INTERMOT zählt 220.000 Besucher

Montag, 10 Oktober, 2016 - 11:00
Auf der INTERMOT 2016 suchten 1.133 ausstellende Unternehmen aus 40 Ländern mit ihren Produkt¬-Neuheiten die Nähe zum Kunden.

Die INTERMOT in Köln empfing mit über 220.000 Besuchern deutlich mehr Bikerfans in die Kölner Messehallen als jemals zuvor. Die Fahrzeughersteller inszenierten in Köln den Auftritt von rund 40 Premieren. Bridgestone nutzte als einziger Reifenakteur aus dem Premiumsegment die Abstinenz anderer Marken.

Mit emotionalen Erlebniswelten wollte die diesjährige INTERMOT neue Maßstäbe in der Motorrad-Messewelt setzen. Leidenschaft war besonders in der INTERMOT customized zu spüren, einer speziell auf das Thema Customizing und das Lebensgefühl der Szene ausgerichteten Show-in-Show. „Wir haben mit neuen Konzepten und speziell mit der Integration der Customizing-Welt eine neue Ära eingeläutet, getragen von Individualität, Emotionalität und Begeisterung“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. Ein positives Fazit zieht auch Reiner Brendicke, Hauptgeschäftsführer des IVM: „Das hervorragende Besucherergebnis, beispielsweise mit mehr Fachbesuchern aus Italien, beweist: die Branche ist innovativ und zukunftsorientiert aufgestellt. Die Industrie hat mit neuen Modellen und Konzepten die Trends der Zeit umgesetzt -  hin zu mehr Individualität und Alternativen für junge Einsteiger. Die Jugend entdeckt das motorisierte Zweirad wieder, sei es in der urbanen Mobilität oder als Ausdruck eines Lifestyles.“

Auf der INTERMOT 2016 suchten 1.133 ausstellende Unternehmen aus 40 Ländern mit ihren Produkt­-Neuheiten die Nähe zum Kunden. Die von den Messe-Verantwortlichen kommunizierte Besucherzahl entspricht einem Plus von 17 Prozent zur Vorveranstaltung. Mit den Show-in-Show-Konzepten INTERMOT customized und INTERMOT e-motion wurde die Strategie erweitert.

Lesen Sie eine ausführliche Berichterstattung in der November-Ausgabe.

Impressionen sehen Sie hier.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Knoll TEC 2017 findet am 14. Oktober von 10 bis 18 Uhr statt und am 15. Oktober von 9 bis 17 Uhr.

    Am 14. und 15. Oktober bietet die Knoll TEC 2017 in Nürnberg wieder Neuigkeiten rund um die Technik im Kfz-Handwerk. „Gerade jetzt brennen unseren Kunden einige Neuerungen unter den Nägeln“, so Aigner Alfred, Vertriebsleitung Technische Ausrüstung.

  • Heike Kerkhof, Recamax Geschäftsführerin (3.v.l.) und Luca Mai, EM-Verkaufsdirektor bei Marangoni (1v.r.) bei einem Besuch im Marangoni-Werk in Rovereto.

    Marangoni wird gemeinsam mit dem deutschen Vertriebspartner für EM-Runderneuerungen Recamax auf der zehnten Ausgabe der Steinexpo in Nieder-Ofleiden vom 30.8.2017 bis zum 2.9.2017 vertreten sein. Der EM Runderneuerungsspezialist Recamax ist seit 2014 Teil der Marangoni Gruppe.

  • Der italienische Avantgarde-Künstler Lucio Fontana bekommt im Pirelli HangarBicocca eine Ausstellung.

    Der Pirelli HangarBicocca in Mailand eröffnet am 20. September 2017 die Ausstellung „Ambienti/Environments“, mit Werken des italienischen Avantgarde-Künstlers Lucio Fontana (1899 - 1968). Die Besucher können durch einige von Lucio Fontanas „Environments“ schlendern, deren unterschiedliche Formen und Farben sich in Räumen, Korridoren, Glaswänden und labyrinthischen Wegen entfalten.

  • Toyo Tires, Continental und Hankook sind auch dieses Jahr auf der Essen Motor Show.

    Die Essen Motor Show feiert dieses Jahr Jubiläum. Bereits zum 50. Mal findet das PS-Festival statt. Jüngst haben der Reifenhersteller Hankook sowie die Automobilhersteller Lada und Porsche ihre Auftritte vom 2. bis 10. Dezember (1. Dezember: Preview Day) in der Messe Essen bestätigt.