kfzteile24 setzt auf Lösung der KUMAVISION

Montag, 19 Januar, 2015 - 09:45
kfzteile24 gestaltet die Zukunft mit KUMAVISION.

Der Teile- und Zubehörspezialist kfzteile24 hat den ERP-Experten KUMAVISION mit der Einführung einer integrierten Softwarelösung für den Filial- und Großhandel beauftragt. Die eingesetzte ERP-Lösung LS NAV basiert auf der weltweit eingesetzten Standardsoftware Microsoft Dynamics NAV und bringt zahlreiche branchenspezifische Funktionen für den Groß- und Einzelhandel mit. kfzteile24 verspricht sich davon eine "intelligente Vernetzung unterschiedlicher Verkaufskanäle".

„Ausschlaggebend für die Entscheidung waren einerseits die Branchenkompetenz sowie die Erfahrung von KUMAVISION im Handel, insbesondere im Online-Bereich. Andererseits konnten wir schnell unsere Zusammenarbeit auf eine partnerschaftliche Basis stellen, da auch das Menschliche wirklich stimmt“, erklärt Carsten Krüger, ERP-Projektleiter bei kfzteile24. Bislang arbeitet kfzteile24 im Softwarebereich mit einer Reihe von Eigenentwicklungen. Laut Unternehmensangaben ließ das starke Wachstum in den letzten Jahren diese Lösungen an ihre Grenzen stoßen. Gefragt war eine skalierbare, zukunftssichere Software, die die unterschiedlichen Unternehmensbereiche von Einkauf über Verkauf, Vertrieb und Marketing bis hin zu Lager und Logistik miteinander verbindet.

KUMAVISION wird dazu bei kfzteile24 unternehmensweit die praxiserprobte ERP-Lösung LS NAV einführen, die um branchenspezifische Funktionen für den Teilehandel erweitert wird. „Wir verfolgen konsequent eine Omni-Channel-Strategie. Ziel ist es, unsere Filialen mit den angeschlossenen Werkstätten, Onlineshop und Telesales auf eine Datenbasis zu stellen und durch übergreifende Workflows noch besser miteinander zu vernetzen. Unsere Kunden profitieren damit von einer echten Rundum-Betreuung“, beschreibt Krüger.

Lesen Sie Details in der Februar-Ausgabe von Auto Räder Reifen - Gummibereifung.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Manfred Baden, Vorsitzender des Bosch-Geschäftsbereichs Automotive Aftermarket, sieht große Möglichkeiten durch vernetzte Lösungen für Diagnose und Werkstattprozesse.

    Bosch bekleidet eigenen Angaben zufolge eine führende Rolle in der Modifikationsphase der Automobilbranche. Vernetzung, Automatisierung, optimierte Antriebssysteme oder elektrifizierte Mobilität – anlässlich der Automechanika stimmten die Unternehmensverantwortlichen auf die Zukunft ein. Bosch setzt verstärkt auf vernetzte und datenbasierte Lösungen.

  • Klaas Smid (r.), Firmeninhaber von Holland-Tyre und Eef Brinks, Commercial Manager.

    Das niederländische Unternehmen Holland Tyre, mit Sitz in Assen, ist mittlerweile 45 Jahre erfolgreich im Reifengeschäft unterwegs. Mit neuen Ideen wird das Unternehmens zukunftsfähig gemacht.

  • Die Nachhaltigkeitsziele von Nokian Tyres für das Jahr 2020 umfassen eine signifikante Reduzierung des Rollwiderstands in Produkten und eine Senkung der C02-Emissionen.

    Nokian hat sein Lager in Vermont mit Solarmodulen bestückt. Laut Unternehmensangaben beläuft sich die jährliche Gesamtproduktion der Anlage auf etwa 427.500 kWh. Dies entspreche rund 110 Prozent der jährlichen Nutzung der Anlage, überschüssige Energie werde an das erneuerbare Stromnetz gesendet.

  • (V.l.n.r.) Benjamin Hellbusch, Leiter Produktlinie Serviceverträge Cargobull Parts & Services, Dirk Gleinser, Key-Acccount Manager Pneuhage Service GmbH, Dr. Peter Kes, Geschäftsführer Cargobull Parts & Services, Robin Brucke, Produktgruppenmanager Lkw-Reifen / Gruppenleiter Lkw-Team Pneuhage Management GmbH & Co. KG, und Jan Uhlenbruck, Produktlinie Serviceverträge Cargobull Parts & Services, haben die Vertragsverlängerung besiegelt.

    Anlässlich der IAA Nutzfahrzeuge 2018 in Hannover erfolgte die Bekanntgabe der Vertragsverlängerung zwischen Schmitz Cargobull und der Pneuhage Gruppe als betreuendem PNEUNET-Partner. Besiegelt wurde die erneute Partnerschaft von Dirk Gleinser, Key-Acccount Manager Pneuhage Service GmbH und Dr. Peter-Hendrik Kes, Geschäftsführer Cargobull Parts & Services.