Hoffnung auf den „Wettergott“

Donnerstag, 22 Januar, 2015 - 17:15
Traditionell widmen wir uns in der Februar-Ausgabe in einem Spezial der unmittelbar bevorstehenden Motorradsaison.

Ein Plus von annähernd 10 Prozent erlebte der Neumaschinenmarkt hierzulande in 2014. Die Hersteller haben den Nerv der Kunden getroffen. 1,44 Millionen verkaufte Reifen (Handel an Verbraucher) schätzt der BRV im Jahr 2014. Und der Branchenverband prognostiziert einen weiteren Zuwachs von 2,8 Prozent in 2015. Die Aussichten sind gut – der entscheidende Faktor für eine erfolgreiche Saison bleibt aber das Wetter.

Den erhofft knackigen und frühzeitig einsetzenden Winter zur Ankurbelung der Nachfrage nach Pkw-Reifen hat es erneut nicht gegeben. Der Wetterverlauf der vergangenen Monate hat erneut gezeigt, wie abhängig die Branche von Jahreszeiten ist, die ihren Namen auch verdienen. Nun ist es die Motorradbranche, die auf einen frühen Start in den Frühling und damit auf motorradkompatibles Wetter hofft. Eine Grundvoraussetzung für eine gute Saison 2015 ist vorhanden: Ein Plus von annähernd 10 Prozent erlebte der Neumaschinenmarkt hierzulande in 2014. Der Fahrzeugbestand in Deutschland bewegt sich auf konstant hohem Niveau. Für die Reifendivisionen der Hersteller aber ist von entscheidender Bedeutung, ob die Bikes bewegt werden und die Gummis auf den Straßen abgerieben werden. Geschlossen formulieren die Verantwortlichen der Motorradreifenabteilungen der wichtigsten Hersteller in den Gesprächen mit AutoRäderReifen-Gummibereifung ihre Hoffnung auf den „Wettergott“. An passenden Pneus soll es jedenfalls nicht mangeln – die Reifenmarken haben wieder einmal eine Fülle an neuen Produktentwicklungen vorgelegt.

Lesen Sie mehr über die Erwartungen der Verantwortlichen und neue Produkte im Motorrad-Spezial der Februar-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Delticom rechnet damit, dass sich der Umsatz der Delticom-Gruppe im laufenden Geschäftsjahr auf 650 Millionen Euro erhöhen wird.

    Delticom (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Onlinehändler für Reifen und Autozubehör sowie Spezialist im eFood und Experte auf dem Gebiet Lagerlogistik, veröffentlicht den vollständigen Bericht für das erste Halbjahr 2017. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres erzielte das Unternehmen mit einem Umsatz von 297,1 Millionen Euro einen Anstieg um 8,0 Prozent (H1 16: 275,1 Millionen Euro).

  • Am „Tag der offenen Tür“ können sich Schülerinnen und Schüler über technische Ausbildungsberufe bei Michelin informieren.

    Die Michelin Reifenwerke und die TÜV NORD Bildung Saar GmbH laden interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern dazu ein, sich ein Bild von technischen Ausbildungsberufen zu machen. Am Samstag, den 26. August 2017, findet im Michelin Werk Homburg von 9.00 bis 13.00 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ für die Ausbildung statt.

  • Mittlerweile bietet fast jeder Reifenhersteller einen Ganzjahresreifen an. Neu sind zum Beispiel der Continental AllSeason Contact und der Pirelli Cinturato All Season Plus.

    Das Segment der Ganzjahresreifen hat an Akzeptanz bei Endverbrauchern stark dazugewonnen. Sich ändernde Wetterverhältnisse und der Wunsch nach weniger Reifenwechsel haben Ganzjahresreifen für einige Autofahrer attraktiv gemacht. Vor allem Kunden aus urbanen Regionen oder Wenigfahrer greifen auf diese Pneus zurück. Andere wiederum wählen Ganzjahresreifen für ihren Zweitwagen.

  • Die Original-T1-Bullis sind bereit für die große Fahrt.

    Am 18. September 2017 wird sich im Rahmen der ADAC Trentino Classic wieder ein rollendes Museum der Automobilgeschichte auf den Weg machen. Auch GETTYGO ist zum zweiten Mal mit drei seiner Bullis dabei. Insgesamt werden 108 Oldtimer und historische Fahrzeuge an den Start gehen.