Gripgate: Vom Klick zum Händedruck

Freitag, 18 Juli, 2014 - 12:15
Benjamin Gläser bewertet den Messeauftritt auf der REIFEN 2014 als Erfolg.

Einen „Neustart“ hat Gripgate zu Beginn des Jahres 2014 unternommen – mit dem BRV als Moderator. Den Auftritt auf der Reifenmesse bezeichnen die Verantwortlichen als Erfolg – generell falle die Bilanz in der Jahresmitte positiv aus. Die Redaktion sprach mit Geschäftsführer Benjamin Gläser.

Herr Gläser, als Bindeglied zwischen E-Commerce und dem Reifenfachhandel bezeichnen Sie den Onlineshop Gripgate.com. Wie viele im BRV organisierte Reifenfachhändler nutzen die Plattform?

Wir haben fast 2.000 Montagepartner im Netzwerk. Alle Montagepartner sind Mitglied im BRV. Damit stellen wir sicher, dass wir ausschließlich Reifenfachhändler im Netzwerk haben. Mit dem ersten Halbjahr sind wir sehr zufrieden. In einem schwierigen Marktumfeld konnten wir unsere Ziele erreichen.

Warum fällt es dem Reifenfachhandel in weiten Teilen so schwer, die Möglichkeiten des Online-Vertriebskanal zu erkennen und zu partizipieren?

Der Reifenfachhandel bedient klassischerweise sehr viele Geschäftsfelder schon seit vielen Jahren und behauptet diese gegen viele Vermarkter. Einfach einen Onlineshop von der Stange mit Beständen zu füllen, macht keine erfolgreiche Internetvermarktung aus. Wir bieten dem Reifenfachhändler einen einfachen und adäquaten Einstieg in diesen komplexen Vertriebskanal. Die Anforderungen an einen modernen Onlineshop hinsichtlich IT & Marketing sind groß und zudem sehr kostenintensiv, besonders in der Startphase. Diese Bereiche erfüllen wir für den Reifenfachhändler, der sich uns anschließt.

Lesen Sie mehr zur Entwicklung von Gripgate im IT-Spezial der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf der Messe können die Besucher per Riiide-Tag Fahrzeuge einscannen.

    Ab sofort ist eine neue App für iOS und Android verfügbar: Riiide richtet sich an Hobby-Bastler, professionelle Tuner und den aktiven Rennstall. Interessierte können sich kostenlos registrieren, ein eigenes Profil anlegen und alle Arbeitsschritte, Umbaumaßnahmen oder Reparaturen dokumentieren.

  • Die Mercedes E-Klasse All-Terrain ist mit dem Borbet CW3 versehen.

    Ob für den Kia Sorento, den Ford Mustang, Tesla X oder jetzt auch die Mercedes E-Klasse All-Terrain, Borbet bietet mit dem Modell CW3 ein passendes Rad an. Für die E-Klasse ist das Rad ab sofort mit ABE in den Maßen 8,5x19 Zoll mit Einpresstiefe 40 erhältlich.

  • Die neuen Mitarbeiter von NExen Tire wurden im Rahmen des „family days“ nach Tschechien eingeladen, um das noch unfertige Werk zu sehen.

    Nexen Tire lud über 30 neue Mitarbeiter aus allen europäischen Abteilungen zu einem "family day" nach Tschechien, um sie unter anderem über aktuelle Entwicklungen in den Unternehmensbereichen Technik, Produkt, Qualitätsmanagement und Marketing durch die jeweiligen Experten von Nexen Tire zu informieren. Während eines Workshop-Tages hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, das aktuell im Bau befindliche Nexen Tire Werk in Zatec zu besichtigen. Das vierte Werk von Nexen soll im September 2018 in Betrieb genommen werden.

  • Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018.

    Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018. Sie enthält zwei zusätzliche Slick-Mischungen inklusive neuer Farbgebung. Sämtliche Reifen für 2018 erhielten neue Konstruktionen, Mischungen und Arbeitsbereiche.