Prometeon und Alltrucks kooperieren

Mittwoch, 30 Oktober, 2019 - 16:00
(v.l.n.r) Nils Hollmann, Leiter Vertrieb, Marketing und Konzeptentwicklung und Homer Smyrliadis, Geschäftsführer der Alltrucks GmbH & Co. KG, Alexander Hild, Geschäftsführer und Nico Spirito, Leiter Vertrieb der Prometeon Tyre Deutschland GmbH. Bildquelle Prometeon

Die Verantwortlichen des Werkstattkonzepts „Alltrucks Truck & Trailer Service“ und der Prometeon Tyre Group haben eine europaweite Zusammenarbeit vereinbart. Die an das Alltrucks Netzwerk angeschlossenen Nutzfahrzeug-Werkstätten sollen durch die Kooperation einen exklusiven Zugang zum Portfolio des Reifenherstellers erhalten.

„Der Anspruch unserer gemeinsamen Endkunden, den Flotten, geht in Richtung ‚alles aus einer Hand‘, um etwaige Standzeiten so gering wie möglich zu halten. Im Rahmen der Kooperation freuen wir uns auf den Schulterschluss mit den Alltrucks Werkstattpartnern und werden diesen mit unserer Kompetenz zur Seite stehen und das Reifengeschäft mit den Partnern gemeinsam entwickeln“, versichert Marco Solari, CEO Europe der Prometeon Tyre Group.

Lesen Sie einen ausführlichen Artikel in der Dezember-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das neue Vertriebsteam bilden Sebastian Warncke (l.), Alexander Hild und Nico Spirito.

    Die Prometeon Tyre Deutschland GmbH hat personelle Veränderungen in der Vertriebsorganisation vorgenommen. Alexander Hild (44) steht seit 01.07.2019 als Geschäftsführer an der Spitze der Prometeon Deutschland Organisation. Nico Spirito (40) hatte bereits zum 01. December 2018 die Vertriebsleitung Deutschland übernommen. Zusätzlich wurde das deutsche Team jetzt um Sebastian Warncke (30) verstärkt. Warncke ist in die Prometeon Deutschland zum 01. August 2019 als Business Development Manager - Fleet eingetreten.

  • Alain Versace, Head of Global Truck Services & Trade Marketing bei Prometeon, forciert das Flotten-Geschäft.

    Die Prometeon Tyre Group hat einen Partnerschaftsvertrag mit GreenRoad, einem Anbieter von Sicherheits- und Leistungslösungen für Flottenfahrer, unterzeichnet. Ziel sei es, die betriebliche Effizienz zu maximieren.

  • RR Team-Geschäftsführer Arno Bach und Dr. Slim Ben-Hassine von der UIM GmbH wollen Synergien nutzen.

    Die RR TEAM GmbH und die UIM GmbH kooperieren. Durch die langfristige Kooperation sollen Synergien genutzt und zusätzliche IT-Services kundenspezifisch entwickelt werden, so die Verantwortlichen.

  • Die Lieferkette der Naturkautschukindustrie ist hochkomplex.

    Continental, Michelin und SMAG, Softwareentwickler für die Landwirtschaft, geben die geplante Gründung eines Joint Venture bekannt, das sich auf die Entwicklung und Verbreitung einer technischen Lösung für die Abbildung von Nachhaltigkeitspraktiken in der Naturkautschuk Lieferkette spezialisiert. Das Konzept von Rubberway stimmt laut Unternehmensangaben mit den Zielen der Global Platform for Sustainable Natural Rubber (GPSNR) überein.