Quartalsergebnis von Goodyear geht zurück

Freitag, 3 Mai, 2019 - 11:30
Der Umsatz der Goodyear Tire & Rubber Company lag im ersten Quartal 2019 sechs Prozent unter dem Vorjahreswert. Bildquelle: Goodyear.

Der Umsatz der Goodyear Tire & Rubber Company lag im ersten Quartal 2019 bei 3,6 Milliarden US-Dollar und damit sechs Prozent unter dem Vorjahreswert von 3,8 Milliarden US-Dollar. Laut Unternehmensangaben sei dies auf ungünstige Wechselkurse und ein geringeres Volumen im internationalen Geschäft zurückzuführen.

Besonders signifikant waren die Verluste mit knapp sieben Prozent im weltweiten Erstausrüstungs-Geschäft, wofür Goodyear das schwächere US-Volumen und die geringere Automobilproduktion in China und Indien verantwortlich macht. Im Ersatzreifen-Geschäft betrug der Rückgang hingegen weniger als ein Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika lag im ersten Quartal 2019 mit 1,2 Milliarden US-Dollar um acht Prozent unter dem Vorjahreswert, da sich in diesen Regionen die schlechten Wechselkurse besonders bemerkbar machten.

Großen Einfluss auf das Quartalsergebnis hatte auch die angekündigte 122 Millionen Dollar schwere Investition in die beiden Produktionsstätten in Hanau und Fulda. Die umstrittenen Investitionspläne, die zu einem Wegfall von 1100 Arbeitsplätzen führen, sollen laut Unternehmensangaben mittelfristig zu Umsatzsteigerungen von 60 bis 70 Millionen US-Dollar führen.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Geländereifen Offroad ORD von Goodyear besteht den ultimativen Härtetest im Projekt „4-xtremes“.

    Andrea und Mike Kammermann aus der Schweiz haben in elf Monaten rund 47.000 Kilometer durch 19 Länder Europas und Asiens zurückgelegt, um dabei den höchsten, tiefsten, heißesten und kältesten befahrbaren Punkt der Erde zu passieren. „Das war ein Härtetest für uns, aber auch für das Material!“, resümiert Andrea Kammermann. Unterwegs war das Paar mit einem umgebauten 4x4 Truck, auf dem Goodyear Reifen des Typs Offroad ORD montiert waren.

  • Der Konzeptreifen C100 ist nach Aussage der Goodyear-Verantwortlichen für die Verwendung von zukunftsweisender Sensortechnologie entworfen.

    Zum 100-jährigen Firmenjubiläum präsentiert Citroën das autonome, vernetzte und elektrisch angetriebene Konzeptauto 19_19. Goodyear liefert einen Konzept-Reifen.

  • Goodyear war seit 01. Januar 2016 einer von acht Platin-Partnern des FC Bayern München.

    Goodyear stoppt seine Partnerschaft mit dem FC Bayern München. Aufgrund einer unterschiedlichen strategischen Ausrichtung wurde laut Unternehmensangaben in beiderseitigem Einvernehmen entschieden, den Vertrag über die bestehende Laufzeit hin nicht zu verlängern.

  • Solide Option für die Kompaktwagen-Klasse: Der Goodyear UltraGrip 9+.

    Goodyear erneuert seine Winterreifen-Serie UltraGrip. Zu dieser zählen der Goodyear UltraGrip Performance+, der UltraGrip 9+ und der UltraGrip Cargo.