Gummibereifungs-Team wünscht friedliche Feiertage

Freitag, 23 Dezember, 2016 - 09:45
Das Gummibereifungs-Team wünscht friedliche Feiertage.

Lieber Leserinnen und Leser, die politischen Ereignisse des Jahres 2016 machen es schwer, für die Weihnachtsfeiertage Besinnlichkeit zu wünschen. In weiten Teilen der Gesellschaft herrscht Verunsicherung – dennoch: eindimensionale Deutungsmuster der aktuellen Realität und sich abzeichnender Entwicklungen treffen fast nie den Kern. Dem von vielen Seiten in den Tagen nach dem Anschlag in Berlin formulierten Aufruf zu mehr Besonnenheit und Menschlichkeit schließen wir uns an.

Als Branchenmagazin blicken wir auf ein erneut schwieriges Jahr für den Reifenfachhandel. Belastbares Zahlenmaterial wird der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) im Februar vorlegen. Laut BRV aber kann bereits gesagt werden, dass es im Pkw-Sommer- und Winterreigensegment bundesweit zu weiteren, leichten Stückzahlverlusten in Höhe von etwa 1 Prozent gekommen ist. Das Ganzjahresreifensegment verzeichnete je nach Region insbesondere angesichts eines relativ milden Witterungsverlaufs zweistellige Zuwachsraten. Positiv schlägt die Entwicklung laut BRV bei Lkw-Neureifen zu Buche: + 5 Prozent. Dem stehe allerdings ein deutliches Minus von 5,7 Prozent bei runderneuerten Lkw-Reifen gegenüber, was zum Teil einem beispiellosen politischen Wirrwarr um das das Thema „De-minimis“ und der Unfähigkeit der Europäischen Union, sich eindeutig zu einem Antidumpingverfahren gegen chinesische Lkw-Billigreifen zu positionieren, geschuldet sei. Zum Jahresende aber wurde das Thema „De-minimis“, auch dank des Engagements des BRV, im Sinne der Runderneuerungsbranche entschieden und auch in Sachen „Antidumpingverfahren“ scheint die Politik derzeit eine neue Position einnehmen zu wollen.

Der BRV teilt zum Jahreswechsel mit, dass sich die betriebswirtschaftliche Situation des Reifenfachhandels im Vergleich zu früheren Jahren stabilisiert hat. Es weisen offenbar Umsatz- und Ertragsentwicklung stabile bis leicht wachsende Tendenzen auf. Dies sei insbesondere den überwiegend feststellbaren Preiserhöhungen in den Dienstleistungssegmenten als auch den Verbesserungen im Produktmix zu verdanken. Auch der Wachstumstrend im Kfz-Service stelle eine wichtige Umsatz- und Ertragssäule dar. Die BRV-Verantwortlichen führen aus, dass der Distributionsanteil des Reifenfachhandels in 2016 nach allgemeinem Eindruck zumindest hinsichtlich des Sommerreifensegments gehalten, wenn nicht sogar leicht ausgebaut werden konnte. 

Die Redaktion wird nun eine Feiertagspause einlegen, das Jahr 2016 erstmal sacken lassen. Ab dem 05. Januar 2017 werden wir wieder da sein und Sie täglich mit Branchenneuheiten Online sowie mit ausführlichen Berichterstattungen in Print versorgen. Bis dahin bedanken wir uns bei Ihnen für Ihre Treue, wünschen Ihnen und Ihren Familien friedliche Weihnachtstage – und ein hoffnungsvolleres Jahr 2017.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Team aus acht Linde Material Handling-Auszubildenden gibt beim Wechseln der acht CS20+ Vollreifen von Continental alles, um den neuen Weltrekord aufzustellen.

    Dem Team von Linde Material Handling ist beim diesjährigen StaplerCup in Aschaffenburg der Reifenwechsel von vier Continental CS20+ an einem Gabelstapler in Rekordzeit von 1:08,6 Minuten gelungen. Damit wird das Team nun ins Guinness Buch der Weltrekorde aufgenommen. Continental hat die Reifen für den Weltrekord gestellt: acht Vollreifen CS20+ mit geschlossenen Schultern und Doppel-L Profil.

  • Chris Kornblum (re.) von „Reifen Lorenz“ mit Marcel Taube von der TEAM.

    Die TOP SERVICE TEAM KG bietet einen hübschen Katalog an Schulungs- und Fortbildungsangebote für Mitarbeiter ihrer Gesellschafter. Dass diese Maßnahmen auch mit Spaß und einer gehörigen Portion Ehrgeiz gepaart werden, bewies laut den TEAM-Verantwortlichen der „TEAM-Pannen-Cup 2018“. 40 „Pannenfahrer“ der zwölf TEAM-Gesellschafter vertieften im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Schlüsselfeld im oberfränkischen Landkreis Bamberg in Theorie und Praxis ihr Wissen über Sicherheitsmaßnahmen bei und nach einer Reifenpanne.

  • Olympiasieger Fabian Hambüchen und sein Team sind höchst motiviert für den „Bridgestone Great 10k“ im Herbst.

    Olympiasieger Fabian Hambüchen und der Reifenhersteller Bridgestone schicken 13 Laufanfänger auf ihen ersten 10-Kilometer-Lauf. Als Teil der Bridgestone Kampagne „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ wollen sie sich gemeinsam als Team „Heimliche Sieger“ der großen Herausforderung stellen, im Herbst 2018 den „Bridgestone Great 10k“ in Berlin zu absolvieren.

  • Pirelli und Prada sind Co-Sponsoren des Teams Luna Rossa Challenge beim 36. America´s Cup 2021.

    Pirelli und das Team Luna Rossa Challenge haben eine Vereinbarung über den Aufbau einer Partnerschaft unterzeichnet, in deren Mittelpunkt ein mehrjähriges Projekt stehen soll: die Teilnahme von Luna Rossa an der nächsten Ausgabe des America's Cup im Jahr 2021 in Neuseeland.