Neue Anforderungsprofile in der Landwirtschaft

Freitag, 7 September, 2018 - 14:45
Nodari verwendet auf seinen Traktoren hauptsächlich den BKT Agrimax in den Größen 710/70 R 42, 600/70 R 28 und R 30.

BKT beliefert den Landwirtschaftsbetrieb Nodari mit Reifen für einen Großteil seiner Fahrzeuge und Maschine. Das Unternehmen aus Brescia setzt die Fahrzeuge als Dienstleister unter anderem in Biogas-Anlagen ein. Geschäftsführer Martino Nodari liefert der indischen Reifenmarke Erfahrungswerte, die wiederum in neue Produktentwicklungen einfließen.

Da der Landwirtschaftsbetrieb Nodari unterschiedlichste Kundenanforderungen erfüllen muss, sammeln die Verantwortlichen auch hinsichtlich des Reifeneinsatzes eine Vielzahl an Erfahrungswerten, die einen klaren Richtungswechsel innerhalb der letzten Jahre dokumentieren. BKT vertraut auf das Feedback von Martino Nodari, dem Sohn des Firmengründers, und erhält so wertvolle Einblicke in den Wandel, der sich in der Landwirtschaft abspielt: Maschinen und Ausrüstung haben sich geändert und die Verbreitung von Biogas hat sicherlich eine wichtige Rolle bei diesem Wandel gespielt. Diese Art von Tätigkeit benötigt große Flächen an Land, um die Anlagen ständig versorgen zu können, einige Landstücke liegen ziemlich weit voneinander entfernt. Das bedeutet, dass Traktoren und Anhänger lange Strecken über mehr Kilometer abdecken müssen. Deswegen verschleißen die Reifen mehr und im Vergleich zu früher gibt es laut Nodari einen erhöhten Kraftstoffverbrauch.

Lesen Sie einen ausführlichen Artikel in der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dank der neuen Camso Produkte sollen die Traktoren schneller vorwärts kommen.

    Camso hat seine neue RD 4500 Track Series während der diesjährigen Farm Progress Show in Boone, Iowa, vorgestellt. Sie richtet sich an die neuen Traktoren Case IH Steiger und Magnum Rowtrac.

  • Neue RDKS-Sensoren für Lkw gibt es jetzt von Schrader.

    Schrader Performance Sensors, die Automotive-Aftermarket-Marke von Sensata Technologies, bringt ab sofort zwei neue OE-Ersatzsensoren für schwere Nutzfahrzeuge auf den Markt. „Wir sind im OE-Bereich der weltweite Marktführer für RDKS bei schweren LKWs“, so Kelly Boor, General Manager des globalen Aftermarket-Geschäfts von Schrader.

  • Die Mercedes A-Klasse kann mit den Borbet Y-Rädern ausgerüstet werden.

    Die neue Mercedes A-Klasse ist er seit Kurzem auf dem Markt. Bereits jetzt empfiehlt Borbet sein Y-Rad als mögliche Räderoption. Angeboten wird es in den Farbvarianten „titan matt“, „crystal silver“ sowie „black glossy“.

  • Der P36 ist jetzt auch in 6.40 – 13 85 P TL verfügbar.

    Heidenau führt Oldtimerreifen für Pkw und Zweiräder im Programm. Mitte des Jahres hat Heidenau bereits die Produktfamilie P29 erweitert. Für VW Käfer steht der 5.60 – 15 P29 im Angebot, für Fahrzeuge der 30er Jahre, unter anderem für Modelle von DKW F4, DKW F5 und DKW F7, der 4.50 - 17 P29. Im Bereich Zweiradreifen bietet Heindenau den K31, K33 für klassische Modelle wie Jawa und MZ, sowie den K34 und K39 an.