Kenda fokussiert Europa

Freitag, 3 Juni, 2016 - 14:00
Pearl Chang (Assistent Vice President-Export) und Michael Andre suchen nach Partner mit starker regionaler Kompetenz.

Im Gespräch mit AutoRäderReifen-Gummibereifung erläutert Michael Andre, Marketing & Sales Manager Europe, die Strategie für den deutschen Markt. Mit neuen Produkten sowie regionalen Distributoren rechnen sich die Kenda-Verantwortlichen gute Chancen aus.

Die REIFEN 2016 nutzte KENDA, um die Profile EMERA A1, KOMENDO WINTER und WINTERGEN 2 erstmals einem internationalen Fachpublikum vorzustellen. Nach Aussage der Verantwortlichen sind die neuen Gummis das Ergebnis einer klaren Strategie, die europäische Qualitätsanforderungen als Maßstab nimmt und ganz klar das Thema Sicherheit in den Fokus stellt. Die Markteinführung der neuen KENDA-Produkte soll noch 2016 erfolgen.

„Für den Vertrieb in Deutschland suchen wir stark regional orientierte Distributoren. Wir suchen Partner, die stark serviceorientiert sind. Wenn unser Distributorennetzwerk steht, werden wir unsere Anstrengungen in den Markenaufbau intensivieren“, erläutert Michael Andre als Marketing & Sales Manager Europe den Fahrplan. Drei Produkte stehen im Moment zur Verfügung, um Partner im deutschsprachigen Raum zu ködern. Mit dem EMERA A1 stellte KENDA in Essen einen HP/UHP Sommerreifen vor, der durch sein Fahr- und Bremsverhalten überzeugen soll. Das Design mit vier breiten Profilrillen ermöglicht laut Unternehmensangaben zudem eine verbesserte Wasserableitung. Die weiterentwickelte SILICA-Materialmischung verstärke die Fahrstabilität, die Brems-Performance sowie den Grip auf nasser Fahrbahn, versichern die Verantwortlichen. Auch der neu entwickelte laufrichtungsgebundene Transporter-Reifen KOMENDO WINTER wirbt bei allen Straßenverhältnissen als zuverlässiger Partner von der Marke ins Feld geführt. Insbesondere die Traktion und das „stabile Handling auf schneebedeckten Fahrbahnen“ werden als Verkaufsargument angeführt. Auch die Aquaplaning-Eigenschaften sowie die Bremswege sollen für den Newcomer von KENDA sprechen.

Lesen Sie weitere Details in der Juni-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Schweizer Niederlassung von STARCO wurde im Herbst 2017 von Kenda übernommen.

    Die Schweizer Niederlassung von STARCO wurde im Herbst 2017 von Kenda übernommen. Seitdem identifizieren die Unternehmen gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten, mit denen sie im europäischen Markt neben ihrem etablierten Geschäft wachsen können.

  • Michael Andre (2.v.r.) präsentierte auf der Autopromotec mit seinen Kollegen das Kenda-Sortiment.

    Der taiwanesiche Reifenhersteller Kenda Rubber unternimmt große Anstrengungen, um vor allem im deutschen Markt eine leistungsfähige Händlerstruktur aufzubauen. Dabei kann das Unternehmen seit 1962 auf eine kontinuierliche Entwicklung seiner Produktpalette verweisen.

  • Mit dem Kenda Kenetica 4S bedient der Reifenhersteller das wachsende Segment der Ganzjahresreifen.

    Der taiwanesische Reifenhersteller Kenda wirbt auf der The Tire Cologne mit neuem Slogan, erweitertem Produktsortiment und seinem ersten Ganzjahresreifen. Mit dem neuen Slogan „Designed to Perform“ will das Unternehmen seinen neuen Schwerpunkt auf die Qualität und Vielfalt der speziell für den europäischen Markt entwickelten Produkte legen.

  • KENDA ist neuer Werbepartner des THW Kiel.

    Der taiwanesische Reifenhersteller KENDA wirbt aktuell bei Spielen des Handballbundesligisten THW Kiel auf der TV-relevanten LED-Bande. Die prominente Platzierung bei einem sportlichen Ereignis mit regionalem Bezug ist laut den Verantwortlichen Teil eines neuen Vertriebsmodells, das den Schulterschluss zwischen KENDA, den Großhändlern und Retailern sucht.