Euromaster baut EM-Geschäft aus

Montag, 4 Februar, 2019 - 09:30
Der neue EM-Truck ist in Dortmund unterwegs.

Euromaster hat einen dritten EM-Truck in Betrieb genommen. Die mobile Werkstatt für Baumaschinen-Service ist ab sofort im Westen Deutschlands unterwegs und kann Reifen bis zu einem Felgendurchmesser von 49 Zoll montieren oder beispielsweise direkt in Kiesgruben Reifenservices an defekten Radlader- oder Muldenkipper-Reifen durchführen.

„Wir sind seit jeher die Experten für alle Reifentypen und -größen. Die Nachfrage nach unserem Know-how bei Erdbewegungsmaschinen und Nutzfahrzeugen ist so hoch, dass wir unser Serviceangebot jetzt erneut erweitert haben. Der neue Truck ist schon seit dem ersten Tag voll ausgelastet“, so Euromaster-Verkaufsdirektor Michael Bogateck. Der neue EM-Truck ist in Dortmund beheimatet, wo sich auch das zugehörige Reifenlager befindet. Zwei weitere Euromaster-EM-Trucks sind in Gera und Pleidelsheim in Baden-Württemberg im Einsatz.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Euromaster hat Philipp Braun zum Leiter Marketing befördert.

    Euromaster hat Philipp Braun zum Leiter Marketing befördert und ihm die Gesamtverantwortung des On- und Offline-B2C (Privatkunden)- und B2B (Unternehmenskunden)-Marketings sowie des Bereichs Pricing übertragen.

  • Euromaster-Geschäftsführer Matthias Mezger-Boehringer nahm den Preis im Bürgerhaus Kursaal Stuttgart-Bad Cannstatt entgegen.

    Zum zehnten Mal in Folge haben die Leser der Fachmagazine lastauto omnibus, trans aktuell und FERNFAHRER in Kooperation mit der Expertenorganisation Dekra den Werkstattexperten Euromaster in der Kategorie Reifen-Dienste zur Best Brand gekürt. Die Wahl basiert vorrangig auf den Praxis-Erfahrungen der Leser.

  • Dr. David Grabysch übernimmt die Euromaster-Geschäftsführung für Deutschland und Österreich. Bildquelle: Euromaster.

    Bereist seit dem 15. Juli 2019 ist Dr. David Gabrysch neuer Geschäftsführer der Reifen- und Werkstattkette Euromaster für Deutschland und Österreich. Gabrysch folgt auf Matthias Mezger-Boehringer, der Euromaster verlässt und sich einer neuen unternehmerischen Aufgabe widmet.

  • Toyo investiert im serbischen Indija rund 390 Millionen Euro für den Bau eines neuen Werkes. Bidlquelle: Toyo.

    Reifenhersteller Toyo Tires verstärkt seine Präsenz auf dem europäischen Markt: Im Frühjahr 2020 beginnt im serbischen Indija der Bau des ersten Produktionswerkes des japanischen Unternehmens in Europa. Der Produktionsstart des neuen Werks ist für 2022 geplant.