Branche nimmt Abschied von Essen

Montag, 30 Mai, 2016 - 11:45
Zum letzten Mal fand die REIFEN in der Messe Essen statt.

Letztmalig fand die REIFEN am Messestandort in Essen statt. Damit endet auch die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Messe Essen und dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkansieur-Handwerk (BRV) als exklusiver ideeller Träger der Reifenmesse.

Die Messe Essen hat als Veranstalter der Messe darauf verzichtet, eine genaue Anzahl der Besucher für die Reifenmesse zu nennen. In der Pressemitteilung heißt es wörtlich: „Nahezu 20.000 Besucher aus aller Welt, darunter die Teilnehmer und Besucher der begleitenden Future Tire Conference und RubberTech Europe, informierten sich vom 24. bis zum 27. Mai über Neuheiten für die Branche.“ Das bedeutet im Klartext, dass alle Besucher von allen drei Veranstaltungen zusammen genannt wurden. Somit bleibt es im Unklaren, wie viele Fachbesucher die Reifenmesse besucht haben. Gefühlt war die Reifenmesse weniger gut besucht, vor allem am Donnerstag, den wahrscheinlich viele potenzielle Besucher eher für einen Ausflug ins Grüne als für einen Messebesuch genutzt habe. Dafür sprachen jedoch viele Aussteller von guten bis sehr guten Gesprächen und Geschäften.

Mit 675 Ausstellern aus 43 Nationen verzeichnete die Reifenmesse eigenen Angaben zufolge einen neuen Ausstellerrekord. Die Messe Essen ist nach verschiedenen Anläufen zur Terminfindung der kommenden Reifenmesse nun eine Kooperation mit der Messe Frankfurt eingegangen. Sie hat wohl eine Lizenzvereinbarung getroffen, damit die Messe Frankfurt die Reifenmesse in zwei Jahren parallel zur Automechanika veranstalten kann. Die diesjährige Automechanika findet vom 13. bis 17. September 2016 statt. In zwei Jahren startet die Automechanika vom 11. bis 15. September 2018 in Frankfurt, mit der Halle 12, reserviert für die Reifenhersteller. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) hatte sich schon 2014 für eine Partnerschaft mit der Koelnmesse ausgesprochen. Das neue Messeformat „The Tire Cologne“ wurde von der Koelnmesse und dem BRV als ideeller Träger gemeinsam entwickelt. Die Fachmesse „The Tire Cologne“ wird damit erstmalig vom 29. Mai bis 01. Juni 2018 der Treffpunkt der professionell organisierten Reifenfachhändler und Kfz-Servicedienstleister werden.

Mit der Automechanika im September beginnt gleichzeitig für den deutschen und europaweiten Reifenfachhandel und natürlich für alle anderen Anbieter die wichtigste Umbereifungszeit der Branche. Die Umrüstung von Sommer- auf Winterreifen ist überlebenswichtig. Damit bricht für den Reifenfachhandel die umsatzstärkste Zeit im Reifenfachhandel an. Da bleibt keine Zeit, eine Messe, egal wo sie die Tore öffnet, zu besuchen. Da ist der Unternehmer und seine Mitarbeiter gefordert, ihren Kunden Service und Dienstleistungen zu bieten. Nicht auszudenken, wenn es während des Messebesuches anfängt zu schneien oder sich die Straßenverhältnisse stark verschlechtern. Dann wird jede Hebebühne und jede kompetente Montagehand benötigt, um die Kunden optimal zu bedienen.

Lesen Sie mehr in der Juni-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Weitere Eindrücke von der REIFEN 2016 hier im Video. 

Impressionen finden Sie in unserer Galerie.

Quelle: 

oth

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das DBV ATF-Universal und DBV ATF-Spezial MB 236.15 sind neu bei DBV Würzburg erhältlich.

    DBV Würzburg erweiter das Öl- und Schmierstoff-Sortiment in seinem Online-Shop um zwei Automatik-Getriebeöle: DBV ATF-Universal und DBV ATF-Spezial MB 236.15. DBV ATF-Spezial MB 236.15 erfüllt alle Anforderungen für den Gebrauch in 7-Gang-Automatikgetrieben (7G-TRONIC) von Mercedes-Benz. DBV ATF-Universal soll neben seinen guten thermischen Eigenschaften hohen Schutz gegen Oxidation, Korrosion, Verschleiß sowie Schaumbildung, ein konstantes Reibwertverhalten und einen niedrigen Fließpunkt bieten.

  • Die Zahl der Besucher der „Eurotyre-Konferenz“ dürfte bei den Verantwortlichen keine Begeisterungsstürme entfacht haben.

    Die letztjährige „Eurotyre“-Konferenz des VDI-Wissensforums gewährte Einblicke in die Themen der Zukunft. Die digitale Transformation wird die Branche und die Reifenentwicklung verändern – Reifen werden mehr und mehr zur „intelligente“ Komponente und Teil der Konnektivitätskette im Fahrzeug.

  • Die Redaktion spricht regelmäßig mit Sabine Stiller, Yokohama Marketing, auf Messen.

    Der japanische Reifenhersteller feiert dieses Jahr ein besonderes Jubiläum: Die Yokohama Rubber Company Ltd wurde 1917 in Japan gegründet. In der hundertjährigen Geschichte entwickelte sich Yokohama zu einem globalen Unternehmen mit verschiedenen Geschäftsinteressen: 80 Prozent nimmt die Reifenherstellung ein. Außerdem stellt das Unternehmen Industrieprodukte für die Marine und Luftfahrtindustrie sowie Golfartikel her.

  • Die Oxigin MP1 in Brush poliert.

    Die Leichtmetallfelgen-Schmiede OXIGIN Leichtmetallräder stellte auf der Essen Motor Show im vergangenen Winter ihr neues Multipiece-Designs MP1 vor. Nach Angaben des Unternehmens überzeugt es durch sein Styling, Preis-Leistungs-Verhältnis und Oberflächen-Individualität. Die OXIGIN MP1 ist ab sofort im Handel verfügbar.