Borbet Thüringen GmbH feiert Jubiläum

Mittwoch, 8 August, 2018 - 16:00
Feierten 15 Jahre Borbet Thüringen: (v.l.n.r.) Bürgermeister Matthias Reinz, Geschäftsführer Dr. Honsel, Peter Wilhelm Borbet, Margot Borbet und Alt-Bürgermeister Bernhard Schönau.

Die Borbet Thüringen GmbH blickt auf 15 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Anlässlich dieses Jubiläums fand am 05. August 2018 in Bad Langensalza ein Fest statt.

Im Jahr 2002 entschied sich Peter Wilhelm Borbet für den Standort Bad Langensalza und bereits 2003 liefen dort die ersten Leichtmetallräder vom Band. Durch weitere Investitionen baute Borbet eigenen Angaben zufolge den Standort zum größten und modernsten Räderwerk in Europa aus. Mittlerweile werden in Thüringen von gut 900 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen jährlich etwa fünf Millionen Räder produziert und an die internationale Automobilindustrie geliefert.

Zum 15-jährigen Jubiläum ließen es sich Firmeninhaber Peter Wilhelm Borbet und seine Frau Margot sowie Geschäftsführer Dr. Honsel nicht nehmen, ein Fest für die Mitarbeiter und deren Familien sowie lokale Vertreter auszurichten. Peter-Wilhelm Borbet betonte dabei die hervorragende Zusammenarbeit mit dem jetzigen und dem damaligen Bürgermeister der Stadt Bad Langensalza.

Neben einer Tombola – deren gesamter Erlös den umliegenden Kindergärten zu Gute kommen soll – wurden Werksführungen angeboten. Live-Musik und Unterhaltung für die Kinder gehörten zum Rahmenprogramm. Als Erinnerung daran erhielten alle Besucher ein speziell für diesen Tag designtes T-Shirt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dieses Jahr wurde der KREATIVPREIS während der The Tire Cologne vergeben.

    Borbet nahm in diesem Jahr zum ersten Mal am KREATIVPREIS Industrie mit dem AERO-INSERT KONZEPT teil. Dieses Konzept beschreibt Unternehmensangaben zufolge Räder mit wegweisender Aerodynamik und individuellem Esprit. Die Jury zeigte sich davon überzeugt und ehrte Borbet mit dem KREATIVPREIS 2018.

  • Der Mitsubishi Eclipse Cross steht auf XRT Rädern von Borbet.

    Borbet empfiehlt für den neuen Mitsubishi Eclipse Cross das Modell XRT, denn es sei wie der neue Coupé-SUV elegant und kraftvoll zugleich gestaltet. Angeboten wird das Rad in der Farbvariante „graphite polished“ und in der Radgröße 8,0x18 Zoll mit Einpresstiefe 40.

  • Der Audi RS4 steht hier auf 20 Zoll großen Borbet S Rädern.

    Der Audi RS4 hat als leistungsstärkster Vertreter der Modellreihe A4 mit dem Borbet S-Rad in der Dimension 9,0x20 Zoll und Einpresstiefe 25 einen passenden Begleiter. Erhältlich ist das Leichtmetallrad in den Farbvarianten „graphite polished matt“ und „brilliant silver“.

  • Bereits seit 1898 steht das sympathische Reifenmännchen für die Marke MICHELIN.

    Er ist auf Tausenden Lkw weltweit zu sehen, präsentiert neue Reifen auf Plakaten und wirbt für exquisite Sterneküche: Das Werbemaskottchen von Michelin, der Michelin-Mann Bibendum wird 120 Jahre alt. Erdacht von den Brüdern und Firmengründern André und Edouard Michelin und schließlich von Werbezeichner Marius Rossillon alias O’Galop entworfen, entwickelte sich das Markensymbol über die Jahrzehnte ständig weiter, ohne je seinen unverwechselbaren Charakter zu verlieren.