BaRo pusht Cordiant

Donnerstag, 21 September, 2017 - 14:30
Die Verantwortlichen von Cordiant und der BaRo GmbH wollen den deutschen Markt intensiver bearbeiten.

Der Reifengroßhändler BaRo weitet seine Aktivitäten rund um die russische Reifenmarke Cordiant aus. Im Fokus stehen Cordiant Professional und TyRex-Profile.

Der russische Hersteller Cordiant hat in den vergangenen Monaten umfangreiche Investitionen getätigt. Die Modernisierung und Erweiterung der Produktionskapazitäten sowie die Automatisierung der Produktionsprozesse sind Kernelemente der Wachstumsstrategie. Verstärkt strebt die Marke nun auch auf den deutschen Markt. Die Verantwortlichen der BaRo GmbH, Importeur und Großhändler aus Hamburg, versichern zwar, man wolle einen bedachten Weg qualitativer Vermarktung gehen, die Erneuerung der Cordiant-Wostok und Omskschina allerdings lassen erkennen, dass man in der Moskauer Cordiant-Zentrale den Kampf um weitere Marktanteile und Image im Nutzfahrzeugsegment angenommen hat. Derzeit fallen die abgesetzten Stückzahlen hierzulande mit im Jahr 10.000 verkaufter Profile noch recht bescheiden aus. Mit steigender Produktqualität sieht man sich aber in der Lage, das Volumen in den kommenden Jahren entscheidend zu vergrößern und sich gegen die gerade im unteren und mittleren Preissegment intensiv kämpfende chinesische Konkurrenz zu wehren.

Lesen Sie Details im Lkw&Bus-Spezial, das der Oktober-Ausgabe beiliegt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit einem speziellen Prüfgerät werden die Scheinwerfer kontrolliert.

    Jeder dritte Pkw fährt mit mangelhaftem Autolicht, so die Bilanz des „Licht-Tests 2016“. Auch in diesem Jahr wird wieder der „Licht-Test“ durchgeführt. Dies ist eine Aktion von ZDK und DVW, deren Schirmherr das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ist. Ab dem 1. Oktober 2017 startet wieder der kostenlose Licht-Test in den Kfz-Betrieben.

  • Cor.Speed Sports Wheels hat das VW Beetle Cabriolet mit Rädern des Modells Vegas ausgestattet.

    Cor.Speed Sports Wheels hat sein Design Vegas im Finish „Higloss-Black“ mit Edelstahl-Felgenbett am VW Beetle Cabriolet montiert. In den Beetle-Radhäusern dreht sich die von fünf Doppelspeichen-Paaren geprägte Vegas-Felge rundum in der Dimension 8,5x19 Zoll mit Bereifung der Größe 235/35R19. Für diese Kombination liegt ein Teilegutachten zur unkomplizierten Eintragung in die Fahrzeugpapiere vor.

  • Das Reifenmodell Avon Cobra hat viele neue Freigaben für Harley-Davidson-Modelle erhalten.

    Avon meldet weitere Harley-Freigaben für das Reifenmodell Cobra. Neu sind Freigaben für die Reifendimensionen 130/60 B 19 und 130/60 B 21. Neben zahlreichen Harley-Davidson-Modellen wie der FLHRSE CVO Road King, der FLHXS Street Glide Special und den FLHXSE CVO-Versionen können auch die FLTRXS Road Glide und die FXSB Breakout in verschiedenen Varianten mit den britischen Gummis bestückt werden. Parallel zu den Harleys wurde auch die Honda GL 1800 C F6C „freigefahren“.

  • Das CWG von Borbet eignet sich für Wohnmobile wie den Bürstner.

    Borbet bietet das Rad CWG aus der Kategorie „Commercial Wheels“ jetzt auch in den Farben „mistral anthracite glossy“ und „mistral anthracite polished“ an. Mit seiner hohen Radlast von 1.600 Kilogramm ist es für Wohnmobile geeignet. Neben den beiden neuen Farben ist das CWG für Bürstner, Citroen Jumper, Fiat Ducato, Peugeot Boxer und Co. weiterhin auch in „crystal silver“ und „black polished“ verfügbar.