Continental beschleunigt Wachstum

Donnerstag, 2 August, 2018 - 08:45
Continental hat die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt.

Das Technologieunternehmen Continental hat seine Halbjahresergebnisse 2018 veröffentlicht. Demnach konnte das Dax-Unternehmen sein Wachstumstempo im zweiten Quartal 2018 erhöhen und erneut schneller zulegen als seine relevanten Märkte.

Nach sechs Monaten beläuft sich das organische Umsatzwachstum auf 5,4 Prozent. Hierzu haben laut Continental alle fünf Divisionen ihren Beitrag geleistet. Das Automotive-Geschäft hat im selben Zeitraum organisch 6,6 Prozent zugelegt. Damit ist es um nahezu fünf Prozentpunkte schneller gewachsen als die weltweite Produktion von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen, die rund zwei Prozent hinzugewann. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen weiterhin mit einem Anstieg der weltweiten Produktion von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen in Höhe von mehr als einem Prozent.

Ihren Umsatz steigerte Continental im ersten Halbjahr auf 22,4 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis beläuft sich auf 2,2 Milliarden Euro. Dies entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von zehn Prozent. „Unsere technologische Stärke sichert unser schnelles und profitables Wachstum. Sie sorgt weltweit für sichere, komfortable und intelligente Mobilität. Sie ist wegweisend für die Mobilität der Zukunft und unseren langfristigen Erfolg in einem von Wandel und Unsicherheiten geprägtem Umfeld“, so der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart anlässlich der Vorlage der Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2018.

Lesen Sie weitere Ergebnisse in der September-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Am Contidrom wird der Großteil der Testeinheiten für die Produkte der Rubber Group gefahren.

    Mit der Vorlage ihrer Neunmonatszahlen bestätigt Continental die angepasste Ergebnis- und Cash-Flow-Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Im dritten Quartal erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 10,8 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis belief sich im selben Zeitraum auf 772 Millionen Euro. Dies entspricht einer bereinigten operativen Marge von rund 7 Prozent. Die Rubber Group legte im Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht zu.

  • Der Aufsichtsrat der Continental AG bestellt den Vorstandsvorsitzenden Dr. Elmar Degenhart für weitere fünf Jahre bis 11. August 2024.

    Der Aufsichtsrat der Continental AG hat die Bestellung des amtierenden Vorstandsvorsitzenden Dr. Elmar Degenhart auf weitere fünf Jahre bis 11. August 2024 erneuert. Darüber hinaus hat er das Mandat von Vorstandsmitglied José A. Avila zum 30. September 2018 aufgehoben. Er soll bis zum Ende seiner regulären Vertragslaufzeit am 31. Dezember 2019 beratende Aufgaben übernehmen.

  • Der Continental VikingContact 7 überzeugte die finnischen Reifentester des Magazins Tuulilasi.

    Der neue Continental VikingContact 7 setzt sich beim Test der finnischen Autozeitschrift Tuulilasi (Heft 10/18) gegen sechs Wettbewerber europäischer und asiatischer Hersteller durch. Getestet wurden 14 unterschiedliche Kriterien. Die Reifentester schreiben im Fazit zum VikingContact 7: „Klassenbester beim Fahren auf Eis, Schnee und Nässe“.

  • Die Telehandler von JLG werden künftig mit dem Continental TeleMaster ausgerüstet.

    Continental und der Entwickler und Hersteller von Arbeitsbühnen JLG schließen eine Liefervereinbarung: Für die nächsten fünf Jahre werden alle von JLG produzierten und verkauften Telehandler standardmäßig mit dem Continental TeleMaster ausgestattet.