Messen

Automechanika: Mehr Aussteller, weniger Besucher

Nicht nur Geräte für die Werkstatt dominierten die Automechanika, auch über Räder und Reifen konnten sich die Besucher ausführlich informieren.

Auch wenn mit 136.000 registrierten Besuchern die Anzahl der Messeteilnehmer im Vergleich zu 2014 leicht gesunken war, so verzeichneten die Messeverantwortlichen mit 4.820 Ausstellern aus 76 Ländern eine neue Rekordzahl. „Mit diesen überzeugenden Zahlen baut die Automechanika ihre Position als weltweit führende Plattform für den automobilen Aftermarket weiter aus. Neben unzähligen beeindruckenden Fahrzeugen, die smart und vernetzt daher kommen, war der Kampf um die Daten eine der Fragen, die auf der Messe am heißesten diskutiert wurden“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Rubrik: 

Mit voller Innovationskraft voraus

Von links: Detlef Braun (Geschäftsführer Messe Frankfurt GmbH), Olaf Mußhoff (Director Automechanika Frankfurt) und Michael Johannes (Bereichsleiter Mobility & Logistics, Messe Frankfurt GmbH) vor dem neuen Automechanika-Logo. Stimmig und in sich geschlossen war nicht nur der Auftritt der drei Automechanika-Manager, sondern auch ihr konsequent gedachtes und in die Tat umgesetztes Messekonzept.

Als Schaufenster für die Innovationen des automobilen Aftermarktes, wird sich die Automechanika auch in diesem Jahr wieder mit einer Fülle zukunftsweisender Neuheiten in Frankfurt präsentieren. „Konnektivität, Digitalisierung und Tomorrow’s Service & Mobility“ stehen vom 13. bis 17. September 2016 im Fokus der globalen Leistungsschau, die wie gewohnt auf Hessens größtem Messe-Parkett stattfindet. Die Umstrukturierung des Hallenkonzeptes sorgt dabei ebenso wie das neue Design für einen frischen Auftritt.

Rubrik: 

The Tire Cologne: Key Player sagen zu

Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV e.V., Bonn), im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Informationskampagne.

Seine finale Ausgabe erlebte die Reifenmesse in diesem Jahr in Essen. Mit der "THE TIRE COLOGNE" bringt sich eine von der Koelnmesse und dem BRV erdachte neue Branchenmesse in Stellung. Und die kommunizierten Anmeldezahlen lassen für die Erstausgabe in 2018 ein Branchenevent der Superlative erwarten. Laut den Messe-Verantwortlichen sind bereits alle Key Player für 2018 an Bord. 

Rubrik: 



Kenda fokussiert Europa

Pearl Chang (Assistent Vice President-Export) und Michael Andre suchen nach Partner mit starker regionaler Kompetenz.

Im Gespräch mit AutoRäderReifen-Gummibereifung erläutert Michael Andre, Marketing & Sales Manager Europe, die Strategie für den deutschen Markt. Mit neuen Produkten sowie regionalen Distributoren rechnen sich die Kenda-Verantwortlichen gute Chancen aus.

Rubrik: 

Branche nimmt Abschied von Essen

Zum letzten Mal fand die REIFEN in der Messe Essen statt.

Letztmalig fand die REIFEN am Messestandort in Essen statt. Damit endet auch die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Messe Essen und dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkansieur-Handwerk (BRV) als exklusiver ideeller Träger der Reifenmesse.

Rubrik: 

REIFEN 2016: Gummibereifungspräsenz in Halle 3

Die Gummibereifung lädt in Halle 3, Stand 3C29 zum Branchentalk.

Liebe Leser,

das Branchenhighlight des Jahres 2016 fand in Essen statt. Auch das Fachmagazin AutoRäderReifen-Gummibereifung zeigte Präsenz auf der REIFEN. Es war die letzte Reifenmesse in Essen sein. Mit dieser Reifenmesse endete eine Erfolgsgeschichte in der Zusammenarbeit der Messe Essen und des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkansieur-Handwerk (BRV), der als ideeller Träger maßgeblich an der fachlichen Ausrichtung und der weltweiten Resonanz verantwortlich zeichnet.

Rubrik: 

Ausstellerrekord für REIFEN 2016

In diesem Jahr heißt es Abschied zu nehmen von der REIFEN in Essen.

Die finale Ausgabe der REIFEN in Essen verzeichnet offenbar einen Ausstellerrekord. Laut den Messe-Verantwortlichen beteiligen sich 675 Aussteller. Einen weiteren Rekord verbuchen die Veranstalter bei der Ausstellungsfläche: Erstmals belegt die REIFEN knapp über 60.000 Quadratmeter.

Rubrik: 

Immer mehr Deutsche im Oldtimer-Fieber

Über 201.000 Besucher registrierte die Messe Essen auf der Techno-Classica.

Mit über 2.500 klassischen Automobilen, mehr als 1.250 Ausstellern aus über 30 Nationen und rund 201.000 Besuchern, wurde die Techno-Classica auch in diesem Jahr ihrem internationalen Ruf als weltgrößte Klassik-Messe mehr als gerecht. Von Oldtimer- und Ersatzteilehändlern über Restauratoren, Hersteller und Zulieferer bis hin zu Accessoires-Verkäufern: Das Gipfeltreffen in Essen ließ die Herzen von Old- und Youngtimer-Liebhabern im Minutentakt höher schlagen.

Rubrik: 

REIFEN 2018 findet nicht in Essen statt

Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt (l.), und Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, geben bekannt, dass die REIFEN 2018 parallel zur Automechanika in Frankfurt stattfinden wird.

Wie in Branchenkreisen bereits vermutet wurde, werden 2018 keine zwei Reifenmessen parallel stattfinden. Die REIFEN wendet sich vom Standort Essen ab und schließt sich der Automechanika in Frankfurt an. Vom 11. bis 15. September 2018 veranstalten die Messe Essen und die Messe Frankfurt die REIFEN erstmals parallel zur Automechanika in der Halle 12. Die Automechanika ist derzeit mit 14 weiteren Veranstaltungen in 13 Ländern vertreten. Ab sofort soll die REIFEN auch dort parallel stattfinden.

Rubrik: 

Autosalon Genf mit neuem Standkonzept

Der Internationale Automobil-Salon Genf findet vom 03. bis zum 13. März 2016 statt.

Die Halle 7 auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf ist auch dieses Jahr wieder der nationalen Automobilindustrie vorbehalten. 48 Aussteller präsentieren die Palette von in der Schweiz erhältlichen Ersatzteilen, Ölen, Reifen, Werkzeugen, Garagenausstattungen und Zubehör. Dieses Jahr wurde das gesamte Standkonzept überarbeitet. Die Stände liegen dichter aneinander und sollen zu Begegnung und Austausch einladen.

Rubrik: 

Seiten