Apollo schmeißt Produktion in Gyöngyöshalász an

Montag, 10 April, 2017 - 14:30
Die gesamte Führungsriege von Apollo Vredestein reiste zur Eröffnung des Werkes nach Ungarn.

Apollo Tyres hat sein erstes Greenfield-Werk außerhalb Indiens am Standort Gyöngyöshalász eröffnet. In Ungarn sollen bei Vollauslastung jährlich bis zu 5,5 Millionen Reifen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge sowie 650.000 Reifen für schwere Nutzfahrzeuge produziert werden. Mit dem neuen Werk will Apollo Vredestein die OE-Potenziale besser ausschöpfen.

An der Eröffnungszeremonie nahmen der ungarische Premierminister Viktor Orbán, Onkar S Kanwar (Vorsitzender von Apollo Tyres), Neeraj Kanwar (Geschäftsführer von Apollo Tyres) sowie zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft teil.

Lesen Sie eine ausführliche Berichterstattung zum Event und zu den OE-Pläne von Apollo Vredestein in der Mai-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michael Lutz verlässt Apollo Vredestein.

    Nach 9 Jahren als Geschäftsführer der Apollo Vredestein Deutschland GmbH verlässt Michael Lutz das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Lutz will sich neuen Aufgaben in der Reifenbranche zuwenden.

  • Apollo Vredestein hat zwei Preiskategorien beim letzten „ACFO Awards Dinner“ gesponsert. Dies ist Unternehmensangaben zufolge Teil der Pläne der europäischen Marke, in der Flottenindustrie zu wachsen und die Branchenmitglieder zu unterstützen.

  • Im Rahmen der „Langen Nacht der Industrie“ konnten Interessierte Einblicke in die Reifenproduktion von Michelin in Bad Homburg bekommen.

    80 Besucher warfen bei der „Langen Nacht der Industrie“ einen Blick hinter die Tore des Homburger Reifenwerks von Michelin. Bei Führungen durch die Produktion der Lkw-Neureifenfertigung und der Runderneuerung für Lkw-Reifen erfuhren die Gäste vieles über den Aufbau eines Reifens und die Abläufe eines Produktionsstandorts.

  • Der Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 gewinnt den AutoBild Ganzjahresreifentest.

    Ganzjahresreifen liegen im Trend. So hat auch die AutoBild Allwetterreifen in der Dimension 205/55 R 16 genauer unter die Lupe genommen. Zunächst überprüfte AutoBild den Bremsweg von 25 Ganzjahresreifen auf Nässe und trockener Strecke. 15 davon wurden aufgrund in Summe zu langer Bremswege aussortiert. Von den restlichen zehn Testkandidaten fuhr der Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 den Testsieg ein.