Reifen 2004 - Die Highlights der Messe

Donnerstag, 15 April, 2004 - 02:00
Reifen 2004 - Die Highlights der Messe

Trotz Absage der Goodyear Dunlop Tires Germany ist die Messe bereits ausgebucht, 400 Aussteller aus 40 Nationen erwarten 16.000 Besucher aus aller Welt. Bekannte Gastredner bereichern das Programm: so werden Peter Scholl-Latour und Hans-Eberhard Schleyer referieren.

Weitere Highlights werden sein:

Die am 07.06.2004 um 12:30 Uhr im CC Süd stattfindende 18. ordentliche Mitgliederversammlung des BRV. Im Rahmen dieser Hauptversammlung wird die Endfassung der neuen,ab 01.08.2004 gültigen Ausbildungsverordnung zum Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik vorgestellt. Hans-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Berlin wird als Hauptredner zur Novellierung der Handwerksordnung und dem damit in Verbindung stehenden Meisterzwang für die Reifenfachhandelsbranche, die seit 01.01.2004 den gefahrengeneigten Handwerken zuzurechnen ist, referieren. Neben der Verleihung des BRV-Awards 2004 an den aus Reifenfachhandelssicht zuverlässigsten Partner auf der Herstellerseite steht ein Referat von Michael Horn, BBE Unternehmensberatung zu den Ergebnissen der brandaktuellen BRV/BBE-Studie zum Thema "Quo vadis, Reifenfachhandel?" im Mittelpunkt.

Universitätsprofessor Dr. Joachim Zentes vom Institut für Handel und Internationales Marketing an der Universität des Saarlandes spricht anschließend zum Thema "Wertschöpfungs-Zweckbündnisse für Reifenhersteller und Reifenfachhandel"

=> Gegen 19:00 Uhr steht die feierliche Eröffnung der Reifenmesse 2004 auf dem Zeitplan. Professor Dr. Peter Scholl-Latour referiert zum Thema: "Europa im Weltgefüge - die Welt im Wandel". Der bekannte TV-Journalist und Islam-Experte wird die aktuelle sicherheitspolitische Weltlage nach den Terroranschlägen in Madrid beleuchten.

=> Am 08.06.2004 - dem ersten Messetag - findet um 10:00 Uhr die obligatorische Pressekonferenz mit dem BRV-Präsidenten sowie der Direktion der Messe Essen statt. Gegen 19:00 Uhr trifft sich der BRV-Vorstand zum traditionellen Messegespräch mit Manfred Wennemer, dem Vorstandsvorsitzenden der Continental AG und seinem Ersatzgeschäfts-Management.

=> Für den 09.06.2004 ist eine BRV-Fachtagung zum Thema "ECE-Regelungen 108/109" geplant. Gegen 13:00 Uhr kommt es zu einem Partnertreffen der "Initiative PRO Winterreifen". Es gilt, die Maßnahmen der Initiative für die Wintersaison 2004/2005 vorzubereiten.

=> Am Abend des 10.06. laden dann BRV und Messe Essen zur traditionellen Get-together-Party von Ausstellern und Besuchern ein. In der Halle "Weststadt" in Essen werden circa 500 Gäste das Musical "All you need is love - a tribute to the Beatles" miterleben können.

=> Der letzte Messetag (11.06.2004) schließt um 10 Uhr mit einer Sitzung des Messebeirates ab. Das Veranstaltungsende der diesjährigen Messe ist für 16:00 Uhr vorgesehen.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Yokohama teilte sich den Messe-Stand mit der Firma trail master. Bildquelle: Yokohama.

    Nach einer längeren Pause kehrte Yokohama im Jahr 2018 auf die Abenteuer & Allrad zurück. Auch 2019, im Messe-Jubiläumsjahr, war der japanische Reifenhersteller mit von der Partie und stellte auf der am 23. Juni zu Ende gegangenen Off-Road-Messe seine Produkte aus. Mit dem Messe-Verlauf zeigen sich die Yokohama-Verantwortlichen zufrieden.

  • Pneuhage statt Driver: Die Reifen Klessinger GmbH wird Pneuhage Filiale Nummer 94 in Deutschland. Bildquelle: Pneuhage.

    Mit Wirkung zum 01. August 2019 wird der Betrieb der Reifen Klessinger GmbH in Eching nahe München Teil der Pneuhage Reifendienste Südost GmbH. Der zuletzt zum Driver-Franchise-System von Pirelli gehörende Betrieb wird Pneuhage-Filiale Nummer 94 in Deutschland.

  • Werkdirektor Christian Metzger (7. v. l.), die Betriebsräte Thorsten Bayer, Francesco Caricato und Uwe Kumpa (1. Reihe, 1., 3. und 4. v. l.) und Vertreter des Direktionsteams (Peter Fluhr, Leiter Rohreifenfertigung, 2. v. l. und André Vogelaar, Leiter Fortschritt, links hinter Metzger) freuen sich mit dem Projektteam über den erfolgreichen Anlauf der neuen Fertigungsanlage.

    Eine Investition in eine neue Fertigungslinie soll den Michelin-Standort in Bad Kreuznach stärken. Gemeinsam mit Vertretern aus dem Projektteam, dem Direktionsteam und dem Betriebsrat des Reifenherstellers feierte Werkdirektor Christian Metzger den Anlauf der neuen Anlage zur Fertigung von 18- und 19-Zoll-Reifen.

  • AutoBild weist darauf hin, dass selbst bei starken Regenfällen auf intakten Strecken hierzulande die Wasserhöhe selten über einen Millimeter steigt. Anders als in einer Testsituation, die dieses Bild zeigt.

    Keine Panik will die AutoBild eigenen Angaben zufolge mit der Veröffentlichung der Ergebnisse einer aktuellen Testeinheit auf nasser Fahrbahn verursachen – das Ergebnis ist dennoch unbedingtes Argument für Neureifen, wenn es um sicherheitsrelevante Erwägungen geht.