Michelin bekräftigt Wachstumsziele

Montag, 20 Mai, 2019 - 11:30
Die ordentliche Hauptversammlung der Michelin-Aktionäre fand am 17. Mai in Clermont-Ferrand statt. Bildquelle: Michelin.

Am 17. Mai 2019 fand in Clermont-Ferrand unter dem Vorsitz des geschäftsführenden Vorsitzenden Jean-Dominique Senard die ordentliche Hauptversammlung der Michelin-Aktionäre statt.

Die Aktionäre billigten dabei unter anderem den ihnen vorgelegten Beschluss hinsichtlich der Zahlung einer Dividende von 3,70 Euro je Aktie, zahlbar in bar ab dem 23. Mai 2019. Außerdem wurde die Wiederwahl von Barbara Dalibard und Aruna Jayanthi als Mitglieder des Aufsichtsrats bis zum Ende des Geschäftsjahres am 31. Dezember 2022 beschlossen.

Finanzvorstand Marco Henry konnte für 2018 ein operatives Segmentergebnis von 2,8 Milliarden Euro sowie einen freien Cash-Flow von 1,2 Milliarden Euro vermelden. Vor dem Hintergrund eines Umsatzanstiegs von 9,3% im ersten Quartal zu konstanten Wechselkursen, bekräftigte Michelin seine Wachstumsziele für 2019. Diese befänden sich im Einklang mit der globalen Marktentwicklung, teilte das Unternehmen weiter mit.  

Anschließend gab Florent Menegaux, seit der Hauptversammlung am 18. Mai 2018 geschäftsführender General Partner und Nachfolger von Jean-Dominique Senard, einen Ausblick auf die Zukunft des Unternehmens. Als wichtigste Komponenten einer erfolgreichen Zukunft nannte er gezielte Investitionen in die Mitarbeiter, Respekt vor dem Planeten und seinen Bewohnern sowie ein nachhaltiger Finanzierungsplan, der die langfristige Zukunft des Unternehmens sichert.

Obwohl Menegaux Michelin als Marke für die Zukunft gut aufgestellt sieht, gab er konkrete Optimierungsvorschläge. So müsse die digitale Transformation des Unternehmens noch schneller voran gehen, um die gute Wettbewerbsposition zu sichern beziehungsweise noch weiter auszubauen. In Michelins Hauptgeschäftsfeld, dem Reifengeschäft, seien dafür Effizienzsteigerungen und nachhaltigere Produktionsprozesse nötig.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer besuchte das Michelin-Reifenwerk in Bad Kreuznach.

    Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer besuchte in der letzte Woche die Betriebsversammlung des Michelin-Reifenwerks in Bad Kreuznach. Im Anschluss an die Betriebsversammlung besichtigte Malu Dreyer gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer die neuesten Anlagen im Werk.

  • Glückwunsch an 14 frischgebackene Werkfeuerwehrleute bei Michelin.

    „Erstes Rohr Wasser marsch!“ - zackig und laut ging es bei der Einsatzübung des Feuerwehrgrundlehrgangs bei Michelin in Bad Kreuznach zu. 14 Michelin Mitarbeiter und ein Externer haben kürzlich den einwöchigen Feuerwehr-Grundlehrgang absolviert – und bestanden.

  • Michelin präsentiert mit dem Tracker einen alltagstauglichen, straßenzugelassenen Offroad-Reifen für Hobby-Crosser.

    Michelin präsentiert mit dem Tracker einen alltagstauglichen, straßenzugelassenen Offroad-Reifen für Hobby-Crosser. Die komplette Neuentwicklung ist laut Unternehmensangaben für den Allround-Einsatz auf allen Böden geeignet.

  • Der Michelin X Multi T2 ist der aktuellste Neuzugang von Michelins X Multi Reifenserie. Bildquelle: Michelin.

    Die X Multi Reifenserie für Nutzfahrzeuge von Michelin wird einmal mehr erweitert. Aktuellster Neuzugang ist der Michelin X Multi T2, der gezielt für Tieflader und Volumentransporte wie Auto- oder Spezial- und Schwerlasttransporte im Nah- und Fernverkehr entwickelt wurde.