BaRo pusht Cordiant

Donnerstag, 21 September, 2017 - 14:30
Die Verantwortlichen von Cordiant und der BaRo GmbH wollen den deutschen Markt intensiver bearbeiten.

Der Reifengroßhändler BaRo weitet seine Aktivitäten rund um die russische Reifenmarke Cordiant aus. Im Fokus stehen Cordiant Professional und TyRex-Profile.

Der russische Hersteller Cordiant hat in den vergangenen Monaten umfangreiche Investitionen getätigt. Die Modernisierung und Erweiterung der Produktionskapazitäten sowie die Automatisierung der Produktionsprozesse sind Kernelemente der Wachstumsstrategie. Verstärkt strebt die Marke nun auch auf den deutschen Markt. Die Verantwortlichen der BaRo GmbH, Importeur und Großhändler aus Hamburg, versichern zwar, man wolle einen bedachten Weg qualitativer Vermarktung gehen, die Erneuerung der Cordiant-Wostok und Omskschina allerdings lassen erkennen, dass man in der Moskauer Cordiant-Zentrale den Kampf um weitere Marktanteile und Image im Nutzfahrzeugsegment angenommen hat. Derzeit fallen die abgesetzten Stückzahlen hierzulande mit im Jahr 10.000 verkaufter Profile noch recht bescheiden aus. Mit steigender Produktqualität sieht man sich aber in der Lage, das Volumen in den kommenden Jahren entscheidend zu vergrößern und sich gegen die gerade im unteren und mittleren Preissegment intensiv kämpfende chinesische Konkurrenz zu wehren.

Lesen Sie Details im Lkw&Bus-Spezial, das der Oktober-Ausgabe beiliegt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die ProTex Gummimischung für Material Handling Produkte präsentiert Trelleborg auf der CeMAT 2018.

    Auf der CeMAT 2018 stellt Trelleborg ProTex vor, eine Gummimischung für Reifen für die Materialwirtschaft, die Abriebfestigkeit und elektrische Leitfähigkeit kombinieren. Diese neue, mit der EN 1755 Verordnung konforme Lösung soll Sicherheitsstandards im Bereich Material Handling verbessern und Nutzer vor mit statischen Elektrizität verbundenen Risiken schützen.

  • Das Team von Safety Seal begrüßt die Besucher der The Tire Cologne.

    Die Safety Seal GmbH setzt auf ihrem Messestand das Thema Nutzfahrzeuge in den Fokus. Die Nutzfahrzeug-Radmuttersicherungen ROLLOCK und SAFE WHEEL sowie neuerdings SAFEWHEEL TWIN erfreuen sich Unternehmensangaben zufolge nach wie vor steigender Beliebtheit.

  • Peter Lake verlässt den ZF-Vorstand.

    Peter Lake (Vertriebsvorstand) und Jürgen Holeksa (Personalvorstand) scheiden zum 30. September 2018 aus dem Vorstand der ZF Friedrichshafen AG aus. Peter Lake beendet mit Ablauf seines Vertrages per Ende September planmäßig seine Tätigkeit für ZF. Jürgen Holeksa verlässt den Vorstand auf eigenen Wunsch.

  • Auch im vergangenen Jahr war Michelin mit einem Team und zahlreichen Ausstellungsstücken bei den Classic Days auf Schloss Dyck vertreten.

    Michelin präsentiert bei den Classic Days auf Schloss Dyck vom 3. bis 5. August sein umfangreiches Angebot für Old- und Youngtimer. Als Fahrzeug-Highlight wird der BMW 502 V8 zu sehen sein. Am Michelin Stand auf der „Pflaumenwiese“ stehen den Klassikerfreunden zudem Michelin Experten bei der Wahl der richtigen Pneus zur Seite.