Fulda Challenge findet im November 2014 statt

Freitag, 8 November, 2013 - 13:15
Die Fulda Challenge soll laut Susanne Knickel, Marketingmanagerin Fulda für Deutschland, Österreich und Schweiz, auch in den kommenden Jahren stattfinden.

Die Fulda Challenge ist eines der spektakulärsten Marketingevents der Reifenbranche. Während das Extremsport-Event in den vergangenen Jahren im Monat Januar im Yukon ausgetragen wurde, findet die 14. Ausgabe im November 2014 statt. Die Redaktion des Reifenfachmagazins AutoRäderReifen-Gummibereifung sprach mit Susanne Knickel, Marketingmanagerin Fulda für Deutschland, Österreich und Schweiz, über die Gründe für den neu gewählten Termin.

Die Fulda Challenge findet 2014 im November statt. Welche Vorteile ergeben sich aus Marketingsicht durch die Austragung in diesem Monat?

Durch den Austragungstermin im November haben wir mit der Fulda Challenge eine hervorragende Plattform, um die Marke Fulda und vor allem unsere hervorragenden Winterprodukte noch zielgerichteter zu kommunizieren. Einerseits bauen wir durch die starke Präsenz der Veranstaltung im Zeitraum der Umrüstphase das Markenimage von Fulda als Winterreifenexperte aus und unterstützen so andererseits den Handel bei der Vermarktung unserer Produkte. Zudem werden wir durch die vor der Fulda Challenge stattfindenden Kommunikation schon vor der „heißen“ Umrüstphase verstärkt beim Endverbraucher mit der Marke präsent sein. Das zahlt ebenfalls auf den Abverkauf beim Handel ein.

Wird sich am Ablauf und der Konzeption etwas ändern?

Nein, der Ablauf und die Konzeption der Fulda Challenge werden sich nicht ändern.

Bleibt die Fulda Challenge das zentrale Element im Marketingmix von Fulda? Und wird der Marketingmix durch andere Maßnahmen erweitert?

Die Fulda Challenge ist ohne Zweifel ein wichtiges Marketinginstrument für die Marke Fulda. Dennoch werden wir auch in Zukunft weitere Instrumente des Marketingmix einsetzen. Im Winter gehören dazu unter anderem die bekannte Schnee-Auto-Tour von Fulda, die aufmerksamkeitsstarke Anzeigenkampagne „Deutschland fährt schwarz“ oder Schwarzfahrer-Handelspromotions. Bei all unseren Aktivitäten werden wir auch in Zukunft einen starken Fokus auf die Kombination von Endverbraucher- und Handelsmarketing legen.

Auch die nächsten Ausgaben der Fulda Challenge sind gesichert?

Vor kurzem erst haben wir und der Premierminister des Yukons Darrell Pasloski ein so genanntes Memorandum of Understanding unterzeichnet. Die gemeinsame Absichtserklärung bildet eine Grundlage für die Fortsetzung der Fulda Challenge. Damit haben wir die Absicht bekräftig, die Fulda Challenge auch in Zukunft fortsetzen zu wollen.
 

Quelle: 

akl/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ralf Sawatzki, Projektleiter der Essen Motor Show, und Jennifer Raithel, Chefin vom Dienst in der MAV-Verlagsgesellschaft, trafen sich zur Übergabe des Theo-Awards. Bildquelle: Stefanie Geertz.

    Tausende Fans und Leser der Zeitschriften Tuning und VW Speed waren wieder dazu aufgerufen, ihre Top-Marken in zehn Kategorien zu wählen. In der Kategorie „Events“ landete die Essen Motor Show zum vierten Mal in Folge auf Platz eins.

  • Tickets für die Essen Motor Show 2019 sind ab sofort erhältlich. Bildquelle: Essen Motor Show.

    Seit heute, dem 09. Juli 2019, können PS-Fans Tickets für die Essen Motor Show 2019 im Vorverkauf erwerben. Das Messe-Event beginnt offiziell am 30. November 2019 und steht unter dem Motto „Feel the Beat!“. Am 29. November findet zudem ein Preview Day statt, für den ebenfalls bereits Tickets bestellt werden können.

  • Bridgestone liefert die Reifen für das Solar-Auto des Bochumer Teams. Bildquelle: Bridgestone.

    Im Rahmen der Bridgestone World Solar Challenge fahren alle zwei Jahre von Sonnenlicht angetrieben Solarfahrzeuge durch den australischen Outback. Bei der 15. Auflage der Veranstaltung, die vom 13. bis 20. Oktober 2019 stattfindet, nehmen 53 Teams aus 24 Ländern teil. Auch das SolarCar-Team der Hochschule Bochum macht sich auf den Weg von Darwin nach Adelaide.

  • Die Challenge-Felgen von Cor.Speed Sports Wheels Europe sollen dem Mustang einen noch dynamischeren Look verleihen. Bildquelle: Cor.Speed Sports Wheels Europe.

    Da sich die Zahl amerikanischer Muscle Cars in den letzten Jahren deutlich erhöht hat, muss auch das Angebot an möglichen Individualisierungen mit der steigenden Nachfrage Schritt halten. Cor.Speed Sports Wheels Europe hat nun einen Ford Mustang vorgestellt, der sich besonders durch die montierten Challenge-Felgen von der Masse abheben soll.