INTERMOT zählt 220.000 Besucher

Montag, 10 Oktober, 2016 - 11:00
Auf der INTERMOT 2016 suchten 1.133 ausstellende Unternehmen aus 40 Ländern mit ihren Produkt¬-Neuheiten die Nähe zum Kunden.

Die INTERMOT in Köln empfing mit über 220.000 Besuchern deutlich mehr Bikerfans in die Kölner Messehallen als jemals zuvor. Die Fahrzeughersteller inszenierten in Köln den Auftritt von rund 40 Premieren. Bridgestone nutzte als einziger Reifenakteur aus dem Premiumsegment die Abstinenz anderer Marken.

Mit emotionalen Erlebniswelten wollte die diesjährige INTERMOT neue Maßstäbe in der Motorrad-Messewelt setzen. Leidenschaft war besonders in der INTERMOT customized zu spüren, einer speziell auf das Thema Customizing und das Lebensgefühl der Szene ausgerichteten Show-in-Show. „Wir haben mit neuen Konzepten und speziell mit der Integration der Customizing-Welt eine neue Ära eingeläutet, getragen von Individualität, Emotionalität und Begeisterung“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. Ein positives Fazit zieht auch Reiner Brendicke, Hauptgeschäftsführer des IVM: „Das hervorragende Besucherergebnis, beispielsweise mit mehr Fachbesuchern aus Italien, beweist: die Branche ist innovativ und zukunftsorientiert aufgestellt. Die Industrie hat mit neuen Modellen und Konzepten die Trends der Zeit umgesetzt -  hin zu mehr Individualität und Alternativen für junge Einsteiger. Die Jugend entdeckt das motorisierte Zweirad wieder, sei es in der urbanen Mobilität oder als Ausdruck eines Lifestyles.“

Auf der INTERMOT 2016 suchten 1.133 ausstellende Unternehmen aus 40 Ländern mit ihren Produkt­-Neuheiten die Nähe zum Kunden. Die von den Messe-Verantwortlichen kommunizierte Besucherzahl entspricht einem Plus von 17 Prozent zur Vorveranstaltung. Mit den Show-in-Show-Konzepten INTERMOT customized und INTERMOT e-motion wurde die Strategie erweitert.

Lesen Sie eine ausführliche Berichterstattung in der November-Ausgabe.

Impressionen sehen Sie hier.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Rahmen des diesjährigen Autopromotec wird den Themen der Nutzfahrzeugwerkstatt besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

    Wenn sich vom 24. bis 28. Mai 2017 die Tore der Autopromotec in Bologna öffnen, wird mit der Initiative „Industrial Vehicle Service“ ein wichtiger Bereich in den Mittelpunkt gerückt. Die alle zwei Jahre stattfindende Messe für Ausrüstungen und den Automobil-Aftermarkt bietet den Besucher mit einem Ausstellungsparcours rund um das Thema Lkw zahlreiche Informationen rund um das Thema Nutzfahrzeuge. Zudem bieten die Organisatoren einen exklusiven Leitfaden für Nutzfahrzeugwerkstätten an.

  • Auf der Tuning World Bodensee wird die TEC-Speedwheels GT7 in der auffälligen Version „Gold“ zu sehen sein.

    Vom 28.04.2017 bis 01.05.2017 präsentiert die Gewe Reifengroßhandel GmbH in Halle B2, Stand B2-304 die Felgen-Saisonhighlights 2017. Auf dem Messestand erwartet die Besucher unter anderem ein Audi S3 mit den neuen TEC-Speedwheels GT7 in „Gun-Metal“ und „Black-Glossy“, sowie als weiteren Eyecatcher auf einem VW Golf die TEC-Speedwheels GT6 Schwarz-Hornpoliert und AS3 Black-Glossy.

  • . Auf einen Blick und modern gestaltet werden unter www.hess-autoteile.de wichtige Themen und alle Tätigkeitsbereiche des Unternehmens präsentiert.

    Mit einer neuen Homepage präsentiert sich die Hans Hess Autoteile GmbH im Netz. In drei Rubriken aufgeteilt, findet der Besucher auf der Startseite die Schwerpunktebereiche Autoteile, Werkstattausrüstung und Motorentechnik. Wer auf „Hess Autoteile“ klickt, erfährt nicht nur etwas über die Geschichte des 1929 gegründeten Unternehmens, sondern erhält viele weitere Informationen über die im Sortiment geführten Marken und Ersatzteile.

  • JYMEO verwaltet Reifen Preisvergleichs-Webseiten.

    JYMEO, französischer Betreiber von Reifenvergleichsportalen, kommuniziert aktuell die Ergebnisse einer im Jahr 2016 durchgeführten Auswertung zu den angeblich beliebtesten Reifenmarken in den europäischen Märkten. Grundlage sollen die Suchanfragen der Besucher auf den Unternehmens-Portalen sein.