Neupositionierung der Marke Avon

Dienstag, 17 Juli, 2018 - 15:15
Jaap van Wessum, General Manager EMEA Cooper Tire & Rubber Company Europe Limited, will Wachstumspotenziale in Europa besser ausschöpfen.

Jaap van Wessum, General Manager EMEA Cooper Tire & Rubber Company Europe Limited, will die Wachstumspotenziale in Europa für die Marke Avon besser ausschöpfen. Die Redaktion sprach exklusiv mit van Wessum im Rahmen eines Händlerevents in England.

Herr van Wessum, die Marke Avon soll in Europa neu ausgerichtet werden. Erläutern Sie bitte.

Avon war traditionell immer sehr stark in England vertreten. Aktuell verzeichnen wir ein signifikantes Wachstum der Marke in ganz Europa. Es kommen also Länder hinzu, in denen Avon bisher nicht wirklich existent war. Wir sehen nun die Möglichkeit, gerade in diesen Ländern unser Geschäft zu forcieren. An erster Stelle sind hier die deutschsprachigen Länder zu nennen, in denen Michael Lutz als General Manager für diese Regionen großes Entwicklungspotenzial sieht. Aber auch die Niederlande und Spanien sind durchaus interessante Märkte.

Wie wollen Sie größere Aufmerksamkeit in diesen Ländern generieren?

Wir verzeichnen bereits ein größeres Interesse aus dem Handel. Mit neuen Produkten und einer neu aufgesetzten Marketing-Kampagne mit Marken-Botschaftern wollen wir diese Entwicklung weiter befeuern. Wir sehen in Europa insgesamt ein Wachstum des Tier2-, also des Qualitäts-Segments. Avon ist in diesem Segment als Marke mit einer unglaublichen Geschichte positioniert. Viele Handelsakteure sehen, da gibt es in einem margentechnisch attraktiven Bereich eine Marke mit großer Geschichte und neuen Produktentwicklungen.

Wir planen nun eine selektive Distribution mit ausgewählten Partnern. Aktuell befinden wir uns in der Phase, in der wir mit den Partnern, mit denen wir bereits eine starke regionale Verbindung haben wie beispielsweise in Italien und Frankreich, die Strategie abstimmen. Mit den Akteuren, die uns auf dieser England-Reise begleiten, sehen wir die Möglichkeit der vertrauensvollen Partnerschaft auch in den Ländern, in denen wir wachsen wollen.

Lesen Sie das komplette Interview in der August-Ausgabe des auflagenstärksten Reifenfachmagazins in Deutschland.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die drei wichtigsten Produktlinien für Pkw, Motorräder und Motorsporteinsätze wird Avon Tyres anlässlich der Reifenmesse zwischen dem 29. Mai und 1. Juni in Köln präsentieren.

    Die drei wichtigsten Produktlinien für Pkw, Motorräder und Motorsporteinsätze wird Avon Tyres anlässlich der Reifenmesse zwischen dem 29. Mai und 1. Juni in Köln präsentieren. Die aktuellen, innovativen Reifen von Avon werden in Halle 6, Stand C-070 zu sehen sein.

  • Der Avon Trailrider kann auf verschiedenen Motorrädern gefahren werden.

    Regelmäßig müssen die neuesten Motorräder in Kombination mit alternativen Bereifungen überprüft werden. Vom britischen Hersteller Avon sollen die Modelle Spirit ST und Trailrider überzeugen. Aber auch der Storm 3D X-M wie der 3D Ultra Sport sind für die aktuellen Maschinen geeignet.

  • Das Cooper Testgelände im texanischen Pearsall bietet auf 40,5 Quadratkilometern alle Möglichkeiten sowohl Pkw- und SUV-Reifen als auch Offroad-Reifen zu testen.

    Cooper Tire & Rubber mit Hauptsitz im US-amerikanischen Findlay, Ohio, entwickelt und produziert Reifen für Pkw, Kleintransporter, Medium-Trucks und Motorräder. Die Marke hat ihren guten Ruf durch das starke Engagement im 4x4-Reifenmarkt begründet. Chef-Redakteur Olaf Tewes besuchte das Cooper Testgelände im texanischen Pearsall.

  • Der Barum Quartaris 5 ist für den ganzjährigen Einsatz konzipiert.

    Quartaris 5 heißt der neue Ganzjahresreifen von Barum. Der Hersteller verspricht „hohe Sicherheit in allen Witterungsbedingungen und in jeder Fahrsituation“. Der neue Ganzjahresreifen trägt sowohl die M+S Markierung als auch das Schneeflockensymbol.