Kenda fokussiert Europa

Freitag, 3 Juni, 2016 - 14:00
Pearl Chang (Assistent Vice President-Export) und Michael Andre suchen nach Partner mit starker regionaler Kompetenz.

Im Gespräch mit AutoRäderReifen-Gummibereifung erläutert Michael Andre, Marketing & Sales Manager Europe, die Strategie für den deutschen Markt. Mit neuen Produkten sowie regionalen Distributoren rechnen sich die Kenda-Verantwortlichen gute Chancen aus.

Die REIFEN 2016 nutzte KENDA, um die Profile EMERA A1, KOMENDO WINTER und WINTERGEN 2 erstmals einem internationalen Fachpublikum vorzustellen. Nach Aussage der Verantwortlichen sind die neuen Gummis das Ergebnis einer klaren Strategie, die europäische Qualitätsanforderungen als Maßstab nimmt und ganz klar das Thema Sicherheit in den Fokus stellt. Die Markteinführung der neuen KENDA-Produkte soll noch 2016 erfolgen.

„Für den Vertrieb in Deutschland suchen wir stark regional orientierte Distributoren. Wir suchen Partner, die stark serviceorientiert sind. Wenn unser Distributorennetzwerk steht, werden wir unsere Anstrengungen in den Markenaufbau intensivieren“, erläutert Michael Andre als Marketing & Sales Manager Europe den Fahrplan. Drei Produkte stehen im Moment zur Verfügung, um Partner im deutschsprachigen Raum zu ködern. Mit dem EMERA A1 stellte KENDA in Essen einen HP/UHP Sommerreifen vor, der durch sein Fahr- und Bremsverhalten überzeugen soll. Das Design mit vier breiten Profilrillen ermöglicht laut Unternehmensangaben zudem eine verbesserte Wasserableitung. Die weiterentwickelte SILICA-Materialmischung verstärke die Fahrstabilität, die Brems-Performance sowie den Grip auf nasser Fahrbahn, versichern die Verantwortlichen. Auch der neu entwickelte laufrichtungsgebundene Transporter-Reifen KOMENDO WINTER wirbt bei allen Straßenverhältnissen als zuverlässiger Partner von der Marke ins Feld geführt. Insbesondere die Traktion und das „stabile Handling auf schneebedeckten Fahrbahnen“ werden als Verkaufsargument angeführt. Auch die Aquaplaning-Eigenschaften sowie die Bremswege sollen für den Newcomer von KENDA sprechen.

Lesen Sie weitere Details in der Juni-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • KENDA ist bereits seit 2007 regelmäßig auf der Autopromotec vertreten.

    KENDA zeigt auf der Autopromotec mit dem EMERA A1, dem KOMENDO WINTER und WINTERGEN 2 drei Reifenneuheiten. Die Marke ist bereits seit 2007 regelmäßig auf der Autopromotec vertreten. In diesem Jahr präsentiert sich das Unternehmen auf einer größeren Ausstellungsfläche - der Strategie "Focus on Europe“ entsprechend.

  • Der Kenda EMERA A1 ist in 31 Größen von 16 bis 20 Zoll erhältlich. Weitere Größen sollen folgen.

    Kenda präsentierte zahlreichen internationalen Händlern und Pressevertretern den neuen EMERA A1 auf dem Misano World Circuit in Italien. Wie es seitens des Unternehmens heißt, wurde der neue HP/ UHP Sommerreifen für die Anforderungen des europäischen Marktes entwickelt. Der Reifen ist zunächst in 31 Größen von 16 bis 20 Zoll verfügbar.

  • Thomas Zink (l.), Vertriebsleiter Auswuchtwelt, zusammen mit Marcel Kohl, Vertriebsleiter ROTYRE.

    Ein größer werdender Kundenstamm erfordert neue Vertriebswege, meinen die Verantwortlichen von Auswuchtwelt. So arbeitet das Unternehmen mit Rotyre aus Luxemburg zusammen, um Unternehmensangaben zufolge den Kunden eine bestmögliche Produktpalette bieten zu können. Gegründet wurde Rotyre im Jahre 2012 von Firmeninhaber des Unternehmens Mullerpneus, Romain Müller.

  • Hankook steigert seinen Umsatz im Kernmarkt Europa.

    Hankook forciert weiter den Ausbau des Geschäfts mit UHP-Produkten und Reifen mit Durchmessern ab 17 Zoll. Von Januar bis März 2017 erzielte der Reifenhersteller Hankook einen Umsatz von 1,639 Billionen KRW. Der Umsatz im Ultra High Performance (UHP)-Reifen-Segment stieg um 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und erreichte einen Anteil von 36,7 Prozent am Gesamtumsatz.