Interpneu Lkw-Reifenlager zieht nach Hainichen

Freitag, 18 August, 2017 - 09:30
Im neuen Lkw-Reifenlager von Pneuhage/ Interpneu können jetzt bis zu 15.000 Lkw-Reifen mehr gelagert werden im Vergleich zum vorherigen Lagerstandort.

Das zentrale Lkw-Reifenlager der Pneuhage-Gruppe ist Anfang August in größere Räume gezogen. Im Industriegebiet von Hainichen konnten zwei Hallen in direkter Autobahnnähe mit insgesamt 6.500 Quadratmetern langfristig angemietet werden. Dadurch steigert das Unternehmen seine Lagerkapazität von bisher 30.000 auf 45.000 Lkw-Reifen.

Am bisherigen Standort in Nossen waren die Lagerkapazitäten seit längerem schon erschöpft, zumal man sich diese mit AS-, EM- und Industriereifen teilte, heißt es seitens Pneuhage. Mit der Expansion in das 20 Kilometer entfernte Hainichen sieht das Unternehmen ideale Rahmenbedingungen, um das zuletzt stark gewachsene Großhandelsgeschäft mit Nutzfahrzeugreifen auch künftig auf hohem Niveau weiterzuentwickeln. Wichtiges Kriterium für die Kundenzufriedenheit seien neben einem breiten Sortiment und attraktiven Exklusivmarken eine hohe Verfügbarkeit und schnelle Lieferzeiten, erklärt Erwin Schwab, Mitglied der Geschäftsleitung der Pneuhage-Gruppe und verantwortlich für das unternehmensweite Produktgruppenmanagement Nutzfahrzeugreifen. Innerhalb von 24 Stunden sollen die nicht nur die eigenen Filialen und Kooperationspartner der Unternehmensgruppe sondern auch weitere Händlerkunden und Lkw-Werkstätten die bestellte Ware erhalten. Darüber hinaus ermöglichten die neuen Räume in Hainichen auch die Einrichtung eines großen Ausstellungsraumes für Produktschulungen für die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in der Oktober-Ausgabe des Reifenmagazins AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die First Stop Zentrale in Friedberg.

    Die Zentrale der First Stop Reifen Auto Service GmbH zog Anfang Juli an den Standort der Filiale und der Runderneuerung in Friedberg. Der Umzug in die frühere Reifen-Seher-Zentrale war bereits seit längerem geplant und konnte nun erfolgreich vollzogen werden. Der Firmensitz wird in diesem Zuge von Bad Homburg in die Burgsiedlung 1a in 61169 Friedberg verlegt.

  • Das Team von Reifen Center Wolf war zufrieden mit dem Messeauftritt auf der REIFEN.

    Reifen Center Wolf war auf der Automechanika und der dort co-gesponserten REIFEN Messe vertreten. Am Messestand unterstützt wurde der Reifen-Großhändler von den langjährigen Partnern Hankook, Matador, Toyo und Vredestein. Reifen Center Wolf zieht ein positives Messefazit.

  • Erste Vorstellung des neuen Reifen1plus-Konzeptes für TECHNO am 21. Juni anlässlich der TECHNO EXPO SPEZIAL in Bad Windsheim (v.l.n.r.) Andreas Burk, Leiter Partnersystem Interpneu, Sarah Sanesi, Marketingmanagerin Reifen1+ Interpneu, Arnd-Dierk Müller, Leiter Einkauf TECHNO, Andreas Holst, Produktmanagement Reifen TECHNO, Torsten Linder, Verkaufsleiter Autohaus Interpneu, und  Edgar Schulze, Verkaufsleiter TECHNO.

    Ab sofort steht den Gesellschaftern der Autohaus-Kooperation TECHNO eine eigene Version des Reifen1plus-Konzeptes von Interpneu offen. Als langjähriger Kunde von Interpneu nutzt Techno nicht nur das Sortiment des Großhändlers im Bereich Reifen und Felgen, sondern auch die Vermarktungshilfen. Nun erfolgt eine weitere Vertiefung der Zusammenarbeit mit dem Zugang zum Reifen1plus-Konzept.

  • Die Nexen Tire Europe Niederlassung Deutschland und das Technical Center Europe haben gemeinsam den auf rund 11.000 qm neu gebauten Firmenstandort in der Lise-Meitner-Straße 1 in 65779 Kelkheim bezogen.

    Die Nexen Tire Europe Niederlassung Deutschland und das Technical Center Europe haben gemeinsam den auf rund 11.000 qm neu gebauten Firmenstandort in der Lise-Meitner-Straße 1 in 65779 Kelkheim bezogen. Das neue Gebäude wurde in dreizehnmonatiger Bauzeit erstellt. Laut Unternehmensangaben wurde dabei großer Wert auf die Verwendung von umweltfreundlichen Baustoffen sowie die Beauftragung lokaler Firmen gelegt.