Komplexität als Chance

Dienstag, 20 Juni, 2017 - 13:45
Denise Ewald, Director Research & Development EMEA PLT, blickte in die Zukunft der Reifenentwicklung.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. gewährte Denise Ewald aus der Entwicklungsabteilung von Continental Einblicke in die Reifenentwicklung der Zukunft. Der deutsche Zulieferer richtet sich auf eine vernetzte Form der Mobilität aus. Reifen werden nach wie vor ein wichtiger Bestandteil sein.

Was könnten Produktinnovationen und zukünftige Entwicklungen bei Pkw Reifen sein? Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Und was sind die Anforderungen der OEM‘s an die Reifen der Zukunft? Denise Ewald, Director Research & Development EMEA PLT, lieferte in ihrem Vortrag eine Vielzahl interessanter Ausblicke. Die Verantwortlichen der Continental AG haben auf diversen Veranstaltungen die Ausprägungen der Mobilität der Zukunft skizziert, auf die sich der Zulieferer-Riese strategisch ausrichtet. Zunehmende Vernetzung, automatisiertes Fahren, Elektromobilität – Conti agiert bereits jetzt als ein Motor dieser Trends innerhalb der Automobilbranche. Dass auch Reifen künftig eine unverändert wichtige Rolle spielen werden, ist sicher. In absehbarer Zukunft werden Reifen eine nicht zu substituierende Komponente an Fahrzeugeinheiten bleiben.

Im Rahmen der BRV-Mitgliederversammlung beschrieb Ewald im Detail, wie die Reifendivision von Continental auf eine zunehmende Diversifizierung des Marktes antwortet. Die Produktdivision „Reifen“ hat vier Entwicklungsschwerpunkte. „Komplexität ist zu begrüßen“, ist sich Denise Ewald als Vertreterin eines Premium-Herstellers sicher. Chancen für Akteure des Continental-Formats liegen tatsächlich in der Individualisierung von Produkten, dem weiteren Ausbau der Tätigkeiten als Systemanbieter oder von Tire System Solutions. Dem Reifen werden in der Zukunft immer mehr Funktionen zugeordnet. Hersteller mit einem ganzheitlichen Blick auf Welt der Mobilität darf man die größten Möglichkeiten zuschreiben.

Lesen Sie Details in der Juli-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Reifenoption für die sportliche Gangart. Der Racetc RR.

    Im Rahmen der METZELER Racing Promotion verlost die Marke mit dem Elefanten unter Käufern des Racetec RR insgesamt fünf viertägige VIP-Trips zur legendären Isle of Man TT im Wert von jeweils rund 1.000 Euro. Neben Flug und Unterkunft im METZELER Village ist ein „Meet and Greet“ mit METZELER-Pilot Horst Saiger inklusive.

  • Die fünf ATS-Markenbotschafter konnten die Jury bereits überzeugen.

    ATS startet eine Gewinnaktion. „Warum hat gerade dein Auto es verdient?“ Wer auf diese Frage eine überzeugende Antwort parat hat, kann bis zum 6. Mai 2018 eines von insgesamt sechs ATS-Felgensets gewinnen. Unter autosliebenfelgen.com haben Autofans ab dem 14. April 2018 die Chance auf neue Leichtmetallfelgen.

  • Alexander Stiebling (l.) gratuliert Ralf Bialek zum 40. Mitarbeiterjubiläum.

    „Ich hatte und habe hier vier Chefs mit dem Nachnamen Stiebling. Alfred Senior und Junior, Christian und jetzt Alexander“, so Ralf Bialek, der im April 2018 vier Jahrzehnte bei dem Herner Fachhändler Reifen Stiebling angestellt ist. Vor allem der Zusammenhalt an seinem Arbeitsplatz, besser gesagt in der „Familie“, habe dem Jubilar in den vergangenen 40 Jahren gefallen.

  • GT Radial will mit einer neuen Aktion Pferdeliebhaber ansprechen.

    Mit einer neuen Aktion will sich die Marke GT Radial an Freunde des Pferdesports richten. Reiter, Pferdebesitzer, Züchter und Fahrer, die ab dem 15. März 2018 einen Satz GT Radial KargoMax ST-4000 oder ST-6000 für ihren Anhänger oder Caravan kaufen, haben die Chance, eine Abschwitzdecke gratis zu erhalten. Die in der Pferdezeitschrift „Cavallo“ beworbene Aktion läuft bis zum 30. Juni 2018. Die Anzahl der Give Aways ist auf 500 limitiert.