Neue Hebebühne steigert Effizienz und Sicherheit

Mittwoch, 3 August, 2016 - 11:00
(v.l.n.r.) Marco Gandolfi, Senior Product Manager, Bernhard Hoffmann, Director Product Management und Robert Seufert, Technical Support OEM Business, stellten der Redaktion die Produktneuheiten vor, doe das Unternehmen auch auf der Automechanika zeigen wird.

Snap-on Equipment wird auf der Automechanika in Halle 8, Stand A96, seine neue hydraulische Zwei-Säulen Hebebühne duolift HL 3500 sowie die Auswuchtmaschinen geodyna 7340 und die geodyna 7700 erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Die Redaktion bekam im Juli die Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck von den Produktneuheiten zu verschaffen und besuchte das Unternehmen im bayerischen Unterneukirchen.

In Unterneukirchen befindet sich das Internationale Training & Competence Center sowie die deutsche Zentrale von Snap-on Equipment. Hier finden auf über 1.000 Quadratmetern Fläche Schulungen, je nach Anfrage und Bedarf, rund um das Produktportfolio statt. Der Hauptsitz des US-amerikanischen Unternehmens befindet sich in Kenosha, Wisconsin. Hofmann ist Teil des Snap-on Konzerns und versteht sich als langjähriger Partner der Reifen- und Automobilindustrie. Neben den Auswuchtmaschinen der Marke geodyna bietet das Unternehmen neu die Hebebühne duolift HL 3500 an, das erste Modell einer Produktfamilie. Drei wesentliche Merkmale zeichnet die neue Hebebühne aus, die sie vor allem auch von anderen Hebebühnen im Markt unterscheidet: Versymmetric Design, CE-Stopp und komfortables Absenken.

Lesen Sie mehr über die neue Zwei-Säulen Hebebühne duolift HL 3500 in der September-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung. 

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nach seiner Weiterentwicklung ist der Cinturato P7 Blue der Reifen mit den meisten Größen, die auf dem EU Reifenlabel die AA-Note aufweisen.

    Pirelli hat eigenen Angaben zufolge den Cinturato P7 Blue optimiert. Sämtliche neue Größen labelt der Hersteller mit der „AA“-Note für Energie-Effizienz und Nassgriff. Das Ergebnis basiere auf technologischen Weiterentwicklungen, der neue P7 Blue besitze sämtliche Vorzüge seines Vorgängers und sei darüber hinaus in bestimmten Leistungsbereichen verbessert worden. Dies sei im Einklang mit den jüngsten Trends in der Automobil-Industrie geschehen, in denen die Nachhaltigkeit eine immer wichtiger werdende Rolle einnehme.

  • Der Bandag R-Trailer001 wurde für die Anhängerachse entwickelt.

    Bandag bringt mit dem Bandag M-TRAILER 001, Bandag R-TRAILER 001 und PROTREAD PRO-TR3 drei neue Runderneuerungen für den Einsatz auf Straßen und dem Gelände sowie für den Regional- und Spezialtransport auf den Markt. Im Vergleich zu den Vorgängerprofilen zeichnen sich nach Unternehmensangaben diese Runderneuerungen durch eine erhöhte Lebensdauer und reduzierte Kosten pro gefahrenen Kilometer für Flottenbetreiber und Fuhrparkleiter aus.

  • (V.l.n.r.) beim Spatenstich: Josef Ripperger, Leiter Facility Management Pirelli, Felix Fröhlich, Leiter Fertigungsbereich Rohbetrieb Pirelli, Frank Böhlmann, Oberbauleiter Firma Michael Gärtner, Michael Schwöbel, Geschäftsführer Zentralfunktionen, Jörg Springer, Bürgermeister der Stadt Breuberg, Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli, Christian Grünewald, Vorsitzender des Betriebsrates Pirelli, Roland Jung, Direktor Manufacturing Pirelli, Brigitte Pötzl, Leiterin Projektmanagement Pirelli

    Das Pirelli Werk in Breuberg/Odenwald gehört Unternehmensangaben zufolge zu den international führenden Produktionsstätten für Ultra High Performance-Reifen. Um diese Position zu festigen, investiert der Reifenhersteller in die technischen Anlagen und Gebäude der Fabrik. Zu diesen Investitionen gehört unter anderem der Aufbau einer Anlage zur Veredelung von Gummimischungen.

  • Großflächige und emotionale Bilder sollen die PLATIN-Produktwelt auch am Bildschirm widerspiegeln.

    Zum 30jährigen Markenjubiläum erhält die Reifen- und Felgenmarke PLATIN nicht nur neue Räderdesigns und Ganzjahresreifen, sondern auch einen neuen Internetauftritt. Die responsiv programmierten Webseiten in Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch sind auch auf Tablets oder Smartphones nutzbar.