Kraiburg investiert auf spanischen Markt

Dienstag, 8 August, 2017 - 14:30
Denn der Runderneuerungsprozess muss ständig kontrolliert und verbessert werden, um die Qualität der vulkanisierten Laufstreifen und Mischungen sicherzustellen, wissen die Fachleute von Kraiburg.

Kraiburg Austria intensiviert seine Aktivitäten auf dem spanischen Markt. Nachdem Alessandro Bottesini im März als neuer Sales Manager verpflichtet wurde, bietet der oberösterreichische Runderneuerungsspezialist in Spanien einen erweiterten technischen Support für seine Produkte. Die Erfahrung zeigt, so das Unternehmen, dass sich dieser Service für die Runderneuerungspartner sehr stark auf die Endverbraucher auswirkt.

Denn der Runderneuerungsprozess muss ständig kontrolliert und verbessert werden, um die Qualität der vulkanisierten Laufstreifen und Mischungen sicherzustellen. So sei es für die Fuhrparks entscheidend zu verstehen, wie man runderneuerte Reifen mit einer auf die jeweilige Anwendung abgestimmten Kombination aus Profil und Mischung versieht, darüber hinaus wie man die Reifen wartet und die Laufleistung misst, um den bestmöglichen wirtschaftlichen Nutzen zu erzielen. „In jüngster Zeit konnten wir auf Basis unserer langjährigen, umfassenden Expertise zwei spanischen Runderneuerern technischen Support bieten“, so Holger Düx, Vertriebsleiter bei Kraiburg Austria. „Künftig fördern wir diese Art der Zusammenarbeit mit unseren Partnern, die sich von der Kraiburg-Qualität überzeugen wollen.“

Alessandro Bottesini, Sales Manager Kraiburg Austria, ergänzt: „Die Entwicklung des spanischen Marktes stellt für uns eine Herausforderung dar. Doch sehen wir große Chancen, die Bekanntheit der Marke Kraiburg, die seit Jahrzehnten für Qualität und Zuverlässigkeit steht, auf dem spanischen Markt zu erhöhen. Ziel ist, bisher ungenutztes Potenzial auszuschöpfen, um mittelfristig auch hier eine Position wie auf den anderen europäischen Hauptmärkten Deutschland, Italien oder Großbritannien einzunehmen.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neu für die kommende Wintersaison ist der Yokohama BluEarth*Winter V905.

    Als Nachfolger des W*drive V905 kündigt Yokohama den neuen Winterreifen BluEarth*Winter V905 an. Der Reifen kommt in 119 Größen von 295/30R22 103V bis 195/80R15 96T auf den Markt. Er eignet sich für Pkw und SUV.

  • Der neue TB586 von Triangle Tyre ist für Mobilkrane konzipiert.

    Die Triangle Tyre Company bringt einen neuen Reifen für Mobilkrane auf den Markt: Der TB586 soll die Ansprüche der Kunden erfüllen. Denn die neuesten Mobilkrane arbeiten mit höheren Geschwindigkeiten. Deshalb trage der neue Triangle Reifen TB586 den Speedindex F, das heißt, die Reifen können mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h gefahren werden.

  • Philipp Braun ist Marketing Business Manager Heavy bei Euromaster.

    Euromaster hat die Vermarktung des Bereichs „Heavy“ in neue Hände gegeben: Philipp Braun ist jetzt in der Position des Marketing Business Managers für die Kundenkommunikation im Nutzfahrzeug-Segment verantwortlich. Er begann seine Karriere im Unternehmen als Dualer Student und war seit Oktober 2016 als Pricing Manager tätig. In dieser Funktion definierte und steuerte er die Preis- und Markenstrategien des On- und Offline-Angebots für das gesamte Unternehmen.

  • Reifen Nabholz verteilt an Kunden das „Drachenbär-Set“, das aus dem 24-seitigen Bilderbuch im  Format 21cm x 21cm und einer Aktions-Kinderwarnweste besteht.

    Spielerisch und anschaulich die Wichtigkeit des Reifens für die Sicherheit im Straßenverkehr vermitteln. Dieser Aufgabe hat sich Reifen Nabholz gemeinsam mit seinem Partner, dem Reifenhersteller Continental, und einem jungen Autorenteam angenommen. Gemeinsam entwickelten sie eine Idee, wie Kindern aber auch Erwachsenen das Thema Reifen und Werkstatt unterhaltsam nahe gebracht werden kann. Entstanden ist ein Bilderbuch.