Business Handel

Reifenhandelsunternehmen gründen Handelsverbund

Diese fünf Großhandelsunternehmen bilden die Tyre Alliance.

Die Reifen Burkhardt GmbH + Co KG aus Bruchsal, SEMEX Reifengroßhandels GmbH aus Furth im Wald, Reifen Specht Handels GmbH aus Ransbach-Baumbach, Reifen Straub GmbH aus Kirchberg a. d. Iller und Reifen Tanski Manfred Tanski e. K. aus Herten haben sich am 01. August 2016 zu einem Handelsverbund unter dem Namen Tyre Alliance zusammengeschlossen. Neben den fünf Unternehmen sind Michael Borchert und Norbert Busch von Anfang an mit an Bord des Verbundes. Beide verfügen über langjährige Erfahrungen in der Reifenindustrie, auf nationaler und internationaler Ebene und kennen den deutschen Reifenmarkt. Die Geschäftsführung der Tyre Alliance übernimmt Branchenkenner Reimund Wolfmueller. Mit seiner Erfahrung in den Vertriebsbereichen Groß- und Einzelhandel sowie Hersteller- und Handelspraxis soll er zum langfristigen Erfolg der Gruppe beitragen.

Rubrik: 

Ganzjahresreifen: Nachfrage steigt

Wechselnde Witterungsbedingungen mit milden Wintern sind ein Argument für Ganzjahresreifen.

Obwohl es der Reifenfachhandel nicht gerne hört und sieht – die Nachfrage nach Ganzjahresreifen hat in den vorigen Wintermonaten zugenommen. Das hat sicherlich mit den milden Wintern  in einigen Regionen Deutschlands zu tun. Ein weiterer Grund sind die nun verpflichtend eingebauten Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) in Neufahrzeugen. Aus Verbrauchersicht spielt vor allem der Kauf von neuen Sensoren und/oder neuen Felgen sowie Reifen für einen zweiten Radsatz eine wichtige finanzielle Rolle. Und schließlich entfällt die Handhabung durch das lästige Reifenwechseln, genauso wie die Einlagerung.

Rubrik: 

"Vom gegenseitigen Austausch können alle profitieren"

So soll die Struktur der Pneuhage-Gruppe nach dem geplanten Joint Venture aussehen.

Die Pneuhage Management GmbH & Co. KG und Bridgestone Deutschland GmbH beabsichtigen das Eingehen eines Joint Ventures. Bridgestone will darin die First Stop Deutschland und deren Tochtergesellschaften, einschließlich der Filialen, der Runderneuerungsbetriebe sowie des First Stop Partner-Netzwerks einbringen. Im Interview mit AutoRäderReifen-Gummibereifung erläutert Pneuhage-Inhaber Peter Schütterle Details. 

Rubrik: 

Joint Venture zwischen Pneuhage und Bridgestone

Starke Kraft im freien Reifenhandel: Peter Schütterle, Inhaber der Pneuhage-Gruppe.

Die Pneuhage Management GmbH & Co. KG und Bridgestone Deutschland GmbH beabsichtigen das Eingehen eines Joint Ventures. Bridgestone beabsichtigt, darin die First Stop Deutschland und deren Tochtergesellschaften, einschließlich der Filialen, der Runderneuerungsbetriebe sowie des First Stop Partner-Netzwerks einzubringen. Die heutigen Firmierungen unter den Namen First Stop und Reifen Seher sowie deren Markenauftritt bleiben erhalten.

Rubrik: 

Harmonische point S Jahreshauptversammlung

Alfred Wolff (l.), Geschäftsführer Point S und Heinrich Steinmetz, Sprecher des Gesellschafterrates.

Unter dem Motto „point S - einfach anders“ fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der point S-Gesellschafter im Maritim in Würzburg statt. Mit gut 500 Teilnehmern war die Versammlung gut besucht. In der parallel durchgeführten Industriemesse präsentierten sich 37 Aussteller. Nach Angaben von Heinrich Steinmetz, Sprecher des Gesellschafterrates, zeigen die vorgestellten Geschäftszahlen für das vorige Jahr einen positiven Trend.

Rubrik: 

Driver-Stipendium von Westlake

Im Rahmen der Fachmesse präsentierten am 25. Mai Westlake Sales Manager Benjamin Lou (links) und Volker Mai (rechts) aus dem Vertrieb Lkw-Reifen der Pneuhage-Gruppe das Logo des neuen WESTLAKE Driver Stipendiums.

Ohne qualifiziertes Fahrerpersonal läuft für Unternehmen der Transportbranche nichts. ZC Rubber, der Hersteller von Westlake Lkw-Reifen, unterstützt jetzt erstmals aktiv die Aus- und Weiterbildung von Fahrern mit einem Stipendium von 5.000 Euro. Der Betrag kann bei einer Fahrschule für den Erwerb eines Lkw-Führerscheins oder für Kraftfahrerschulungen eingesetzt werden.

Rubrik: 

Ehrhardt Reifen + Autoservice verlässt TEAM Ende 2016

TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter sieht den Verbund unabhängiger Reifen-Fachhändler auf einem guten Weg.

Mit einem positiven Ergebnis aus 2015 im Rücken startet die TOP SERVICE TEAM KG ins neue Geschäftsjahr. Durch ein Absatzplus bei der Reifen-Eigenmarke „Formula“ und den Einsatz von 13 neuen Montagewagen als mobile Reifenwerkstätten schrieb die TEAM eigenen Angaben zufolge bei den Kosten der Dienstleistungen für ihre Gesellschafter 2015 eine ausgeglichene Bilanz. Eine Einigung wurde auf der Gesellschafterversammlung mit „Ehrhardt Reifen + Autoservice“ erzielt – das von der Pneuhage-Gruppe übernommene Unternehmen verlässt die TEAM Ende 2016.

Rubrik: 

BRV: Zurück zu alter Stärke verlangt Initiative

Peter Hülzer, Geschäftsführender Vorsitzender des BRV, bedauert das Fehlen der Reifenhersteller Continental und Bridgestone bei den Industriegesprächen.

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkansieur-Handwerk (BRV) lud Ende Februar, Anfang März zu den traditionellen Industriegesprächen. Im Interview mit der Fachzeitschrift AutoRäderReifen-Gummibereifung (GB 04/16) bedauerte Peter Hülzer, Geschäftsführender Vorsitzender des BRV, das Fehlen der Reifenhersteller Continental und Bridgestone. Diese hatten aus "Compliance Gründen" abgesagt.

Rubrik: 

Sind Ganzjahresreifen eine Alternative?

Ganzjahresreifen sind nicht für jeden Autofahrer eine Alternative. Quelle: TÜV SÜD.

Die Umrüstzeit von Winter- auf Sommerreifen steht bevor. So mancher Autofahrer würde sich gerne den saisonalen Reifenwechsel sparen und liebäugelt mit Ganzjahresreifen. Der TÜV SÜD hat zusammengefasst, für welche Region und Fahrerprofil diese Reifen geeignet sein könnten. Nicht für jeden Autofahrer ist dies ratsam.

Rubrik: 

Saitow und Z Tyre führen Reifen-Abo ein

Besuchten die Redaktion Anfang März, um exklusiv über das neue Reifen-Abo Modell zu sprechen: Michael Saitow (l.), und Stephan Nungess (r.).

Wohl kaum eine Persönlichkeit hat die Reifenbranche in den letzten Jahren so verändert wie Michael Saitow. Der Unternehmer brennt für neue Ideen – nun will er gemeinsam mit Z Tyre das Modell eines Reifen-Abos etablieren, mit einer garantierten Marge für Reifenhändler von 25 Prozent.

Rubrik: 

Seiten