Erfahrungen im Grenzbereich

Dienstag, 20 Februar, 2018 - 13:30
Pirelli nutzt die Möglichkeiten des Technologietransfers, die das Engagement in der Formel 1 der Marke bietet.

Der Grand Prix von Bahrain ist gleichzeitig der Auftakt des „F1 Pirelli Hot Laps Programm“: Die Cracks der Piste werden mit Zuschauern in Supersportwagen über jene Circuits jagen, auf denen die Grand Prix-Rennen der Formel 1 stattfinden. Im Laufe der Saison wird es insgesamt zehn Events dieser Art gaben. Pirelli ist als exklusiver Reifenpartner der Formel 1 direkt an der Initiative beteiligt.

Die italienische Marke stellt sämtliche Reifen für die Supersportwagen zur Verfügung und wird bei den Veranstaltungen mit einer speziellen Pirelli Box im F1-Paddock präsent sein. Die Automobilhersteller Aston Martin und McLaren haben bereits ihre Teilnahme an den zehn Veranstaltungen während der Saison 2018 zugesagt – weitere teilnehmende Automobilmarken sollen in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden. Mario Isola, Leiter Motorsport bei Pirelli, kommentiert: "Pirelli ist stolz und erfreut, exklusiver Partner des F1 Hot Laps 2018 Programms zu sein: dies ist die erste kontinuierliche Erfahrung, speziell für Fans entwickelt, die Geschwindigkeit und die Emotion beim Fahren im Grenzbereich von innen erlebbar zu machen. Jetzt im achten Jahr seiner Formel-1-Ära wird Pirelli die Leistung und Technologie seiner P Zero Straßenautoreifenauswahl auf den höchstentwickelten Supersportwagen präsentieren. Diese Reifenfamilie profitiert natürlich von unserem Know-how und unserer Erfahrung auf der Rennstrecke: Pirellis erstem Forschungs- und Entwicklungslabor."

Lesen Sie weitere Infos in der März-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Stefan Kantz erweitert MWheels-Team in Neuwied.

    Die MWheels GmbH mit dem Sitz in Neuwied hat Stefan Kantz zum European Office Coordinator ernannt. Ziel sei es, durch seine Unterstützung das Überseegeschäft zu stärken. Kantz soll sowohl das Vertriebs- als auch das Finanzteam administrativ unterstützen und die Logistikdienstleister koordinieren, um sicherzustellen, dass alle Kundenbedürfnisse im Rahmen des Budgets und des Zeitplans erfüllt werden.

  • Die Reifenhändler-Preis-Suchmaschine bietet ihren Nutzern jetzt auch eine Bewertungsfunktion für Reifen und Felgen an.

    Das Portal Reifen-vor-Ort.de integriert eine Bewertungsfunktion für Reifen und Felgen. Kunden können die Meinung zu den erworbenen Reifen oder Felgen anhand eines Fünf-Sterne-Bewertungssystems ausdrücken. Neben der Beurteilung der gekauften Produkte bietet die Plattform noch weitere Bewertungsmöglichkeiten an: Nutzer können das Angebot seit anderthalb Jahren auf der externen Bewertungs-Community Trustpilot bewerten. Reifen-vor-Ort nutzt diese Kundenbewertungen, um insbesondere bei Neukunden Vertrauen aufzubauen.

  • Cooper Tires ist offizieller Sponsor der RallyX Nordic.

    Cooper Tires ist offizieller Sponsor der RallyX Nordic. Die Marke rüstet die skandinavische Rallycross-Serie zudem mit Reifen aus. Die sechs Läufe der RallyX Nordic finden zwischen Mai und Oktober statt. Dazu geht es auf spezielle Rallycross-Strecken in Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland.

  • Neu im Maxxis-Katalog: Der RAZR Cross.

    Vier neue RAZR-Profile für Quad und ATV legt die Marke Maxxis vor. Die speziell für den Profisport konzipierten Reifenmodelle RAZR Cross, RAZR Plus, RAZR XM und RAZR XC haben sich nach Aussage der Verantwortlichen in der Rennsportszene gut etabliert. Mit Beginn der GCC und der Shorttrack Rennserie wird die Einführung des RAZR Cross durch die Maxxis Reifen Challenge gefördert.