Hankook Tire übernimmt Reifen-Müller

Mittwoch, 4 Juli, 2018 - 09:00
Mit der Übernahme von Reifen-Müller investiert Hankook weiter in seine Vertriebskanäle in Europa und stärkt so seine globale Wettbewerbsfähigkeit.

Hankook hat den Beschluss zum Erwerb von 100 Prozent der Anteile an Reifen-Müller, einem der großen, unabhängigen Reifengroß- und -Einzelhändler Deutschlands, bekannt gegeben. Damit will der Reifenhersteller sein globales Vertriebssystem ausbauen. Die Investition soll zudem die globale Wettbewerbsfähigkeit des Reifenherstellers durch den weiteren Ausbau seines Vertriebsnetzes stärken.

Neben der Vertriebsgesellschaft von Reifen-Müller, der Reifen-Müller KG, wird die Übernahme auch die Reifen-Müller GmbH & Co. Runderneuerungswerk KG, beinhalten. Reifen-Müller wurde 1966 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 700 Mitarbeiter und betreibt 44 eigene Service-Stationen in Deutschland, die Reifen aus den Bereichen Pkw, leichte und schwere Lkw und Busse, sowie Motorrad- und AS-Reifen vertreiben. Hankook Tire will die 44 Servicestützpunkte von Reifen-Müller als strategische Basis nutzen und so durch ein verlässliches Vertriebsnetz sein Geschäft verstärken. Sowohl die bisherigen Eigentümer, als auch die amtierende Geschäftsführung von Reifen-Müller werden weiterhin als Leitung des Unternehmens fungieren.

Hankook Tire setzt seine Strategie des organischen Wachstums durch die Errichtung neuer Produktionsstätten, R&D-Zentren und Vertriebsnetze weiter fort. Darüber hinaus strebt Hankook konsequent M&A-Investitionen mit Partnern an, die maximale Synergien zur Stärkung der globalen Wettbewerbsfähigkeit bieten.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Fürstlicher Glanz am Norisring: Gerhard Berger (Vorsitzender der ITR) Albert II. und Han-Jun Kim (Präsident von Hankook Tire Europe).

    2011 debütierte Hankook als offizieller Partner und exklusiver Reifenausrüster in der DTM, der wohl populärsten internationalen Tourenwagenserie. Seitdem hat der Hersteller den DTM-Rennreifen in vier Ausbaustufen weiterentwickelt. Das Rennen am Norisring nutzten die Verantwortlichen von Hankook und der ITR, um die Verlängerung der Partnerschaft zu erläutern.

  • v.l.n.r.: Manuel Perez, Commercial Director der Grupo Soledad; Ramón Barcardí, Direktor von Transports Metropolitans de Barcelona (TMB) und Yang Hun Kim, Geschäftsführer von Hankook España.

    Hankook wird über 1.100 Busse des Transportunternehmenw Transports Metropolitans de Barcelona mit Reifen ausstatten. Überwiegend handelt es sich dabei um die Größe 275/70R22.5 der Hankook Stadtbusreifen-Linie SmartCity AU04+. Das Line-Up ist laut Unternehmensangaben speziell für den Stadtverkehr konzipiert und geht auf die wachsenden Kundenbedürfnisse nach Reifenlösungen auch für künftige batteriebetriebene Stadtbusse ein.

  • Das operative Ergebnis von Hankook im zweiten Quartal 2019 lag 40 Prozent unter dem im Vergleichszeitraum 2018 erzielten Ergebnis. Bildquelle: Hankook.

    Der koreanische Reifenhersteller Hankook Tire hat seine Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2019 bekanntgegeben. Demnach verzeichnete das Unternehmen im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 1,74 Billionen KRW (umgerechnet etwa 1,33 Milliarden Euro) und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 107,1 Milliarden KRW (umgerechnet etwa 81,8 Millionen Euro).

  • Der neue Stadtbusreifen für alle Achspositionen von Giti Tire: Der GAU867v1. Bildquelle: Giti.

    Reifenhersteller Giti bringt mit dem GAU867v1 einen neuen Stadtbusreifen für alle Achspositionen auf den Markt. Der mit dem 3PMS-Symbol versehene Reifen ersetzt die bisherigen Anwendungen Giti GAU861 und Giti GT867 und ist zunächst in den drei Dimensionen 275/70R22.5, 295/80R22.5 und 11R22.5 erhältlich.