Business Industrie

MWSD visiert deutschen Markt an

Matthew Mardle, Operations Director, und Kevin Ryan, Technical Director, trafen die Redaktion in Hamburg, um über die neue Niederlassung zu sprechen.

Mit der Erfahrung von über 80 Jahren und einem europaweiten Distributionsnetzwerk im Hintergrund, blickt MWSD (Motor Wheel Service Distribution) Richtung Zukunft und treibt Veränderungen voran. Zu den jüngsten Plänen gehört die Eröffnung einer Niederlassung in Nordrhein-Westfalen. Am 01. Januar 2017 soll die MWheels GmbH offiziell ihren Betrieb aufnehmen.

Rubrik: 

Conti investiert 35 Mio. in Forschungsanlage

(v.l.n.r.) J. Poleseke, Anklamer Regional-Investitions-AG, Anklams Bürgermeister M. Galandar, Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister H. Glawe, B. Köller und Dr. A. Topp von Continental.

Continental wird sein Projekt „Taraxagum - Reifen aus Löwenzahnkautschuk“, das zusammen mit dem Fraunhofer Institut IME, Münster, dem Julius Kühn-Institut, Quedlinburg, sowie dem Züchtungsexperten ESKUSA, Parkstetten, vorangetrieben wird, nun um einen Forschungsbetrieb zum Anbau und zur Aufarbeitung des Taraxagum genannten Löwenzahnkautschuks erweitern. Dazu wurde kürzlich der Projektplan in Anklam (Mecklenburg-Vorpommern) vorgestellt. Continental plant in den „Taraxagum Lab Anklam“ genannten Forschungsstandort in der ersten Projektphase circa 35 Millionen Euro zu investieren. Es sollen in den kommenden Jahren etwa 20 neue Arbeitsplätze entstehen.

Rubrik: 

Continental Tyre Group übernimmt Bandvulc

Bandvulc wird eine hundertprozentige Tochter von Continental.

Die Continental Tyre Group, eine hundertprozentige Tochter der Continental AG, gibt die Übernahme von Bandvulc (B.V. Environmental Ltd.), einem führenden britischen Dienstleister im Bereich des Flottenmanagements und der unabhängigen Lkw-Reifen-Runderneuerung, bekannt. Die Transaktion soll die Position der Continental Tyre Group im britischen und irischen Markt stärken. Durch die Übernahme wird Bandvulc nun als hundertprozentige Tochter der Continental U.K. Group Holdings Limited geführt.

Rubrik: 

Pirelli: Bis 2019 Reifenausrüster der Formel 1

Bis 2019 stattet Pirelli die Formel 1 mit Reifen aus.

Pirelli bleibt für weitere drei Jahre exklusiver Reifenausrüster der FIA  Formula One World Championship. Der italienische Reifenhersteller und die FIA verlängerten den aktuellen Vertrag für den Zeitraum von 2017 bis 2019.

Rubrik: 

Continental eröffnet Hightech-Produktionsanlage

Symbolische Eröffnungszeremonie: Werksleiter Lothar Salokat, Vorstandsmitglied Nikolai Setzer und Georg Reichert.

In feierlichem Rahmen eröffnete Continental am 07. Juni 2016 offiziell das neue High Performance Technology Center (HPTC) in Korbach. Rund 45 Millionen Euro investierte das Unternehmen in die neue Produktionsanlage. Damit hat Continental am Standort Korbach etwa 80 neue Arbeitsplätze geschaffen und verlängert eigenen Worten zufolge die Werkbank der Forschung und Entwicklung von Hannover Stöcken bis nach Korbach.

Rubrik: 

Sportreifen: Metzeler und Pirelli dominieren

Das stimmigste Gesamtpaket liefert der Metzeler Sportec M7 RR.

Metzeler und Pirelli stellen laut dem Medium „Motorrad“ die besten Gummis für sportlich ambitionierte Zweiradenthusiasten. Der Metzeler Sportec M7 RR ist nach Ansicht der Tester ein Universaltalent. Seine Ausgewogenheit lasse ihn mit Fug und Recht auf Platz eins stehen, so das Urteil.

Rubrik: 

Hankook bleibt bis 2019 DTM-Partner

Hans Werner Aufrecht, Vorstandsvorsitzender des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V, und Hankooks Europa-Chef Ho-Youl Pae nach der Vertragsunterzeichnung.

Hankook und die DTM haben ihre seit 2011 bestehende Kooperation um weitere drei Jahre offiziell verlängert. Ein entsprechender Vertrag wurde im Anschluss an die internationale DTM-Pressekonferenz zur Saisoneröffnung auf dem Hockenheimring offiziell unterzeichnet. Wie gewohnt, wird Hankook auch über das Jahr 2016 hinaus seine Rennreifen vom Typ Ventus Race DTM an die drei Automobilhersteller Audi, BMW und Mercedes-Benz liefern.

Rubrik: 

Kumho eröffnet US-Werk

Kumhos neuer Standort in Georgia produziert vier Millionen Reifen pro Jahr.

Der Reifenhersteller Kumho hat ein neues Produktionswerk in den USA eröffnet. Das Unternehmen kann in der neuen Fertigungsstätte in Macon im US-Bundesstaat Georgia eigenen Angaben zufolge zunächst bis zu vier Millionen Reifen pro Jahr produzieren. Später könnte der koreanische Hersteller die Produktionskapazität noch erhöhen und jährlich bis zu zehn Millionen Reifen am neuen Standort fertigen.

Rubrik: 

Rubber Group von Conti legt über 5 Prozent zu

Dr. Elmar Degenhart bewertet den Start ins Jahnr 2016 als gelungen.

Continental ist ein guter Start ins Jahr gelungen. Der Umsatz des Automobilzulieferers und Reifenherstellers stieg im ersten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3 Prozent auf 9,85 Milliarden Euro. Dabei belasteten negativ wirkende Währungskurseffekte das Umsatzwachstum mit 2,1 Prozentpunkten. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT bereinigt) legte auf 1,1 Milliarden Euro zu. Mit 11,3 Prozent lag die bereinigte EBIT-Marge über dem vergleichbaren Vorjahresniveau von 10,6 Prozent.

Rubrik: 

Nokian sieht Optimierungsbedarf bei Reifentests

Antti-Jussi Tähtinen, Vice President Marketing and Communications bei Nokian, erkennt einen echte Bedarf nach ethischen Richtlinien, die von der Reifenindustrie geschaffen werden müssen.

Reifentests haben hierzulande eine besondere Relevanz. Sie sind oftmals kaufentscheidendes Kriterium und somit von immenser Bedeutung für die Industrie. Testsiege und gute Ergebnisse werden marketingtechnisch groß aufbereitet. Negative Resultate haben eine entsprechende Strahlkraft in die andere Richtung. Nokian Tyres hat zugegeben, Reifen für Tests zur Verfügung gestellt zu haben, die speziell angefertigt wurden. Welche Konsequenzen können aus dem Bekenntnis gezogen werden und welche Verbesserungen sind notwendig, um die Glaubwürdigkeit der Tests zu erhöhen? Antti-Jussi Tähtinen, Vice President Marketing and Communications von Nokian, erkennt eine "echte Nachfrage nach ethischen Richtlinien", die von der Reifenindustrie geschaffen werden müssen.

Rubrik: 

Seiten