Doublestar Tire übernimmt 45 Prozent der Anteile an Kumho Tire

Dienstag, 31 Juli, 2018 - 14:15
Jong-Ho Kim, CEO und Präsident von Kumho Tire, gab während einer Pressekonferenz bekannt, dass Doublestar Tire Anteile an Kumho Tire übernimmt.

Doublestar Tire hat für 3,9 Milliarden chinesische RMB (circa 502 Millionen Euro) 45 Prozent der Anteile an Kumho Tire übernommen. Das gaben beide Unternehmen in einer gemeinsamen Pressekonferenz zusammen mit der Korea Development Bank (KDB) in Seoul bekannt. Die Korea Development Bank ist mit einem Anteil von 23 Prozent zweitgrößter Anteilseigner, die restlichen Anteile befinden sich in Streubesitz.

Knapp zwei Jahre zog sich der Übernahmeprozess hin, nachdem bereits im September 2016 angekündigt wurde, dass Anteile von Kumho Tire zum Verkauf stehen. Zahlreiche Unternehmen beteiligten sich an der Ausschreibung, die am 18. Januar 2017 schließlich Doublestar für sich entschied und daraufhin am 13. März desselben Jahres eine offizielle Absichtserklärung zur Übernahme der Anteile unterschrieb. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen seitens Kumho, Doublestar und der Korea Development Bank wurde diese Absichtserklärung am 6. September 2017 jedoch widerrufen.

Am 2. März 2018 kündigte der damalige Mehrheitsaktionär von Kumho Tire, die Korea Development Bank, an, dass nach erneuten Verhandlungen mit Doublestar abermals eine Einigung erzielt wurde und Doublestar erneut bereit sei, die Mehrheit an Kumho Tire zu übernehmen, jedoch nur unter der Voraussetzung einer Einigung mit den jeweiligen Gewerkschaftsvertretern. Nach neuerlichen Gesprächen zwischen Doublestar, Kumho Tire, der Korea Development Bank sowie zahlreichen Politikern, unter anderem auch dem südkoreanischen Präsidenten, wurde schließlich eine Lösung gefunden und erneut eine Absichtserklärung zur Übernahme der Anteile an Kumho Tire unterzeichnet, die schließlich dazu führte, dass Doublestar Tire, zusammen mit der Qingdao Conson Development und Qindao City Investment Gruppe, 45 Prozent der Anteile an Kumho Tire übernahm und damit ab sofort wichtigster und größter Anteilseigner an Kumho Tire ist.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH.

    Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach und folgt damit auf Chang Rin Suk, der in die Kumho Zentrale nach Korea zurückkehrt und dort zukünftig den weltweiten Vertrieb verantworten wird. Kyungtai Ju arbeitet seit fast 30 Jahren in verschiedenen Positionen bei Kumho.

  • Im ersten Halbjahr 2018 konnte Hankook im Vergleich zum Vorjahreszeitraum seinen Umsatz steigern.

    Hankook Tire erzielte im zweiten Quartal 2018 eine Umsatzsteigerung um 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dazu trugen nach Unternehmensangaben vor allem wachsende Umsätze in den Kernmärkten Europa und China und ein stabiles Wachstum im Erstausrüstungsgeschäft bei. Die Umsätze von großen Reifen mit Durchmessern ab 17 Zoll machten 52,1 Prozent der gesamten Umsätze für Pkw-Reifen aus. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies eine Steigerung um 3,5 Prozent.

  • Der Canuck Tire Puck von Martins Industries ist für den Transport und das Ablegen von Reifen geeignet.

    Martins Industries stellt mit dem Canuck Tire Puck ein neues Konzept zum Ablegen und Transportieren von Reifen in der Werkstatt vor. Er hat eine Tragfähigkeit von 135 Kilogramm und vier Lenkrollen. Diese können durch einen Feststellmechanismus fixiert werden.

  • Im dritten Jahr in Folge ist Hankook im Dow Jones Sustainability Index World (DJSI World) vertreten.

    Der Reifenhersteller Hankook ist im dritten Jahr in Folge im Dow Jones Sustainability Index World (DJSI World) vertreten. Für den DJSI wurden rund 2.500 Unternehmen der Automobilzulieferindustrie beurteilt, Hankook Tire zählt dabei zu den bestbewertesten Unternehmen.