FinTyre übernimmt RS Exclusiv

Montag, 17 Dezember, 2018 - 08:15
Nach Informationen von AutoRäderReifen-Gummibereifung ist die European FinTyre Distribution (EfTD) im Begriff, das Großhandelsunternehmen RS exclusiv, mit Sitz in Kiel, zu übernehmen.

Nach Informationen von AutoRäderReifen-Gummibereifung ist die European FinTyre Distribution (EfTD) im Begriff, das Großhandelsunternehmen RS Exclusiv, mit Sitz in Kiel, zu übernehmen. Im Rahmen des Deals soll auch die Reifen- und Werkstattkette TyreXpert mit 26 Filialen mit übernommen werden.

Damit hätte EfTD innerhalb von 12 Monaten allein im deutschen Reifenmarkt die Großhandelsunternehmen Reiff Reifen und Autotechnik, Reifen Krieg in Neuhof – Dorfborn und eben RS Exclusiv übernommen. Eine schriftlich von der Chef-Redaktion gestellte Anfrage zur Stellungnahme von Geschäftsführer Thomas Schmidt wurde noch nicht beantwortet.

Lesen Sie mehr über die Übernahme der RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH und die Expansionspläne der EfTD in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auch über die Vermögen der zur Fintyre Group gehörenden REIFF Reifen und Autotechnik GmbH, tyre1 Management GmbH, tyre1 GmbH & Co KG und RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH wurden Insolvenzantragsverfahren beim Amtsgericht Frankfurt am Main eröffnet.

    Auch über die Vermögen der zur Fintyre Group gehörenden REIFF Reifen und Autotechnik GmbH, tyre1 Management GmbH, tyre1 GmbH & Co KG und RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH wurden am gestrigen Dienstag (11.02.2020) Insolvenzantragsverfahren beim Amtsgericht Frankfurt am Main eröffnet. Insolvenzverwalter ist in allen Fällen der Rechtsanwalt Miguel Grosser. Er ist bereits seit letzter Woche mit dem Insolvenzantragsverfahren der Reifen Krieg GmbH betraut.

  • Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt.

    Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt. Hierzulande dokumentierte Fintyre mit Akquisitionen der Großhandelsunternehmen RS Exklusiv, Reifen Krieg und der Reiff Gruppe einen enormen Expansionsdrang. Im Markt kursieren in den letzten Tagen nun aber Informationen, die die Zahlungsfähigkeit der Gruppe thematisieren. Aufgrund der Relevanz und Größe des Akteurs beschleunigen sich die Spekulationen – die Mutmaßungen reichen von der Insolvenz bis zum Einstieg eines neuen Investors.

  • Claudio Passerini ist CEO der Fintyre Group und hat die Verantwortung für das Großhandelsgeschäft in Deutschland inne.

    Nachdem AutoRäderReifen-Gummibereifung am Freitag, 31.01.2020, über die Situation der Fintyre Group berichtet hatte, haben wir vielfältige Reaktionen und Informationen erhalten. Mittlerweile gibt es neue Entwicklungen zur Fintyre Group GmbH, mit Sitz in Neu-Isenburg.

  • Die Reifen Krieg GmbH meldet Insolvenz an.

    Nun ist es amtlich: Beim Amtsgericht Frankfurt am Main wurde am 06.02.2020 das Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der Reifen Krieg GmbH, vertreten durch Claudio Passerini (Geschäftsführer), eröffnet. Damit bestätigen sich die schlimmsten Annahmen über die Zahlungsfähigkeit der Fintyre Group.