EMS: Rund 130.000 Besucher feiern Messeauftakt

Montag, 28 November, 2016 - 10:15
Tuning für Klein und Groß wie hier beim Hella Show & Shine Award.

„Die Essen Motor Show ist eine besondere Messe, nicht nur, weil sie eines der letzten großen Events des Jahres ist, sondern auch, weil sie einfach Spaß macht“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. „Das Interesse an der Messe wächst. Wir begrüßen Gäste auch über die Grenzen Europas hinaus, und zwar aus Japan und USA. Viele Automobilhersteller sind als Aussteller zurückgekommen. Das ist eine tolle Resonanz auf die Leistung der letzten Veranstaltung.“

Die Essen Motor Show ist eine Messe, bei der es vor allem um Leidenschaft geht. „Sie bietet eine Plattform, um Emotionalität zu transportieren“, so der Geschäftsführer weiter. Bereits am vergangenen Messewochenende (26.11.-27.11.2016) kamen nach Angaben der Veranstalter rund 130.000 Besucher in die Messe Essen. Ford enthüllte die aktuelle Rennversion des Ford GT, der erstmals auf einer deutschen Messe zu sehen war. Außerdem stand die Deutschlandpremiere des Ford Kuga auf dem Programm. BMW feierte in Halle 3 die Messpremiere des BMW M240i Cabrio.  Skoda zeigte die Deutschlandpremiere seines ersten großen SUV Skoda Kodiaq.

Neue Fahrzeuge gibt es noch bis zum 04.12.2016 bei Abarth, Peugeot, Porsche Motorsport und Renault Sport Deutschland zu sehen. Aber auch die passende Bereifung und geeignete Räder sind zu sehen. So präsentiert Continental dem internationalen Publikum in Halle 3, auf Stand A155, die aktuelle Palette der bekannten Ultra-High-Performance-Produkte für Pkw und SUV. So informiert der Reifenhersteller über den SportContact 6, PremiumContact  6, ContiSportContact 5 P und den WinterContact TS 850 5 P. Beim japanischen Reifenhersteller Toyo Tire & Rubber Co., Ltd steht die Weltpremiere seines neuen UHP Sportreifens Proxes Sport auf dem Programm. Und auch Hankook ist wieder mit einem, gewohnt großen Messestand auf der Tuningmesse vertreten.

Während H&R seine Hochleistungs-Sportfedern an ausgewählten Fahrzeugen demonstriert, wartet Borbet mit den Neuheiten Modell A und BY auf. Als Konzeptrad hat Borbet in Essen zudem das DB/GT mit im Gepäck. Bei Ronal können sich die Bucher unter anderem über die Neuheit R62 informieren, RH Alurad zeigt seine Modelle BO Flowform und AZ 20. Neuheiten stehen auch am Messestand von Diewe Wheels: Hier zeigt der Räderhersteller unter anderem die Modelle Avio, Vittoria und Alito. „Das Geschäftsjahr verlief für uns sehr zufriedenstellend. Wir haben 2016 Vollgas gegeben mit dem Ergebnis: 20-25 Prozent mehr Umsatz“, so René Krebber von Tomason.

Lesen Sie einen ausführlichen Nachbericht in der Januar-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Weitere Fotos von der Essen Motor Show finden Sie in unserer Bildergalerie.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ein Porsche 997 Turbo in getunter Form.

    Vom 1. bis 9. Dezember findet während der Essen Motor Show auch wieder die Sondershow tuningXperience statt. Hier präsentieren rund 160 private Besitzer ihre Fahrzeuge in den Hallen 1A und 3 der Messe Essen.

  • Die Aussteller der Essen Motor Show bieten einige Neuheiten.

    Mehr als 500 Aussteller präsentierten ihre Produkte rund um den Tuning-Markt auf der Essen Motor Show. Nach Veranstalterangaben besuchten über 360.000 tuningbegeisterte Fans die Messe.

  • Vertreter und Gäste von Nexen Tire Europe und Grupo Soledad feierten 25 Jahre Partnerschaft.

    Nexen Tire Europe und Grupo Soledad luden anlässlich ihrer 25-jährigen Geschäftsbeziehung rund 100 Gäste zu einer Feier nach Madrid ein. Zur Grupo Soledad zählen renommierte Kunden aus dem Reifenersatzgeschäft und Autohäusern. Zudem waren Vertreter der Mietwagen und Leasingunternehmen unter den geladenen Gästen.

  • Die zweite Ausgabe der Retro Classics Cologne lockte auch dieses Jahr Sammler, Händler und Liebhaber klassischer Automobile in die Hallen 6 und 9 der Koelnmesse. Rund 450 Aussteller präsentierten auf mehr als 40.000 Quadratmetern über 1.500 Fahrzeuge.

    Die zweite Ausgabe der Retro Classics Cologne lockte auch dieses Jahr Sammler, Händler und Liebhaber klassischer Automobile in die Hallen 6 und 9 der Koelnmesse. Rund 450 Aussteller präsentierten auf mehr als 40.000 Quadratmetern über 1.500 Fahrzeuge.