Erstausrüstungssystem "Cyber Car" vor Einführung

Montag, 19 März, 2018 - 09:30
Luigi Staccoli, Executive VP Pirelli Digital, verantwortet das wachsende Segment Digitales bei Pirelli.

Der italienische Reifenhersteller Pirelli präsentierte auf dem Automobilsalon in Genf das neue Erstausrüstungssystem "Cyber Car". Die Technologie ermöglicht es dem Reifen, direkt mit der Bordelektronik des Fahrzeugs und insbesondere mit Fahrerassistenzsystemen zu interagieren, und liefert wichtige Informationen über den Betrieb des Fahrzeugs. Das neue Pirelli-System wird Ende des Jahres an Bord einiger Fahrzeug-Modelle mit Elektro- und Standardantrieb auf den Markt kommen.

Das System ist in der Lage, in Systeme wie ABS und die Stabilitätskontrolle einzugreifen und sie zu aktivieren. Beispielsweise kann das Fahrzeug durch das Lesen des „Reifenpasses“ (die Reifen-ID) bestimmte Einstellungen ändern. Zu den erfassten Daten gehören auch die Vertikallast - eine wichtige Information für Elektroautos. Die Restladung von Akkusätzen wird derzeit anhand von Standardparametern berechnet, doch die Bordelektronik mit dem Cyber Car kann genauere Informationen liefern. Durch Kenntnis des genauen Gewichts eines Fahrzeugs kann dessen zentrale Steuereinheit präziser berechnen, wie viele Kilometer vor dem nächsten Aufladen noch zurückgelegt werden können.

Lesen Sie eine ausführliche Messestrecke in der April-Ausgabe.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • 510 Quadratmeter groß wird der Pirelli-Messestand auf der The Tire Cologne sein.

    Pirelli wird zur Premiere der The Tire Cologne zwei Highlights präsentieren: die Cyber-Technologie und die farbigen Reifen der Color-Edition. Maßgeschneiderte Erstausrüstungsreifen für Automobile der Premium- und Prestige-Segmente bilden einen weiteren Anlaufpunkt auf dem Pirelli Stand.

  • Der McLaren Senna gehört zu den zahlreichen mit homologierten Pirelli Reifen ausgestatteteten Automobilen des Prestige-Segments.

    Die auf Basis der Pirelli Perfect Fit-Strategie entwickelten Reifen sind auf dem Genfer Autosalon erneut oftmals erste Wahl bei zahlreichen Automobilhersteller. Rund 60 Prozent der ausgestellten Fahrzeuge aus dem Prestigesegment sind laut den Italienern mit Reifen von Pirelli ausgestattet. Pirelli hat mittlerweile über 2.700 Reifen-Homologationen für verschiedene Fahrzeugmodelle.

  • Alliance Tire Americas wurde jetzt innerhalb des „John Deere Achieving Excellence“-Programms als „John Deere Partner-Level Supplier“ für das Jahr 2017 ausgezeichnet. Der Partner-Level-Status ist die höchste Einstufung, die die Deere & Company an Lieferanten vergibt.

  • Das Platin P79 in „grau poliert“.

    Dank vielfältiger Freigaben passen die Modelle Platin P79 und P85 sowohl in „black shiny“ als auch in „grey polished“ für zahlreiche Automodelle. Der Trend zu großen Rädern spiegelt sich auch bei Platin wider. Das Design P79 steht in 8x18 und 8,5x19 Zoll in drei Lochkreisen 5/108, 5/112 und 5/114,3 zur Verfügung.