Neue Franchisepartner im Euromaster-Netzwerk

Dienstag, 21 August, 2018 - 10:15
R.S.E. Reparatur Service Ehm in Kayhude gehört nun zum Euromaster-Verbund.

Euromaster erweitert sein Netzwerk an Franchisepartner in Norddeutschland: R.S.E. Reparatur Service Ehm in Kayhude, die Hermann Bunte Auto-Elektrik GmbH aus Papenburg und Mülot Autotechnik Reifen GmbH & Co. KG aus Lübz in Mecklenburg-Vorpommern laufen nun unter der Euromaster-Flagge.

„Zwei der neuen Partner haben uns ausgewählt, um ihr Angebot im Reifenservice und -handel zu erweitern, der dritte Partner, um sich stärker im Autoservice zu etablieren“, sagt Euromaster-Chef Andreas Berents. Reparatur Service Ehm aus Kayhude firmiert schon seit Anfang März unter dem Euromaster-Logo. Der Betrieb, der seinen Strom über eine Photovoltaikanlage selbst produziert und für seine Kunden schon länger eine E-Säule anbietet, hatte sich zuvor vor allem auf den schnellen Reparaturservice für alle Marken und die Instandsetzung von Motoren und Getrieben fokussiert. „Die Integration in das Netzwerk lief reibungslos. Jetzt sehen wir mehr und mehr, wieviel Potenzial wir noch beim Ausbau unseres Reifengeschäfts haben“, so Eigentümer Rando Ehm.

Ab September 2018 wird auch der Papenburger Betrieb Hermann Bunte Auto-Elektrik GmbH zum Service-Netzwerk von Euromaster zählen. Das Unternehmen gehört zu der traditionsreichen Bunte Gruppe aus Papenburg, zu der ein Mercedes-Benz-Autohaus, die Bunte Spedition und ein Mineralölhandel mit eigenem Tankstellennetz mit zwölf Standorten zählt. „Mit uns können Euromaster-Kunden jetzt von einem noch zuverlässigeren Pannenservice in der Region Nordwest profitieren“, versichert Bunte-Geschäftsführer Lars Bunte. „Gleichzeitig freuen wir uns auf die vielen Flotten-und Leasingkunden von Euromaster, die ab September für ihren Auto- und Reifenservice auch zu uns kommen werden.“

Im Oktober 2018 startet dann die Partnerschaft mit der Mülot Autotechnik Reifen GmbH & Co.KG, die nicht nur Autoservice anbietet, sondern auch ein Spezialist für Reifen-Runderneuerung ist. Geschäftsführer Kay-Uwe Mülot blickt voraus: „Wir sind sicher, dass wir mit der neuen Partnerschaft einen großen Fortschritt machen werden, denn die Qualität und Kompetenz überzeugen nicht nur immer mehr Privatkunden, sondern auch große Unternehmen in ganz Deutschland.“

Lesen Sie eine ausführliches Kooperationen-Spezial in der September-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neu ist unter anderem das Profil K702 für den Busverkehr.

    Die Runderneuerungsspezialisten von Kraiburg Austria erweitern den Katalog der Winterprofile. „Große Nachfrage erwarten wir vor allem für unsere 35 Designs, die mit dem 3PMSF-Piktogramm gekennzeichnet werden dürfen“, so Christoph Priewasser, Produktmanager bei KRAIBURG Aus­tria.

  • Neu im Maxxis-Katalog: Der RAZR Cross.

    Vier neue RAZR-Profile für Quad und ATV legt die Marke Maxxis vor. Die speziell für den Profisport konzipierten Reifenmodelle RAZR Cross, RAZR Plus, RAZR XM und RAZR XC haben sich nach Aussage der Verantwortlichen in der Rennsportszene gut etabliert. Mit Beginn der GCC und der Shorttrack Rennserie wird die Einführung des RAZR Cross durch die Maxxis Reifen Challenge gefördert.

  • Hankook führt im Frühjahr 2019 mit dem Ventus S1 evo 3 einen neuen Ultra High Performance Reifen für Pkw und SUV in Europa ein.

    Hankook führt im Frühjahr 2019 mit dem Ventus S1 evo 3 einen neuen Ultra High Performance Reifen für Pkw und SUV in Europa ein. Laut den Hankook-Ingenieuren wurde bei der dritten S1 evo-Generation insbesondere auf eine weitere Verbesserung in den Bereichen Nasshaftung und Fahrverhalten/Lenkpräzision Wert gelegt.

  • Das Modell AX7 am Mercedes Benz GLE.

    Zukünftig wird es für die Axxion AX7 zwei neue Kombinationsgutachten für das Mercedes GLE Coupé C292 vom Typ 166 geben. Die Gutachten sind sowohl für das normale Coupé als auch für das GLE 450 Coupé gültig sowie für das GLE 500 Coupé und das GLE 43 AMG Coupé.