Kumho startet elektrisches Kundenbindungsprogramm

Mittwoch, 15 März, 2017 - 10:15
Thomas Schlich (l.), Executive Sales Director bei Kumho Deutschland, überreicht Stephan Sessler den Schlüssel für den Hyundai IONIQ Elektro.

Der koreanische Reifenhersteller Kumho gibt den Startschuss für eine neue Elektromobilitäts-Initiative und macht Elektromobilität erfahrbar. Als erster Kumho-Händler wurde der Partner Reifen Sessler aus Hockenheim von Kumho mit einem kompletten elektrischen Mobilitätspaket ausgerüstet. Dazu zählen ein Hyundai IONIQ Elektro, der neu entwickelte spezielle Elektroreifen WATTRUN VS31 und eine Ladestation vom Partnerunternehmen EnBW.

Kunden des Reifenfachhändlers Sessler können Elektromobilität ab sofort selbst erfahren. Während beispielsweise die Reifen des eigenen Fahrzeugs umgerüstet werden oder Wartezeiten bei kleineren Reparaturen anfallen, steht ein Hyundai IONIQ Elektro für Fahrten rund um den Firmensitz in Hockenheim zur Verfügung. Das 88 kW/120 PS starke Elektrofahrzeug bietet dank einer großen Lithium-Polymer-Batterie mit 28 kWh Ladekapazität eine alltagstaugliche Reichweite bis zu 280 Kilometern. Mit seinem neuen e-mobilitäts-Projekt bekennt sich Kumho zu umweltverträglicher Mobilität. Für Thomas Schlich, Executive Sales Director bei Kumho Deutschland, ist dies der Start zu einem völlig neuen Kundenbindungsprogramm. Mit dieser Initiative sollen leistungsstarke Partner aus dem Kumho-Netzwerk besonders belohnt werden. „Elektromobilität für die Kunden selbst erfahrbar zu machen, ist mittelfristig der beste Weg, um dieser Antriebsform zum Durchbruch zu verhelfen“, so Schlich.

Lesen Sie Details in der April-Ausgabe.

Quelle: 

oth

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Dodge Viper will einen neuen Rekord auf dem Nürburgring aufstellen. Bereift ist das Fahrzeug mit Kumho ECSTA Reifen.

    Am 24. Juli 2017 wird die Dodge Viper auf der Nordschleife des Nürburgrings einen Rekordversuch antreten. Es gilt den kürzlich von einem Lamborghini Huracán Performante aufgestellten Rekord von 6:52 Minuten zu knacken. Ausgerüstet wird die 654 PS starke Dodge Viper mit Erstausrüstungs-Straßenreifen aus der ECSTA-Serie des koreanischen Herstellers Kumho in den Dimensionen 295/25 R19 vorne und 355/30 R19 hinten.

  • Continental bietet in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit an zahlreichen europäischen Standorten zwei vierzehntägige Kurzpraktika für Menschen zwischen 18 und 25 Jahren an.

    Unter dem Dach der Initiative „We l.o.v.e. (Live Our Values Everyday) Europe – Europa ohne Grenzen“ startet das Technologieunternehmen Continental ein Programm speziell für junge Menschen: Gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit bietet das Unternehmen arbeitsuchenden Menschen zwischen 18 und 25 Jahren Kurzpraktika an unternehmenseigenen Standorten im europäischen Ausland an.

  • Wer zwei Verpackungseinheiten (VE) P21S Felgen-Reiniger POWER GEL kauf, erhält eine gratis Powerbank.

    Dr. Wack startet wieder seine Herbstaktion: jede Bestellung von mindestens zwei Verpackungseinheiten (VE) P21S Felgen-Reiniger POWER GEL enthält eine gratis Powerbank im Wert von 15 Euro. Der Felgen-Reiniger P21S POWER GEL von Dr. Wack reinigt nach Herstellerangaben Felgen schnell und gründlich auch bei hartnäckigem Bremsabrieb.

  • Der Kumho Ecowing ES01 KH27 wurde für den neuen VW Polo als Erstausrüstungsreifen gewählt.

    Der neue VW Polo rollt ab sofort auf Reifen von Kumho vom Band. Nachdem der südkoreanische Reifenhersteller schon Erstausrüster der fünften Generation war, wird auch der VW Polo der sechsten Generation in der Erstausrüstung mit dem Ecowing ES01 KH27 bestückt. Kumho liefert die Reifen in der Größe 185/65R15 88H zur Montage ins VW Werk nach Pamplona/Spanien.