Fuhrpark-FORUM am Nürburgring

Montag, 8 April, 2019 - 14:15
Das bfp Fuhrpark-FORUM am Nürburgring präsentiert die neuesten Trends.

Etwa 60 Prozent aller Pkw-Neuzulassungen in Deutschland entfallen heute auf Geschäfts- und Unternehmensfahrzeuge. Dies zeigt die Bedeutung, die betriebliches Mobilitätsmanagement heute nicht nur für Firmen, sondern für die gesamte Gesellschaft hat. Betriebliche Mobilität sollte aus Kosten- und aus Umweltgründen möglichst effizient sein, das Nutzerverhalten muss unter diesen Aspekten verändert und optimiert werden. Und verändern können die Akteure nur dann etwas, wenn sie die neuesten Lösungen kennen: Deshalb bringt das bfp Fuhrpark-FORUM am 21. und 22. Mai 2019 alle Beteiligten im Bereich der betrieblichen Mobilität am Nürburgring zusammen und bietet eine Plattform für den Austausch und für den Aufbau von Netzwerken.

Das bfp Fuhrpark-FORUM ist für Reifenhersteller und vor allem für Servicedienstleister eine attraktive Plattform. Mehrere Werkstatt- und Reifenketten präsentieren am Ring ihre Dienstleistungen. Das ist besonders für die zahlreich anwesenden  Leasingfirmen interessant, die sich über leistungsfähige und bundesweit agierende Mobilitätsdienstleister informieren können. Für die Reifenindustrie ist das bfp Fuhrpark-FORUM ebenfalls von großer Bedeutung. Sie können ihre Produktpalette vorstellen und dabei bei Bedarf auch auf das Thema Ganzjahresreifen eingehen.

Zu den Fahrzeugen, die in der Praxis getestet werden können, zählen neben den neuesten E-Cars, Plug-In-Hybriden und E-Bikes auch Nutzfahrzeuge und Transporter mit alternativen Antrieben. Auch Car-Sharing und andere moderne Mobilitätslösungen werden auf der Messe eine bedeutende Rolle spielen. Deshalb lohnt sich ein Besuch des Forums nicht nur für die jeweiligen Entscheider in den Unternehmen, sondern auch für Handwerksbetriebe und jeden anderen Interessierten. Die Aussteller beantworten alle aktuellen Fragen, für neue Impulse werden eine Start-up-Bühne und eine Start-up-Challenge sorgen. Mit über 150 Ausstellern auf 15.000 Quadratmetern und mehr als 3.000 Fachbesuchern war das Forum schon 2018 eine der wichtigsten Fuhrpark-Fachveranstaltungen in Deutschland – in diesem Jahr wird eine weitere Steigerung des Interesses erwartet.

Unter www.fuhrparkforum.de gibt es alle Informationen zur Veranstaltung.

In der April-Ausgabe lesen Sie Details zum Programm und Rahmenprogramm des Fuhrpark-Forums.

Quelle: 

MR/Kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Forum Shift AUTOMOTIVE findet am 06. März 2019 in Genf statt. Bildquelle: GIMS

    Im Rahmen des Genfer Automobil-Salons findet am 6. März 2019 das Forum Shift AUTOMOTIVE statt, bei dem Experten aus aller Welt den Einfluss neuer Technologien auf die Welt des Automobils diskutieren. In einer Reihe von Keynote Speeches, Impulsreferaten und Podiumsdiskussionen wird es auch um mögliche Herausforderungen für die Automobilbranche gehen.

  • Die Pneuhage Reifendienste präsentieren sich vom 19. bis 21. März auf der RegioAgrar Baden in Freiburg.

    Die Pneuhage Reifendienste präsentieren sich vom 19. bis 21. März auf der RegioAgrar Baden in Freiburg. Der Vollsortimenter ist in Halle 2 Stand C14 platziert. Im Fokus des Messeauftritts stehen mit dem 240/70 R16 Mitas, 280/70 R16 Kleber Super 8L, 265/70 R16 Mitas AC70G, 440/65 R24 AC65, 420/85 R38 Firestone Performer und dem 360/70 R24 Kleber vor allem Reifen für den Einsatz auf dem Feld.

  • Vom 19. bis 21. Februar ist Pneuhage auf der RegioAgrar Bayern vertreten.

    Vom 19. bis 21. Februar ist Pneuhage auf der RegioAgrar Bayern vertreten. Die regionale Fachmesse der Agrarwirtschaft lockt in diesem Jahr 260 Aussteller in die Messe Augsburg. Im Fokus des Messeauftritts von Pneuhage stehen die beiden Exklusiv-Marken Starmaxx und Maxam Tires.

  • Mit seiner Gebietserweiterung erreicht Reifen Center Wolf ab dem 15. März auch die Städte Bonn, Bergisch Gladbach, Troisdorf und Gummersbach. Bildquelle: Reifen Center Wolf.

    Das Wachstum von Reifen Center Wolf geht weiter. So fährt Reifen Center Wolf ab dem 15. März 2019 täglich mit eigenen Fahrzeugen deutlich weiter Richtung Nord-West. Das neue Gebiet umfasst dann unter anderem die Städte Bonn, Bergisch Gladbach, Troisdorf und Gummersbach.