Gripgate: Vom Klick zum Händedruck

Freitag, 18 Juli, 2014 - 12:15
Benjamin Gläser bewertet den Messeauftritt auf der REIFEN 2014 als Erfolg.

Einen „Neustart“ hat Gripgate zu Beginn des Jahres 2014 unternommen – mit dem BRV als Moderator. Den Auftritt auf der Reifenmesse bezeichnen die Verantwortlichen als Erfolg – generell falle die Bilanz in der Jahresmitte positiv aus. Die Redaktion sprach mit Geschäftsführer Benjamin Gläser.

Herr Gläser, als Bindeglied zwischen E-Commerce und dem Reifenfachhandel bezeichnen Sie den Onlineshop Gripgate.com. Wie viele im BRV organisierte Reifenfachhändler nutzen die Plattform?

Wir haben fast 2.000 Montagepartner im Netzwerk. Alle Montagepartner sind Mitglied im BRV. Damit stellen wir sicher, dass wir ausschließlich Reifenfachhändler im Netzwerk haben. Mit dem ersten Halbjahr sind wir sehr zufrieden. In einem schwierigen Marktumfeld konnten wir unsere Ziele erreichen.

Warum fällt es dem Reifenfachhandel in weiten Teilen so schwer, die Möglichkeiten des Online-Vertriebskanal zu erkennen und zu partizipieren?

Der Reifenfachhandel bedient klassischerweise sehr viele Geschäftsfelder schon seit vielen Jahren und behauptet diese gegen viele Vermarkter. Einfach einen Onlineshop von der Stange mit Beständen zu füllen, macht keine erfolgreiche Internetvermarktung aus. Wir bieten dem Reifenfachhändler einen einfachen und adäquaten Einstieg in diesen komplexen Vertriebskanal. Die Anforderungen an einen modernen Onlineshop hinsichtlich IT & Marketing sind groß und zudem sehr kostenintensiv, besonders in der Startphase. Diese Bereiche erfüllen wir für den Reifenfachhändler, der sich uns anschließt.

Lesen Sie mehr zur Entwicklung von Gripgate im IT-Spezial der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook hat die „sound absorber“ Technologie weiterentwickelt, mit Gewichts- und Prozessverbesserung sowie Höchstgeschwindigkeitseinsatz im Fokus.

    Hankooks „sound absorber“ Technologie kommt bereits auf SUVs und hochmotorisierten Sport-Coupés zum Einsatz. Seit 2016 liefert der Reifenhersteller seine „Flüsterreifen“ in die Erstausrüstung. Die patentierte Geräuschdämmung hat jetzt ein Update erhalten.

  • Die Corporate Website ist in acht Sprachen abrufbar und für alle mobilen Endgeräte optimiert.

    Die Schweizer Ronal Group ist ab sofort mit ihrem neuen Webauftritt unter ronalgroup.com in acht Sprachen online. Nach dem Relaunch kommt die Unternehmens-Website nicht nur in einem modernen Design daher, so das Unternehmen, sondern entspricht auch den gestiegenen Bedürfnissen und Anforderungen der User in Sachen Benutzerfreundlichkeit.

  • Vergölst meldet, dass die Aufrüstung der Pannenservice-Flotte abgeschlossen ist.

    Vergölst meldet, dass die Aufrüstung der Pannenservice-Flotte abgeschlossen ist. Auch das letzte der insgesamt 155 PS-Mobile sei nun mit einem Tablet und der FleetFox-App ausgestattet. Die Anwendung ermöglicht ein elektronisches Reporting der Mobil- und Panneneinsätze. Flottenmanager haben außerdem permanenten Zugriff auf die Daten ihrer Fahrzeuge.

  • Hank Davison spielt erneut am Avon-Stand auf.

    In Bad Salzuflen trifft sich Anfang Dezember die deutsche Customizer-Szene. Die britische Marke Avon sucht auf der Custombike-Show die Nähe zum Kunden. In vier Messehallen werden über 1000 veredelte Maschinen zu sehen sein, mehr als 300 Aussteller präsentieren sich auf rund 28 000 Quadratmetern Fläche.