Lkw-Sicherheitstraining auf dem Sachsenring

Montag, 24 Juni, 2019 - 14:00
Die Dresdener Reifen-Zentrale richtete bereits zum zweiten Mal ein Sicherheitstraining für Lkw-Fahrer aus. Bildquelle: Dresdener Reifen-Zentrale.

Nachdem die Dresdner Reifen Zentrale im Oktober 2018 erstmals ein Sicherheitstraining für Lkw-Fahrer auf dem Sachsenring organisierte, fand Mitte Mai 2019 die zweite Auflage der Veranstaltung statt. Unterstützung erfuhr die Dresdener Reifen-Zentrale diesmal von der Bridgestone Europe NV/SA Niederlassung Deutschland.

„Nach dem Erfolg aus dem Jahr 2018 wurden wir in diesem Jahr fast zu einer Neuauflage gezwungen“, lacht Wolfgang Junghanns, der bei der Dresdner Reifen-Zentrale für den Vertrieb von Nutzfahrzeugreifen zuständig ist. Drei Firmen aus der näheren Umgebung nahmen an der Schulung auf der traditionsreichen Rennstrecke nahe Hohenstein-Ernstthal in Sachsen teil.

„Dank der großen Unterstützung der Sachsenring-Mitarbeiter haben wir im vollen Terminkalender noch einen Platz für unser Intensiv-Sicherheitstraining für Lkw-Fahrer gefunden“, führt Junghanns weiter aus. So konnte auch die zweite Auflage, die voll im Zeichen von richtiger Sitzposition, Lenktechnik und der schnellen Erkennung von Notsituationen stand, realisiert werden.

Lesen Sie den vollständigen Bericht in der August-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Thorsten Schäfer, Geschäftsführer der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, freut sich über die Bewertungen.

    Seit 2011 analysiert die Kölner ServiceValue GmbH einmal im Jahr die Kundenorientierung von überregionalen Anbietern des Reifen- und Kfz-Service. Die Ergebnisse werden in der Studie ServiceAtlas Reifen- und Kfz-Service veröffentlicht. Wie bereits in den fünf Jahren zuvor ging die Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH auch 2019 als Gesamtsieger aus der Servicestudie hervor.

  • General Tire war Hauptsponsor der „TransAnatolia Rally 2019“. Bildquelle: General Tire.

    Die Reifenmarke General Tire war in diesem Jahr Hauptsponsor der „TransAnatolia Rally“, die Ende August ausgefahren wurde. Die sechstgrößte Rallye der Welt fand 2019 erstmals in der Türkei statt. General Tire war rund um das Rennen mit einem mobilen Reifenservice vertreten, der Reifenwechsel und -service für die Teilnehmer anbot.

  • Auf dem Kia XCeed kann das W-Rad von Borbet in drei unterschiedlichen Größen montiert werden. Bildquelle: Borbet.

    Für die neue sportliche Ikone im Kia-Sortiment empfiehlt Borbet sein wintertaugliches W-Rad. Das Borbet W legt den Fokus laut Unternehmensangaben auf Gewichtseinsparung und überzeugt mit einer markanten und ausgewogenen Formensprache. Damit passe das Rad bestens zum Crossover-SUV von Kia.

  • Der Syron Everest 1 Plus von Keskin ist in insgesamt 72 Größen verfügbar. Bildquelle: Keskin.

    Die Keskin Europa GmbH hat ab sofort einen neuen UHP-Winterreifen im Sortiment. Der Syron Everest 1 Plus verfügt über das M+S-Schneeflockensymbol und ist in 72 Größen für Pkw, Llkw und SUV erhältlich.