Giti feiert Marken Launch in Abu Dhabi

Mittwoch, 8 März, 2017 - 15:15
Die Gesellschafter der Tyre Alliance sowie deren Handelskunden erprobten die Performancer der neuen Giti Reifen auf dem Yas Marina Circuit.

Unter dem Motto „von der Rennstrecke auf die Straße“ feierte Giti Tire seinen Marken Launch in Abu Dhabi. Dazu hatte das Unternehmen die Gesellschafter der Tyre Alliance sowie deren Handelskunden an den Yas Marina Circuit eingeladen. Dort konnten sie die neuen Reifenlinien, die in dem europäischen Entwicklungszentrum in Hannover entwickelt wurden – Stichwort German Engineering – testen.

Insbesondere beim „Super-Sportler mit Grip“, dem GitiSportS1, seien die langjährigen Erfahrungen im Motorsport zu erfahren. So zeichnet diesen Reifen Unternehmensangaben zufolge präzises Lenkverhalten und Grip aus. Zum Marktstart stellt Giti Tire den Reifen in 18 Varianten für 17- bis 20-Zoll Räder zur Verfügung. Dabei stehen Reifenbreiten von 225 bis 275 zur Auswahl. Alle Reifen sind mit dem Geschwindigkeitsindex Y ausgestattet. Der Reifenhersteller vergibt das EU-Label „A“ bei Nasshaftung. Eine spätere Erweiterung bis hin zu 23-Zoll ist bereits fest eingeplant.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Initiative soll vorerst mit den bestehenden fünf Markenpartnern fortgeführt werden.

    Zum 31. Januar hat Schaeffler den Original Marken Partner-Verbund verlassen. Die Initiative soll vorerst mit den bestehenden fünf Markenpartnern fortgeführt werden. Der Auftritt auf der AutoZUM in Salzburg vom 18. bis zum 21. Januar 2017 war die letzte Aktion der Initiative im alten Verbund. Die verbleibenden Partner Bosal, Dana/VICTOR REINZ, GKN/Spidan, MAHLE und TMD/Textar zeigen sich aber zuversichtlich, die Branche auch in Zukunft unterstützen zu können.

  • Das Team Giti und Dörr Motorsport beim zweiten VLN Lauf am Nürburgring.

    Nachdem Giti Tire Ende März die Zusammenarbeit mit Dörr Motorsport bekanntgegeben hat, freut sich der Reifenhersteller nun über erste Erfolge: Beim zweiten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring am 08. April 2017 fuhr Dörr Motorsport auf den zweiten Platz seiner Klasse. Damit ist das aktive Training für das ADAC Zurich 24h-Rennen absolviert und der Fokus auf das letzte Wochenende im Mai ausgerichtet.

  • Durch seinen grünen Farbton wirkt der neue Range Rover Velar, veredelt von Lumma Design, noch auffälliger.

    Lumma Design feiert dieses Jahr sein 30. Jubiläum. Als jüngstes Projekt hat sich der Fahrzeugveredler den kürzlich auf dem Autosalon Genf vorgestellten Velar von Range Rover vorgenommen. So präsentiert der deutsche Breitbauexperte unter dem Namen LUMMA CLR GT eine erste Designstudie auf Basis des neuen Range-Rover-Modells. Die ersten Komplettfahrzeuge sollen zum Jahresende vorgestellt werden. Der zum Firmenjubiläum aufgelegte Umbaukit LUMMA CLR GT ist weltweit limitiert.

  • Cimcorp liefert seine Dream Factory Lösung an Giti Tires neue Fabrik in Chester County, South Carolina, USA.

    Im Rahmen eines Multi-Millionen-Dollar-Abkommens werden Cimcorp und seine Muttergesellschaft Murata Machinery (Muratec) automatisierte Logistiksysteme für die neue Pkw-Radial-(PCR)-Reifenanlage von Giti Tire in Chester County, USA, installieren. Das neue Werk ist die erste Produktionsstätte von Giti in den USA und seine achte Produktionsstätte weltweit. Die Dream Factory-Lösung eignet sich für Brownfield- und Greenfield-Standorte. Cimcorp hat bereits eigenen Angaben zufolge Automatisierungslösungen an sieben der zehn größten Reifenhersteller weltweit geliefert.