Peter Hülzer - Gestalter der Reifenbranche

Mittwoch, 26 Juli, 2017 - 16:00
Peter Hülzer hat den BRV nachhaltig geprägt.

Selten hat es einen Vorsitzenden eines Berufsverbandes gegeben, der diesem seinen Stempel so nachhaltig aufgedrückt hat wie Peter Hülzer. Er übernahm 1987 die Funktion des Geschäftsführers der beiden Verbände Deutscher Reifenhändler Verband (DRV) und Zentralverband des Deutschen Vulkaniseurhandwerks (ZDV). Durch sehr viel Geschick leitete er bereits ein Jahr später die Fusion zum heutigen BRV ein.

Unter seiner Führung konnte sich der BRV zu einem einflussreichen Branchenverband entwickeln, dem bereits 1990 85 Prozent aller westdeutschen Reifenfachhändler und Vulkaniseurbetriebe angehörten. Peter Hülzer unterstütze ostdeutsche Unternehmer, indem er Seminare zum Thema „Marktwirtschaft und Betriebswirtschaft“ initiierte und durchführte. Heute ist der BRV nicht nur angesehen, sondern auch erster Ansprechpartner, wenn es um die Belange und Entwicklungen des Reifenfachhandels und der Vulkaniseure geht.

Lesen Sie eine ausführliche Würdigung der Branchenpersönlichkeit Peter Hülzer in der August-Ausgabe.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Peter Hülzer nimmt Abschied vom BRV.

    Peter Hülzer war eine der prägendsten Persönlichkeiten der Reifenbranche hierzulande. Im Rahmen der Mitgliedsversammlung gab Hülzer gestern in Köln sein Amt als geschäftsführender Vorsitzender des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) ab. Die Wertschätzung für seine Arbeit der letzten dreißig Jahre wurde von zahlreichen Branchenvertretern zum Ausdruck gebracht.

  • Mit 15.000 Euro unterstützen die TEAM-Gesellschafter die Christoph Metzelder-Stiftung.

    Die TOP SERVICE TEAM KG feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Geschäftsführer Gerd Wächter begrüßte in Köln am vergangenen Freitag etwa 80 Gäste zu einem Gala-Dinner. Persönlichkeiten der Reifenbranche würdigten das Wirken der Kooperation, die aktuell aus zwölf Gesellschafter mit bundesweit über 180 Service-Stationen besteht.

  • Das auflagenstärkste Reifenfachmagazin hierzulande: AutoRäderReifen-Gummibereifung.

    Die Urlaubszeit hat mittlerweile in allen Bundesländern begonnen. Damit beginnt für den Reifenfachhandel die sogenannte „Saure Gurkenzeit“. Die Auslastung in der Werkstatt könnte besser sein. Trotzdem lässt sich diese Zeit sinnvoll nutzen, um beispielsweise über strategische Ziele des eigenen Unternehmens nachzudenken. Anregungen lesen Sie in der August-Ausgabe.

  • Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck übergibt vor der neuen Kinderwagen-Garage einen Symbolscheck an Kita-Leiterin Christa Kossow (hinten, 5. und 4. v. l.). Mit ihr freuen sich (hinten, v. l.) Manuel Herrero (Michelin), Erzieherin Mona Spitzlay, Udo Karst (2. Beigeordneter der Gemeinede Bretzenheim), Michelin Mann „Bibendum“ (alias Rüdiger Bernd) und Kinder der Kita „Flitz-Kids“.

    Michelin-Personalleiter Peter Kubitscheck hat gemeinsam mit drei weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Michelin Reifenwerke Bad Kreuznach 1.000 Euro an Christa Kossow, die Leiterin der Kindertagesstätte „Flitz-Kids“ in Bretzenheim, übergeben. Die Micheliner waren Teil des 13-köpfigen Teams, das am 8. Juni beim Aktionstag von INES – Initiative Nahe engagiert sich – in der Kita im Einsatz war.