Auf dem Weg in den Yukon

Sonntag, 27 Mai, 2012 - 12:15
Der Reifenhersteller Fulda hat für die kommende Fulda Challenge die Vorauswahl der deutschen Sportler in Bad Kissingen durchgeführt.

Der Reifenhersteller Fulda hat für die kommende Fulda Challenge die Vorauswahl der deutschen Sportler in Bad Kissingen durchgeführt. Aus 20 Sportlern, von denen verletzungsbedingt nur 16 antreten konnten, wurden insgesamt vier Sportler für die Teilnahme an der 10. Fulda Challenge im Yukon, vom 10. - 17. Januar 2010, ermittelt.

Bei idealen Wetterbedingungen mussten sich sechs Frauen und zehn Männer mehreren harten Disziplinen auf dem schwierigen Gelände von pro-log stellen. Das Fulda Team hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet und eine perfekte Qualifikation durchgeführt. Unter der Wettkampfleitung der Rennsportlegende und bekennendem Yukon-Fan Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck mussten die Teilnehmer ihre Allroundfähigkeiten unter Beweis stellen. Nach den sechs Disziplinen Radwechsel, Offroad-Parcour, Quad-Trial, Mountainbike, Klettern und einem abschließenden 15 km Lauf standen die vier Teilnehmer fest. Adriane Langer, Ute Stratmann, Stefan Bambring und Jürgen Hager heißen die glücklichen Sieger. Adriane Langer und Stefan Bambring bilden ein Team genauso wie Ute Stratmann und Jürgen Hager. Sie werden mit anderen Teams, darunter mehrere prominente Teilnehmer, im nächsten Jahr ihre Fähigkeiten bei arktischen Außentemperaturen von minus 40 Grad und mehr unter Beweis stellen müssen. Das Siegerteam kann am Ende aller Strapazen den traditionellen Preis, einen Gold-Nugget, in Empfang nehmen.

Eine ausführliche Reportage lesen Sie in der nächsten AutoRäderReifen – Gummibereifung (11/09).

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Hockenheimring weist laut Pirelli kein besonderes Merkmal auf, das ihn charakterisiert.

    Es könnte das vorerst letzte Formel 1-Rennen am Hockenheimring sein. Die Strecke war einst bekannt für hohen Speed und ausgeprägte Geraden. Die verschlankte Version der Strecke, die 2002 eingeweiht wurde, ist viel ausgewogener, bietet von allem etwas. Aus diesem Grund nominierte Pirelli für das kommende Rennwochenende die drei Slickmischungen aus der Mitte der P Zero Range: C2 für den P Zero White (Hart), C3 für den P Zero Yellow (Medium) sowie C4 für den P Zero Red (Soft).

  • Grasdorf baut seine Partnerschaft mit Taurus aus.

    Grasdorf baut seine Partnerschaft mit Taurus aus und erweitert das bereits 2017 errichtete Taurus Zentrallager für Landwirtschaftsreifen um das komplette Produktportfolio für Taurus Lkw- und Busreifen.

  • Nokian Tyres hat sein Reifenwerk in Dayton, USA, offiziell eröffnet.

    Nokian Tyres hat sein Reifenwerk in Dayton, USA, offiziell eröffnet. Der 830.000 Quadratmeter große Komplex soll eine der modernsten Reifenproduktionsanlagen der Branche sein.

  • Für den Opel Grandland X empfiehlt Borbet sein BY-Rad. Bildquelle: Borbet.

    Für das SUV Opel Grandland X mit seinem athletischen Look empfiehlt Borbet sein BY-Rad. Das 20-Speichen-Rad der Kategorie Premium ist in „titan polished matt“ und in „sterling silver“ verfügbar.