkarte. Mit unserem Angebot schaffen wir eine kostengünstige und zuverlässige Lösung, unter einer Nummer und nach einem Standard. Bei unseren Mobilitätskunden stößt der Service bereits auf großes Interesse“, erklärt Dirk Fröhlich, Geschäftsführer des ADAC Truckservice. Auf der transport logistic (4. bis 7. Juni) in München wurde das neue Angebot vorgestellt.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in der Juli-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der ADAC Truckservice baut seinen Reifennotdienst für Kleintransporter aus und präsentiert sein erweitertes Angebot in München. Bildquelle: ADAC Truckservice.

    Seine erweiterte Angebotspalette stellt der ADAC Truckservice auf der transport logistic in München vor. Auf der vom 4. bis 7. Juni 2019 stattfindenden Messe präsentiert der Mobilitätsdienstleister gleich zwei neue Services.

  • Continental und der größte deutsche Automobilclub ADAC suchen gemeinsam den „Fahrsicherheits-Profi 2019“.

    Continental und der ADAC suchen gemeinsam den „Fahrsicherheits-Profi 2019“. Dazu treten je 40 Autofahrer in sieben Vorrunden an, um untereinander 42 Teilnehmer für das Finale vom 15. bis 17. August im Fahrsicherheitszentrum in Hannover-Laatzen auszufahren.

  • Reifenschäden sind die häufigsten Lkw-Pannen. Foto: ADAC Truckservice

    2018 war laut ADAC ein durchschnittliches Pannenjahr. Der ADAC Truckservice rückte in insgesamt zu 39.797 Panneneinsätzen. Das sind 0,88 Prozent weniger als im Vorjahr. Mit 65,3 Prozent führten auch im vergangenen Jahr Reifenpannen mit großem Abstand die Statistik an.

  • Gerhard Müller (56), Leiter Politik und Wirtschaft in der Division Mobility bei TÜV SÜD, ist neuer Präsident des Comité International de L’Inspection Technique Automobile (CITA).

    Gerhard Müller (56), Leiter Politik und Wirtschaft in der Division Mobility bei TÜV SÜD, ist neuer Präsident des Comité International de L’Inspection Technique Automobile (CITA) – so das Votum der CITA-Generalversammlung im April 2019 im südkoreanischen Seoul. Dem globalen Verband der Fahrzeugprüforganisationen mit 135 Mitgliedern aus mehr als 50 Staaten steht damit erstmals ein Mitarbeiter von TÜV SÜD vor.