Neues Distributionszentrum für Delticom

Dienstag, 4 Juni, 2019 - 10:45
Legten den Grundstein für das neue Logistikzentrum der Delticom AG in Ensisheim (v.l.): Thierrry Milon (stellvertretender Geschäftsführer EMEA Division GSE), Raphael Schellenberger (Abgeordneter der Region Haut-Rhin), Christian Zimmermann (Regierungsrat der Region Haut-Rhin), Dr. Steven Engler und Gernot Engler (geschäftsführende Gesellschafter der Engler Gruppe).

Eine gravierte Sandsteinplatte aus den Vogesen ist der Grundstein für das neue Distributionszentrum der Delticom AG im elsässischen Ensisheim. Einen dreistelligen Millionenbetrag investiert der Projektentwickler, die Gelsenkirchener Engler-Gruppe, in den verkehrsgünstig gelegenen, 185.000 Quadratmeter großen Standort im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz. Im Herbst kommenden Jahres soll die Logistikimmobilie, die von der französischen GSE Group geplant und errichtet wird, von dem Online-Reifenhändler in Betrieb genommen werden. 

„Für uns ist Ensisheim eines der größten und ehrgeizigsten Immobilienprojekte, in das wir in den letzten 15 Jahren investiert haben“, sagt Dr. Steven Engler. Der Investor lobt Lage und Ansiedlungsbedingungen: „Kommunen und regionale Wirtschaftsförderung haben uns in kürzester Zeit den Weg für das Projekt geebnet. Die Anbindung an das französische, deutsche und schweizerische Autobahnnetz könnte nicht besser sein.“

Die Fläche liegt im Gewerbepark „Plaine d'Alsace“, im Industriegebiet Ensisheim-Réguisheim. Sie befindet sich nur 15 Kilometer von Mülhausen entfernt und grenzt direkt an die französischen Autobahnen A35 und A36. „Der Nutzer rückt mit dem neuen Distributionszentrum noch ´ näher an seine Kunden in Südwesteuropa heran und kann über eine hocheffiziente Lagerlogistik sehr kurze Versandzeiten im grenzüberschreitenden E-Commerce realisieren“, sagt Gernot Engler, Gründungsgesellschafter der Engler Immobilien Gruppe. Rund 150 neue Arbeitsplätze werden an dem Standort entstehen.

Lesen Sie Details in der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Am 28. August wird das neue Nexen-Werk in Tschechien offiziell eröffnet. Bildquelle: Nexen.

    Mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie wird der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire am 28. August 2019 seine neue High-End-Reifenproduktionsanlage im tschechischen Žatec eröffnen. Unter dem Motto „The New Wave for the Future" soll mit der feierlichen Eröffnung die nächste Etappe der globalen Ära von Nexen Tire eingeleitet und die tschechisch-koreanische Geschäftspartnerschaft gefeiert werden.

  • Mit dem optimierten partner.net ist der GDHS ein Schritt in der zukunftsorientierten Kommunikation gelungen.

    Die GDHS hat ihren Premio Reifen + Autoservice-Betrieben, HMI-Partnern und Quick Reifendiscountern Ende Mai das neue partner.net vorgestellt. Bereits seit einigen Jahren nutzt die GDHS zur Kommunikation mit Partnern ein extra für sie entwickeltes Intranet. Auf dieser in Fachhandelsgruppen unterteilten Informationsplattform können sich Unternehmer und Mitarbeiter der einzelnen Betriebe über alle Neuigkeiten informieren.

  • Soll Platz für rund eine Viertelmillion Reifen bieten: Das neue Lager- und Vertriebszentrum von Nexen Tire in Staufenberg. Bildquelle: Nexen.

    Im Zuge seiner Wachstumsstrategie erweitert der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire sein Vertriebsnetz für die D-A-CH-Region. Seit Juli kann das Unternehmen im hessischen Staufenberg auf ein 9.000 Quadratmeter großes Lager- und Vertriebszentrum zurückgreifen.

  • Die 21 Auszubildenden der DRIVER Reifen und Kfz-Service GmbH und ihre Ausbilder.

    Ende September starteten 21 junge Frauen und Männer ihre Berufsausbildung bei der DRIVER Reifen und Kfz-Technik GmbH, 18 von ihnen werden nach dem Berufsbild Kfz-Mechatroniker/-in ausgebildet, drei haben sich für das Berufsbild Einzelhandelskauffrau/-mann entschieden.