Messen

Retro Classics Cologne – gelungene Premiere

Zahlreiche Besucher kamen zur Premiere der Retro Classics Cologne.

Die Retro Classics Cologne feierte Ende November Premiere in der Koelnmesse. Die Veranstalter zeigten sich mehr als zufrieden mit der Resonanz. Über 480 Aussteller präsentierten auf rund 60.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche alles, was die Herzen von Sammlern, Liebhabern, „Schraubern“ und Automobilbegeisterten höher schlagen ließ: Vom seltenen Vorkriegsmodell über chromglänzende Highway-Veteranen, historische Nutzfahrzeuge und Zweiräder bis hin zu edlen NEO CLASSICS, einem exklusiven Segment. Insgesamt waren etwa 1.500 Fahrzeuge ausgestellt.

Rubrik: 

IAA im Zeichen der Digitalisierung

Matthias Wissmann, Präsident des VDA (r.) rechnet mit einer hohen Besucherzahl.

Bereits zum 67. Mal findet die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw statt. In der Messe Frankfurt erhalten die Besucher vom 14. bis zum 24. September 2017 unter anderem Einblicke in die Themen Digitalisierung und Elektromobilität. Das Auto der Zukunft fährt vernetzt und automatisiert. Daher habe man für die Messeausgabe das Motto „Zukunft erleben“ gewählt.

Rubrik: 

Hankook bestätigt Teilnahme

Gut ein Jahr vor der Premiere der Veranstaltung in Köln hat auch der internationale Top-Player Hankook seine Teilnahme bestätigt.

Auch Hankook hat laut den Verantwortlichen der "THE TIRE COLOGNE" nun eine Zusage zum wichtigsten Branchenevent des kommenden Jahres gegeben. Damit zeigen die "Top Ten" der weltweiten Hersteller nun geschlossen Präsenz bei der Premiere der Messe.

Rubrik: 



TWB registriert steigende Besucherzahl

Je bunter desto auffälliger: Ausstellungsstücke der diesjährigen Tuning World Bodensee.

Mit 109.200 Besuchern, so die Messeverantwortlichen, schloss die diesjährige Tuning World Bodensee in Friedrichshafen ab. Das entspricht einem Besucherzuwachs von rund 5.400 Besuchern im Vergleich zu 2016. 203 Aussteller und 154 Clubstände präsentierten an rund 1.062 Autos ihr Können. Vom Sportfahrwerk bis zur Folie, von pulverbeschichteten Felge bis zum Discolicht – die Messebesucher bekamen eine Menge an Produkten für die Fahrzeugveredlung geboten.

Rubrik: 

Treffen der Champions League der Klassik-Branche

Oldtimer-Fans kommen auf der Techno-Classica auf ihre Kosten.

„Hier trifft sich die Champions League der Klassik-Branche“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Esse, während der Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Techno-Classica in Essen. Die Messe bietet nicht nur zahlreiche Automobile-Highlights zum Bestaunen, auch stehen viele der Oldtimer zum Verkauf.

Rubrik: 

Magnet ReifenFORUM

Bereits zum zweiten Mal war die Reifenbranche mit ihren bekannten Marken nicht nur über Händlerbetriebe vertreten, sondern die Reifenhersteller präsentierten sich auch direkt im ReifenFORUM.

Das Messezentrum Salzburg war im Januar wieder Treffpunkt für die Branche: Auf der AUTOZUM kamen in den insgesamt sieben Hallen rund 320 Aussteller zusammen. Eine wichtige Säule der Messe ist der Reifensektor. Bereits zum zweiten Mal war die Reifenbranche mit ihren bekannten Marken nicht nur über Händlerbetriebe vertreten, sondern die Reifenhersteller präsentierten sich auch direkt im ReifenFORUM.

Rubrik: 

EMS: Rund 130.000 Besucher feiern Messeauftakt

Tuning für Klein und Groß wie hier beim Hella Show & Shine Award.

„Die Essen Motor Show ist eine besondere Messe, nicht nur, weil sie eines der letzten großen Events des Jahres ist, sondern auch, weil sie einfach Spaß macht“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. „Das Interesse an der Messe wächst. Wir begrüßen Gäste auch über die Grenzen Europas hinaus, und zwar aus Japan und USA. Viele Automobilhersteller sind als Aussteller zurückgekommen. Das ist eine tolle Resonanz auf die Leistung der letzten Veranstaltung.“

Rubrik: 

INTERMOT zählt 220.000 Besucher

Auf der INTERMOT 2016 suchten 1.133 ausstellende Unternehmen aus 40 Ländern mit ihren Produkt¬-Neuheiten die Nähe zum Kunden.

Die INTERMOT in Köln empfing mit über 220.000 Besuchern deutlich mehr Bikerfans in die Kölner Messehallen als jemals zuvor. Die Fahrzeughersteller inszenierten in Köln den Auftritt von rund 40 Premieren. Bridgestone nutzte als einziger Reifenakteur aus dem Premiumsegment die Abstinenz anderer Marken.

Rubrik: 

Automechanika: Mehr Aussteller, weniger Besucher

Nicht nur Geräte für die Werkstatt dominierten die Automechanika, auch über Räder und Reifen konnten sich die Besucher ausführlich informieren.

Auch wenn mit 136.000 registrierten Besuchern die Anzahl der Messeteilnehmer im Vergleich zu 2014 leicht gesunken war, so verzeichneten die Messeverantwortlichen mit 4.820 Ausstellern aus 76 Ländern eine neue Rekordzahl. „Mit diesen überzeugenden Zahlen baut die Automechanika ihre Position als weltweit führende Plattform für den automobilen Aftermarket weiter aus. Neben unzähligen beeindruckenden Fahrzeugen, die smart und vernetzt daher kommen, war der Kampf um die Daten eine der Fragen, die auf der Messe am heißesten diskutiert wurden“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Rubrik: 

Mit voller Innovationskraft voraus

Von links: Detlef Braun (Geschäftsführer Messe Frankfurt GmbH), Olaf Mußhoff (Director Automechanika Frankfurt) und Michael Johannes (Bereichsleiter Mobility & Logistics, Messe Frankfurt GmbH) vor dem neuen Automechanika-Logo. Stimmig und in sich geschlossen war nicht nur der Auftritt der drei Automechanika-Manager, sondern auch ihr konsequent gedachtes und in die Tat umgesetztes Messekonzept.

Als Schaufenster für die Innovationen des automobilen Aftermarktes, wird sich die Automechanika auch in diesem Jahr wieder mit einer Fülle zukunftsweisender Neuheiten in Frankfurt präsentieren. „Konnektivität, Digitalisierung und Tomorrow’s Service & Mobility“ stehen vom 13. bis 17. September 2016 im Fokus der globalen Leistungsschau, die wie gewohnt auf Hessens größtem Messe-Parkett stattfindet. Die Umstrukturierung des Hallenkonzeptes sorgt dabei ebenso wie das neue Design für einen frischen Auftritt.

Rubrik: 

Seiten