Hohe Unterschiede bei Reifeneinlagerungs-Preisen

Donnerstag, 26 Oktober, 2017 - 10:45
Wie viel die Reifeneinlagerung kostet und welchen zusätzlichen Service damit verbunden sein kann, ist in den Werkstätten und Reifenfachhandel sehr unterschiedlich. Copyright: ADAC e.V.

Der Winterreifenwechsel steht an. Dann sind die Hebebühnen wieder gut gefüllt und die Kunden wissen teils nicht, wohin mit ihren Reifen. In der Umrüstsaison mangelt es in den Werkstätten meistens nicht an Kunden. Aber damit diese auch wiederkommen, nutzen viele Händler und Werkstätten die Einlagerung von Reifen zur Kundenbindung. Manche bieten sie in der ersten Saison kostenlos an oder locken mit zusätzlichen Sonderaktionen. Der ADAC hat nun eine Preisrecherche bei jeweils zehn Reifenfachhändlern und Werkstätten in 30 deutschen Städten durchgeführt. Mit folgendem Ergebnis: Die Preise für die Lagerung von vier Reifen mit Felgen sind ebenso unterschiedlich wie die darin eingeschlossenen Leistungen.

Der Untersuchung des ADAC zufolge bot etwas mehr als die Hälfte die Reifeneinlagerung ohne weitere Zusätze an. Bei allen anderen beinhalteten die Preise auch das Umstecken, Wuchten oder die Räderwäsche.

Deutschlandweit reichte die Preisspanne zwischen den 161 Anbietern von zehn Euro in Magdeburg bis 86 Euro in Nürnberg, so das Ergebnis von ADAC. Die Angaben bezogen sich auf die reine Lagerung der Reifen und Felgen für eine Saison, ohne zusätzliche Dienstleistungen. Auch innerhalb der Städte lagen die Preise oft weit auseinander. Lediglich in Frankfurt am Main waren sie mit einer Spanne von etwas mehr als zwei Prozent ziemlich homogen. Größer waren dagegen die Unterschiede in Karlsruhe (245 Prozent), Magdeburg (240 Prozent) und Wiesbaden (233 Prozent).

Ein komplettes Paket mit Lagerung, Umstecken, Wuchten und Wäsche gab es bei 52 Unternehmen. Am günstigsten war dies in Chemnitz mit 39 Euro. Allerdings schraubten sich hier die Preise auch am deutlichsten nach oben, nämlich auf 80 Euro, heißt es im Umfrageergebnis weiter. Die geringste Differenz gab es in Düsseldorf mit Preisen zwischen 93 und 94,95 Euro.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Dezember-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Delticom-Gruppe weist einen Umsatz von 418 Mio. € aus.

    Die Delticom AG hat die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2018 veröffentlicht. Die Delticom-Gruppe weist einen Umsatz von 418 Mio. € aus. Dies entspricht einem leichten Rückgang von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr (9M 17: 426 Mio. €). Die Verantwortlichen bestätigen aber die Gesamtjahresprognose.

  • Vor ein paar Jahren hielt dann die sogenannte "Sealed Technologie" Einzug bei den Fortbewegungsmitteln, zuerst in der Fahrradindustrie. Foto: Tschovikov/GTÜ Mit der Erfindung und Patentierung des luftgefüllten Reifens, anno 1844, gibt es auch das Problem mit dem sogenannten Plattfuß. Foto: Tschovikov/GTÜ

    Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH hat versucht, die Zuverlässigkeit von Reifen mit "Sealed Technologie" zu testen. Das Ergebnis der Prüforganisation dürfte die Hersteller der berücksichtigten Produkte freuen.

  • Der Magna MA02 Scraper soll die Nachfrage nach den Scraper-Größen 29.5R29, 33.25R29 und 37.25R35 decken.

    Die Magna Tyres Group führt den MA02 Scraper neu im Markt ein. Der Reifen wurde speziell für Scraper und Grader entwickelt. Dank des sogenannten E3 „Rock“-Profils soll der Reifen durch Traktion und Leistung punkten. Zudem weise der Reifen eine hohe Tragfähigkeit und Fahrkomfort auf.

  • Wer bis zum 30. November 2018 noch 100 Reifen über den Online-Shop von Reifen Göggel kauft, erhält einmalig Montage-Material im Wert von 100 Euro.

    Wer bis zum 30. November 2018 noch 100 Reifen über den Online-Shop von Reifen Göggel kauft, erhält einmalig Montage-Material im Wert von 100 Euro. Neukunden, die bis zum 30.11.2018 vier Pkw-Reifen, vier Felgen oder vier Kompletträder im Shop kaufen, bekommen zudem einen Willkommensbonus in Höhe von 10 Euro.