Neue Franchisepartner im Euromaster-Netzwerk

Dienstag, 21 August, 2018 - 10:15
R.S.E. Reparatur Service Ehm in Kayhude gehört nun zum Euromaster-Verbund.

Euromaster erweitert sein Netzwerk an Franchisepartner in Norddeutschland: R.S.E. Reparatur Service Ehm in Kayhude, die Hermann Bunte Auto-Elektrik GmbH aus Papenburg und Mülot Autotechnik Reifen GmbH & Co. KG aus Lübz in Mecklenburg-Vorpommern laufen nun unter der Euromaster-Flagge.

„Zwei der neuen Partner haben uns ausgewählt, um ihr Angebot im Reifenservice und -handel zu erweitern, der dritte Partner, um sich stärker im Autoservice zu etablieren“, sagt Euromaster-Chef Andreas Berents. Reparatur Service Ehm aus Kayhude firmiert schon seit Anfang März unter dem Euromaster-Logo. Der Betrieb, der seinen Strom über eine Photovoltaikanlage selbst produziert und für seine Kunden schon länger eine E-Säule anbietet, hatte sich zuvor vor allem auf den schnellen Reparaturservice für alle Marken und die Instandsetzung von Motoren und Getrieben fokussiert. „Die Integration in das Netzwerk lief reibungslos. Jetzt sehen wir mehr und mehr, wieviel Potenzial wir noch beim Ausbau unseres Reifengeschäfts haben“, so Eigentümer Rando Ehm.

Ab September 2018 wird auch der Papenburger Betrieb Hermann Bunte Auto-Elektrik GmbH zum Service-Netzwerk von Euromaster zählen. Das Unternehmen gehört zu der traditionsreichen Bunte Gruppe aus Papenburg, zu der ein Mercedes-Benz-Autohaus, die Bunte Spedition und ein Mineralölhandel mit eigenem Tankstellennetz mit zwölf Standorten zählt. „Mit uns können Euromaster-Kunden jetzt von einem noch zuverlässigeren Pannenservice in der Region Nordwest profitieren“, versichert Bunte-Geschäftsführer Lars Bunte. „Gleichzeitig freuen wir uns auf die vielen Flotten-und Leasingkunden von Euromaster, die ab September für ihren Auto- und Reifenservice auch zu uns kommen werden.“

Im Oktober 2018 startet dann die Partnerschaft mit der Mülot Autotechnik Reifen GmbH & Co.KG, die nicht nur Autoservice anbietet, sondern auch ein Spezialist für Reifen-Runderneuerung ist. Geschäftsführer Kay-Uwe Mülot blickt voraus: „Wir sind sicher, dass wir mit der neuen Partnerschaft einen großen Fortschritt machen werden, denn die Qualität und Kompetenz überzeugen nicht nur immer mehr Privatkunden, sondern auch große Unternehmen in ganz Deutschland.“

Lesen Sie eine ausführliches Kooperationen-Spezial in der September-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ab 1. Februar 2019 firmiert die Meisterwerkstatt Autoservice Zivkovic in Salzgitter unter dem Namen Euromaster.

    Euromaster erweitert sein Servicenetzwerk zu Beginn des neuen Jahres um sieben Franchisebetriebe. Vertraglich vereinbart wurde mit den Einzelunternehmen jeweils eine mindestens fünfjährige Zusammenarbeit. Auch Reifen Kiefer schließt sich in 2019 dem Euromaster-Verbund an, verlässt zum 30.06.2019 die TOP SERVICE TEAM KG.

  • Der neue EM-Truck ist in Dortmund unterwegs.

    Euromaster hat einen dritten EM-Truck in Betrieb genommen. Die mobile Werkstatt für Baumaschinen-Service ist ab sofort im Westen Deutschlands unterwegs und kann Reifen bis zu einem Felgendurchmesser von 49 Zoll montieren oder beispielsweise direkt in Kiesgruben Reifenservices an defekten Radlader- oder Muldenkipper-Reifen durchführen.

  • Entwickler und Betreiber des Verbunds ist die DRIVER Handelssysteme GmbH, Breuberg, ein Unternehmen der deutschen Pirelli Gruppe.

    26 neue Partner schlossen sich in den vergangenen 18 Monaten dem DRIVER Netzwerk an. Die Kooperation unterstützt eigenen Angaben zufolge freie Anbieter von Reifen- und Kfz-Services dabei, den steigenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Die Geschäftsführung der verantwortlichen und zur Pirelli gehörenden Driver Handelssysteme GmbH will das Netzwerk weiter ausbauen.

  • Die ATR International AG baut ihr Handelspartner-Netzwerk weiter aus.

    Die ATR International AG baut ihr Handelspartner-Netzwerk weiter aus: 2019 treten gleich fünf neue Gesellschafter in den Märkten China, Japan, Argentinien und Albanien der ATR bei.